Stepan Tschernowezkyj

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stepan Leonidowytsch Tschernowezkyj

Stepan Leonidowytsch Tschernowezkyj (ukrainisch Степан Леонідович Черновецький, auch als Stepan Leonidowych Chernovetskyi transkribiert; * geb. 28. Oktober 1978 in Tiflis, Georgien) ist ein ukrainischer Unternehmer, Investor und Gründer der Chernovetskyi Investment Group (CIG).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2003 schloss er das Studium an der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität in Kiew als Diplomjurist ab.

Tätigkeit in der Finanzwirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1997 bis 2006 arbeitete Stepan Tschernowezkyj in der ukrainischen „PRAVEX BANK“, die von seinem Vater, Leonid Tschernowezkyj, gegründet wurde. Unter anderem war er Kundenmanager, dann leitete verschiedene Abteilungen der Bank, später wurde er Obervizepräsident.

Im Mai 2006 wurde er Vorsitzender des Aufsichtsrates der „PRAVEX BANK“[1].

Als die Anteilsinhaber 2007 beschlossen, die „PRAVEX BANK“ zu verkaufen[2], hat Stepan Tschernowezkyj selbst die Verhandlungen mit der italienischen Bankgruppe Intesa Sanpaolo geführt. Im Februar 2008 wurde ein Vertrag über den Verka war eruf der Bank für 750 Mio. USD geschlossen, und zu diesem Zeitpunkt war es einer der größten Verträge dieser Art in der Region[3].

Chernovetskyi Investment Group (CIG)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stepan Tschernowezkyj ist der Inhaber und Präsident von Chernovetskyi Investment Group (CIG), das 2013 gegründet wurde und sich mit Investitionen in IT-Projekte befasst, und zwar im Onlinehandel, Gesundheitswesen, Agrarsektor und in der Infrastruktur. Mit Stand zum September 2018 war CIG eines der größten Investitionsunternehmen in Osteuropa mit dem Investitionspotential von mehr als 100 Mio. USD[4]. Das Unternehmen hat bereits über 30 Projekte in sieben Ländern umgesetzt.

Im Jahre 2017 hat СIG ins Unternehmen InnerChef (Indien) für Lieferung von Fertiggerichten und ins Kray Technologies (Ukraine) für Herstellung von Industriedrohnen für Agrarunternehmen investiert[5].

2018 zählte Stepan Tschernowezkyj nach Angaben der Zeitschrift „Focus“ zu 100 reichsten Personen der Ukraine. Zusammen mit Leonid Tschernowezkyj belegen sie die 20. Position in der Liste, ihr gemeinsamer Vermögensstand wird mit 353 Mio. USD bewertet[6].

Laut dem Wirtschaftsmagazin Focus waren Stepan und Leonid Tschernowezkyj im Jahr 2019 auf Platz 21 der reichsten Personen der Ukraine mit einem gesamten Vermögen in Höhe von 423 Millionen US-Dollar.[7]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 2008 und 2009 war Tschernowezkyj als Mitglied der Fraktion „Block von Leonid Chernovetskyi“ Abgeordneter des Stadtrates von Kiew.[8] Er hat seine Abgeordnetentätigkeiten vorfristig niedergelegt[9]. Mit Stand September 2018 hat Stepan Tschernowezkyj keiner politischen Partei angehört.

„Spanischer Fall“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juli 2016 wurde Stepan Tschernowezkyj von der spanischen Polizei im Rahmen der Sonderoperation zur Bekämpfung der Finanzverbrechen „Variola“ festgenommen. Alle elf festgenommenen Personen wurden der Geldwäsche in Höhe von 10 Mio. Euro beschuldigt[10].

Im August 2016 hat das Berufungsgericht in Barcelona Stepan Tschernowezkyj aufgrund der nicht detaillierten Beweisen im Festnahmeprotokoll aus der Haft entlassen[11].

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stepan Tschernowezkyj leitet das Promotionsunternehmen „Elite Boxing Promotion“, das sich mit der Organisation von Boxturnieren und der Boxentwicklung in der Ukraine befasst. Das Unternehmen ist seit 2005 tätig und hat 217 Einzelkämpfe durchgeführt, davon 21 Titelkämpfe. Der führende Boxer von „Elite Boxing Promotion“, Viktor Postol, ist ehemaliger Weltmeister der WBC im Halbweltergewicht[12].

Familie und Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tschernowezkyjs Vater Leonid Tschernowezkyj ist ein ukrainischer Politiker und Unternehmer, seine Mutter Alina Aivazova ist Unternehmerin.

Tschernowezkyj ist verheiratet und hat vier Kinder.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chernovetsky Sohn leitete "Pravex-Bank"
  2. Wie die Familie Chernovetsky die Pravex Bank kurz vor der Krise verkaufte
  3. Intesa kauft die Pravex Bank für 750 Millionen US-Dollar
  4. CIG-Website
  5. Chernovtsy Jr. Investment Fund kauft Agro-Vermogenswerte in der Ukraine
  6. 100 reichste Menschen der Ukraine. 2018
  7. 100 reichste Menschen der Ukraine. 2019
  8. Wer ging zum Stadtrat. Vorläufige Liste
  9. Der Sohn von Tschernowezkyj hat beschlossen, den Stadtrat von Kiew zu verlassen
  10. Verhaftung des Sohnes von Tschernowezkyj: Gerashchenko schämt sich, dass es in der Ukraine nicht gemacht wurde
  11. Leonid Tschernowezkyj berichtete über die Freilassung seines Sohnes in Spanien
  12. Über die Elite Boxing Promotion

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]