Straßenbahn Sintra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eléctrico de Sintra
Brill-Sommertriebwagen 7 auf der Avenida do Atlântico
Brill-Sommertriebwagen 7 auf der Avenida do Atlântico
Streckenlänge: ca. 11 km
Spurweite: 1000 mm (Meterspur)
BSicon uexKBHFa.svg
0,0 Sintra (Vila Velha)
BSicon uexBHF.svg
1,0 Bahnhof Sintra zur Linha de Sintra
BSicon uKHSTxa.svg 1,7 Sintra (Estefânia)
BSicon uBHF.svg 2,6 Monte Santos
BSicon .svgBSicon uABZlf.svgBSicon uSTRlg.svg
BSicon .svgBSicon uBHF.svgBSicon uKDSTe.svg
3,9 Ribeira de Sintra (Depot)
BSicon uBHF.svg 6,3 Galamares
BSicon uBHF.svg 8,8 Colares
BSicon .svgBSicon uABZlf.svgBSicon uKDSTr.svg
9,7 Banzão
BSicon uBHF.svg 11,2 Pinhal da Nazaré
BSicon uKBHFxe.svg 12,7 Praia das Maçãs
BSicon uexKBHFe.svg
14,6 Azenhas do Mar

Die Eléctrico de Sintra ist eine Überlandstraßenbahnlinie zwischen Sintra und Praia das Maçãs (Portugal), die hauptsächlich in der Sommersaison als Touristenattraktion verkehrt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Streckenteil Sintra (Vila Velha)–Colares (8,900 Kilometer) wurde am 31. März 1904 eröffnet und bereits am 10. Juli 1904 die Verlängerung Colares–Praia das Maçãs (3,785 Kilometer) in Betrieb genommen. Am 31. Januar 1930 erfolgte die letzte Verlängerung von Praia das Maçãs–Azenhas do Mar (1,915 Kilometer). In den 1950er-Jahren wurde die Strecke in zwei Schritten auf den Abschnitt Sintra (Bahnhof)–Praia das Maçãs verkürzt und am 15. September 1974 die Straßenbahn gänzlich eingestellt.

Ab dem 15. Mai 1980 wurde der Abschnitt Banzão–Praia das Maçãs wieder in Betrieb genommen. Am 30. Oktober 1997 wurde der Streckenabschnitt Ribeira–Banzão wiedereröffnet und am 4. Juni 2004 – genau zwei Monate nach dem 100. Geburtstag der Eléctrico de Sintra – wurde der Abschnitt Estefânia–Ribeira wieder befahren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Straßenbahn Sintra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien