Strand-Wolfsmilch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strand-Wolfsmilch
Strand-Wolfsmilch (Euphorbia paralias)

Strand-Wolfsmilch (Euphorbia paralias)

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Malpighienartige (Malpighiales)
Familie: Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae)
Gattung: Wolfsmilch (Euphorbia)
Untergattung: Esula
Art: Strand-Wolfsmilch
Wissenschaftlicher Name
Euphorbia paralias
L.

Die Strand-Wolfsmilch oder Dünen-Wolfsmilch (Euphorbia paralias) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Wolfsmilch (Euphorbia) in der Familie der Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae). Die deutschen Trivialnamen weisen auf die Besonderheit der Art hin, immer in der Nähe eines Strandes und dort meist auf Dünen zu wachsen.

Beschreibung[Bearbeiten]

Illustration aus Flora Batava, Volume 14
Ausschnitt eines Blütenstandes im Detail
Früchte und Samen

Vegetative Merkmale[Bearbeiten]

Die Strand-Wolfsmilch ist eine ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 20 bis 70 Zentimetern. Über ihrer dünnen, bis 1 Meter langen Pfahlwurzel verzweigt sie stark aus ihrer Basis. Die anfangs grünen und etwas fleischigen Zweige färben sich mit der Zeit rötlich und verholzen. Sie wachsen meist aufrecht, können mit aufstrebenden Triebspitzen aber auch niederliegen.

Die zahlreichen, aufrecht stehenden und sich überlappenden, blaugrünen Laubblätter sind basisnah bei einer Länge von 10 bis 30 Millimetern sowie einer Breite von 1 bis 6 Millimetern länglich-elliptisch, weiter oben kürzer und eiförmig.

Generative Merkmale[Bearbeiten]

Die Blütezeit reicht je nach Standort von Mai bis September. Die Blütenstände erscheinen endständig und seitenständig aus den obersten Blattachseln als kurze, drei- bis sechsstrahlige Trugdolden. Ihre paarigen Hochblätter sind hellgrün und oval bis nierenförmig. Die Nektardrüsen der Cyathien sind gelb bis orangefarben, oval bis nierenförmig, außen mit unregelmäßigem Rand und zwei Hörnern.

Die dreikammerigen Kapselfrüchte haben einen Durchmesser von etwa 5 Millimetern und eine deutlich körnige Oberfläche. Die Samen sind eiförmig, glatt und tragen ein Anhängsel (Caruncula).

Verwechslungsmöglichkeit[Bearbeiten]

In Gestalt sehr ähnlich ist Euphorbia paralias die im Mittelmeerraum vorkommende Euphorbia pithyusa L. Diese ist jedoch kleiner und weniger stark verzweigt, hat glatte Früchte und kommt nicht in direkter Strandnähe vor.

Ökologie[Bearbeiten]

Da die Samen durch ihren Fettgehalt von etwa 40 % schwimmfähig und für längere Zeit meerwasserbeständig sind, ist neben der Verbreitung durch Insekten (meist Ameisen) auch die Verbreitung über das Meer möglich.

Blühende Pflanze an typischem Standort

Vorkommen[Bearbeiten]

Das Hauptverbreitungsgebiet der Strand-Wolfsmilch liegt im Mittelmeerraum. Östlich reicht das Verbreitungsgebiet bis zum Schwarzen Meer, westlich an der Atlantikküste von Marokko über Frankreich, Belgien und der Niederlande bis zu den Britischen Inseln. Als salzliebende Pflanze (Halophyt) ist sie immer in Küstennähe zu finden. Bevorzugte Standorte sind kleinere Dünen. Teils dringt sie auch in glatte Sandflächen im Hinterland oder direkt am Strand, teils auch in Kiesflächen vor.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Strand-Wolfsmilch (Euphorbia paralias) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien