Su Lumarzu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das nuraghische Brunnenheiligtum (italienisch Pozzo sacro) Su Lumarzu liegt in Rebeccu, einem Hirtendorf bei Bonorva in der Provinz Sassari auf Sardinien. Rebeccu liegt östlich von Bonorva oberhalb der Straße nach Foresta di Burgos auf einem Kalksteinsporn.

Der Brunnentempel der Nuraghenkultur liegt inmitten einer wilden Gartenlandschaft und ist ein bescheidener Bau aus Basaltquadern mit einem 3 × 6 m großen gepflasterten Vorplatz. Dieser besitzt seitlich Podeste. Hinter der hohen, den Hang stützenden Quaderfassade liegt ein kleines Brunnengewölbe. Das Wasser fließt durch eine Rinne über den Rand des aus einer großen Basaltplatte gemeißelten Sammelbeckens von fast 1,5 m Durchmesser.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • E. Contu, "L'età nuragica", in La Provincia di Sassari. I secoli e la storia, Cinisello Balsamo, Silvana, 1983, S. 30;
  • Alberto Moravetti, Carlo Tozzi u. a. (Hrsg.): Guide archeologiche. Preistoria e Protostoria in Italia. 2: Sardegna. A.B.A.C.O, Forlí 1995, ISBN 88-86712-01-4.
  • Rainer Pauli: Sardinien. Geschichte Kultur Landschaft. Entdeckungsreisen auf einer der schönsten Inseln im Mittelmeer. 7. Auflage. DuMont, Köln 1990, ISBN 3-7701-1368-3, (DuMont-Dokumente. DuMont-Kunst-Reiseführer), S. 323.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 40° 25′ 23″ N, 8° 48′ 45″ O