Straßenbahn Daugavpils

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenbahn
Straßenbahn Daugavpils
Bild
Basisinformationen
Staat Lettland
Stadt Daugavpils
Eröffnung 5. November 1946
Betreiber Daugavpils tramvaju uzņēmums
Infrastruktur
Streckenlänge 27 km
Spurweite 1524 mm
Stromsystem Stangenstromabnehmer
Betrieb
Linien 3
Fahrzeuge 45
Statistik
Fahrgäste 6,67 Mio. pro Jahr (2010)
Mitarbeiter 298 (2011)
Netzplan
Netzplan (2012)

Die Straßenbahn Daugavpils ist das Straßenbahnnetz in der ostlettischen Stadt Daugavpils, das von der Daugavpils tramvaju uzņēmums (Straßenbahngesellschaft Daugavpils) betrieben wird.

Die erste Linie wurde am 5. November 1946 in der russischen Breitspur eröffnet. Eine Besonderheit sind die bei der Bahn verwendeten Stangenstromabnehmer. 1950 folgte die zweite Strecke durch die Stadt. Diese wurde 1951 und 1958 verlängert. Weitere Verlängerungen folgten 1965 und 1990, so dass heute insgesamt 27 Kilometer Gleisnetz vorhanden sind. Heute verkehren drei Straßenbahnlinien in Daugavpils. Der Betrieb wird gut instand gehalten und in den letzten Jahren ging eine Streckenerweiterung in Betrieb. Außerdem sind Pläne für eine Modernisierung des Fahrzeugparks aufgestellt worden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Idee, ein öffentliches Verkehrsmittel in Dünaburg (damaliger Name von Daugavpils) einzuführen, reifte gegen Ende des 19. Jahrhunderts. 1893 hatte Dünaburg 70.000 Einwohner und besaß 38 Fabriken. 1895 begann die Stadt Verhandlungen zum Bau einer Straßenbahnstrecke. 1910 und 1912 waren konkrete Projekte geplant. Zunächst wurden die Projekte aus Geldmangel nicht verwirklicht, dann wegen des Ersten Weltkriegs, des Lettischen Unabhängigkeitskriegs und den daraus folgenden Verwüstungen.

Erst im Mai 1946 fiel die endgültige Entscheidung zum Bau der Straßenbahn. Die Bauarbeiten begannen am 11. Juni 1946. Die Bauarbeiten für die erste eingleisige Straßenbahnstrecke Gerberei ↔ Bahnhof dauerten 123 Tage. Zuerst verkehrten auf dieser Strecke vier Straßenbahnwagen vom Typ Phoenix aus dem Jahr 1901. 1947 wurde die zweite Phase des Projekts genehmigt: eine Strecke von 3,5 km Länge von der Sarkanarmias-Straße (heute: 18. November-Straße) zur alten Vorstadt. 1949 führte eine Zweigstrecke vom zentralen Markt zur Festung, in der seit dem 23. Februar 1948 eine Militärakademie bestand.

Die nächste Strecke wurde 1962 gebaut, als die Gleise von der Gerberei zur Chemiefaser-Fabrik verlängert wurden. Mitte der 1970er Jahre war die Hauptroute Bahnhof ↔ Chemiefaser-Fabrik vollständig zweigleisig ausgebaut.

1987 gab es vier Linien. In August-September wurden die Linien 3 Bahnhof ↔ Stropu und 4 Chemiefaser-Fabrik ↔ Festung zur neuen Linie 3 Festung ↔ Stropu durchgebunden.

Tickets und Tarif[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tickets können nur in den Bahnen bei der Schaffnerin erworben werden. Einzeltickets kosten 0,43 EUR (August 2016), Mehrfahrten- oder Tagestickets sind nicht erhältlich.

Fahrzeugpark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straßenbahn Daugavpils besitzt 44 Triebwagen: 20 Bahnen der Wagonfabrik Riga vom Typ RWS-6, von der Wagonfabrik Ust-Katav zwölf Bahnen des Typs KTM-5 und eine Bahn des Typs KTM-8, und elf Straßenbahnen des Typs Tatra T3D des tschechoslowakischen Herstellers ČKD Tatra, die gebraucht von der Straßenbahn Schwerin übernommen wurden.

Außerdem existieren drei Dienstwagen, davon ein Schneepflug.

Im Jahr 2011 begannen die Planungen zur Sanierung der Infrastruktur, um 12 neue Niederflurfahrzeuge kaufen zu können.

Linien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Linie 1: Bahnhof (lett.: Stacija) ↔ Butļerova iela
    Sie wurde 1946 eröffnet. Ursprünglich verband sie die Gerberei (heute: Saules veikals) mit dem Bahnhof. In den frühen 1960er Jahren wurde im Zusammenhang mit dem Bau der Chemiefaser-Fabrik und der dazugehörigen Siedlung beschlossen, die Strecke bis zur Butļerova iela zu verlängern. 1962 wurde diese Verlängerung um 2,2 km mit dem Betriebshof an der Endstelle in Betrieb genommen. Mitte der 1970er Jahre war diese Linie vollständig zweigleisig ausgebaut.
  • Linie 2: Butļerova ielaGetreidemühle „Dinella“ (lett.: Maiznīca „Dinella“)
    Diese Linie wurde 1947 als zweite Straßenbahnlinie der Stadt eröffnet. Von der Linie 1 aus bedient sie einen Abzweig von 2,7 km Länge zur Alten Vorstadt (Getreidemühle „Dinella“). In der Zukunft soll sie um 1,9 km zur Neuen Vorstadt verlängert werden.
  • Linie 3: Festung (lett.: Cietoksnis) ↔ Stropu ezers
    Diese Linie wurde 1949 eröffnet und verband auf einer Länge von 1,3 km die Festung mit dem zentralen Markt (lett.: Tirgus). Sie wurde später mit der Hauptstrecke verbunden. 1959 wurde der Abzweig zur Waldbühne Stropi (lett.: Stropu estrāde) in Betrieb genommen. 1960 wurde sie bis zum Stropi-See (lett.: Stropu ezers) verlängert. Von der Gerberei an ist die Linie eingleisig mit zwei Ausweichen am Friedhof (lett.: Komunāle kapi) und an der Waldbühne.
Linie Eröffnung Inbetriebnahme von
Verlängerungen
Linienweg Halte Länge Fahrzeit
1 1946 1962 Butļerova iela ↔ Stacija 19 6,8 km 28 min
2 1947 Butļerova iela ↔ Forštadte (Getreidemühle „Dinella“) 17 5,7 km 23 min
3 1949 1959, 1960 Stropi (Stropu ezers) ↔ Cietoksnis 22 8,8 km 35 min

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Trams in Daugavpils – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien