Sulitjelma (Berg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sulitjelma
Blick vom Padjelanta-Nationalpark auf den schwedischen Teil des Sulitjelma-Massivs

Blick vom Padjelanta-Nationalpark auf den schwedischen Teil des Sulitjelma-Massivs

Höhe 1907 moh.
Lage Fauske in Nordland (Norwegen),
Norrbottens län (Schweden)
Gebirge Skandinavisches Gebirge
Koordinaten 67° 8′ 52″ N, 16° 22′ 37″ OKoordinaten: 67° 8′ 52″ N, 16° 22′ 37″ O
Sulitjelma (Berg) (Nordland)
Sulitjelma (Berg)

Der Sulitjelma (schwedisch Sulitelma) ist ein Gebirgsmassiv im Skandinavischen Gebirge an der norwegisch-schwedischen Grenze.

Der Sulitjelma liegt östlich der norwegischen Hafenstadt Bodø. Am Fuß des Gebirgsmassivs liegt der gleichnamige norwegische Ort Sulitjelma, der zur Kommune Fauske gehört. Der auf der norwegischen Seite gelegene Suliskongen ist mit 1907 m der höchste Gipfel. Der Sulitjelma ist vergletschert. Der Sulitjelmabreen-Gletscher erstreckt sich nach Süden und speist den See Pieskehaure, in welchem der Piteälven, einer der großen nordschwedischen Flüsse, seinen Ursprung hat.

Nördlich des Sulitjelma erstreckt sich der Sorjosjaure-See in Ost-West-Richtung, entlang dessen Südufer der Nordkalottleden verläuft, ein Fernwanderweg, der den Ort Sulitjelma mit dem Virihaure-See im Padjelanta-Nationalpark verbindet und einen etwa 1000 m hohen vergletscherten Pass überwindet. Der Sorjosjaure wird über die großen Seen im Padjelanta-Nationalpark entwässert und gehört somit zum Einzugsgebiet des Lule älv.