Stefan Ahnhem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stefan Ahnheim 2014 Buchmesse in Göteborg

Stefan Ahnhem (* 24. November 1966 in Stockholm) ist ein schwedischer Schriftsteller und Drehbuchautor.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stefan Ahnhem wuchs als Einzelkind im südschwedischen Helsingborg (Provinz Schonen) auf. Seit den 1990er Jahren schrieb er an Drehbüchern für Filme und Fernsehserien, darunter die Polizeiserie Kurt Wallander von Henning Mankell und Irene Huss, Kripo Göteborg von Helene Tursten. Im Jahr 2014 debütierte er als Thriller-Autor. Sein Roman Offer utan ansikte (schwedisch: Opfer ohne Gesicht) wurde in seiner Heimat schnell zu einem Bestseller. Im folgenden Jahr erschien der Thriller im deutschsprachigen Raum unter dem Titel Und morgen du. Die Spiegel und Stern-Bestsellerliste führt im Januar 2017 seinen Roman Minus 18 Grad in den oberen Rängen. Er lebt mit seiner Frau und den drei jüngsten seiner vier Kinder in seiner Geburtsstadt Stockholm.[1][2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2016: Krimi-Publikumspreis des Deutschen Buchhandels MIMI; verliehen auf der Buchmesse Leipzig für den Roman Herzsammler

Drehbuchbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995: Rena rama Rolf
  • 2004: In der Angst vor dem Wolf
  • 2005: Wie man sich bettet
  • 2005: Vor dem Frost (Wallander)
  • 2005: Mastermind (Wallander)
  • 2006: Luftslottet
  • 2008: Tod im Pfarrhaus (Irene Huss)

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Krimi-Couch.de: Stefan Ahnhem aufgerufen am 12. Januar 2017
  2. lovelybooks.de: Biographie Stefan Ahnhem

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]