Straupe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straupe (dt.: Roop)
Wappen von Straupe
Straupe (Lettland)
Red pog.svg
Basisdaten
Staat: Lettland
Landschaft: Livland (lettisch: Vidzeme)
Verwaltungsbezirk: Pārgaujas novads
Koordinaten: 57° 14′ N, 25° 12′ O57.23055555555625.191666666667Koordinaten: 57° 13′ 50″ N, 25° 11′ 30″ O
Einwohner: 1.496 (18. Mär. 2005)
Fläche:
Bevölkerungsdichte:
Höhe:
Stadtrecht: seit 1356
Webseite: www.straupe.lv
Postleitzahl:
ISO-Code:

Straupe (früher: Lielstraupe, dt: (Groß-)Roop) ist eine ehemalige Hansestadt in Lettland, nördlich von Riga. Straupe ist Hauptort der Gemeinde Straupe sowie eines Verwaltungsbezirks (Pārgaujas novads).

Geschichte[Bearbeiten]

In der Chronik Heinrichs von Lettland taucht 1227 der Livische Ort "Vidumaa" auf. Um eine Burg des Bischofs von Riga entstand eine Siedlung, die 1325 Teil der Hanse war und 1374 Rigaer Stadtrecht erhielt. Damals war Straupe die viertgrößte Stadt in Lettland. In den Kriegen der folgenden Jahrhunderts wurde die Gegend allerdings verwüstet und die Burg verlor ihre Bedeutung.

Lielstraupes Pils

Pārgaujas novads[Bearbeiten]

Seit 2009 bilden die Gemeinden Raiskums, Stalbe und Straupe eine Verwaltungsgemeinschaft mit insgesamt 4425 Einwohnern (1. Juli 2010). Das Verwaltungsgebäude steht in Straupe.

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans Feldmann, Heinz von zur Mühlen (Hrsg.): Baltisches historisches Ortslexikon, Teil 2: Lettland (Südlivland und Kurland). Böhlau, Köln 1990, ISBN 3-412-06889-6, S. #.
  • Astrīda Iltnere (Red.): Latvijas Pagasti, Enciklopēdija. Preses Nams, Riga 2002, ISBN 9984-00-436-8.