Steilgaffel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schaluppe Lobster 12.5 mit Steilgaffeltakelung

Die Steilgaffel-Takelung ist ein Vorläufer der Bermuda- oder Hochtakelung.

Im Gegensatz zur klassischen Gaffeltakelung steigt die Gaffel beim Steilgaffelrigg steil nach oben und bietet so dem Wind eine längere Angriffskante. Vertreter dieses Takelungsart sind z. B. Schaluppen aus dem 19. Jahrhundert, ältere H-Jollen und BM-Jollen.

Ein Problem war allerdings die Verwindung des Baumwollsegeltuchs. Abhilfe sollten eingearbeitete Segellatten bilden. Erst mit Erfindung des Kunststoffsegels war dieses Problem gelöst, allerdings war die Steilgaffeltakelung zu diesem Zeitpunkt bereits durch die moderne Marconi- oder Hochtakelung abgelöst.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Steilgaffelrigg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien