swissworld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres sollte auf der Diskussionsseite angegeben sein. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
swissworld.org → Discover Switzerland / Die Schweiz entdecken
Logo of swissworld.org, "Switzerland.".png
Logo of swissworld.org, "Your Gateway to Switzeland".png
swissworld.org → eda.admin.ch/aboutswitzerland
Motto offizielles Landeskundeportal der Schweiz
Sprachen englisch, deutsch, französisch, italienisch, spanisch, portugiesisch, chinesisch, japanisch, russisch
Eigentümer Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), Generalsekretariat (swissworld: Präsenz Schweiz)
Urheber Autorenkollektiv
Erschienen seit 2005

swissworld / swissworld.org war bis ...[bitte, ergänzen] das offizielle Landeskundeportal der Schweiz, heute erscheinen die Informationen auf Discover Switzerland / Die Schweiz entdecken.

Geschichte und Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

swissworld wurde durch die Stelle Präsenz Schweiz im Generalsekretariat des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) publiziert. Präsenz Schweiz wurde – als Nachfolgeorganisation der Koordinationskommission für die Präsenz der Schweiz im Ausland (KOKO) – 2000 gegründet, um „die weltweite Vermittlung eines authentischen Bildes einer modernen Schweiz zu fördern“.[1]

Die Website swissworld.org ging Juni 2005 online.[2] Am 1. August 2007, anlässlich des Nationalfeiertags, wurde ein neues Erscheinungsbild präsentiert.[3] Damit wurden die interaktiven Elemente Schweizer Stichworte eingeführt, eine Bilddatenbank,[4] die per elektronischer Postkarte versendet werden kann, sowie Unterrichtsmaterialien[4] und der Swiss Blog als Benutzerforum bereitgestellt. Als erste Bildmaterialien wurden beispielsweise 10 „Erfolgsgeschichten“ aus der Schweiz Aktuell-Sendereihe Story Schweiz über Schweizer Erfindung der letzten Jahre aufgenommen.[3] 2010 wurde ein Auszug als Vortragsunterlagen unter dem Namen Swiss Memory Stick aufgelegt.[5][4]

Statt swissworld erscheit seit ... Discover Switzerland / Die Schweiz entdecken, auf Web des EDA, eda.admin.ch/aboutswitzerland.

Die Informationen werden weiterhin in Zusammenarbeit mit weiteren öffentlich-rechtlichen Stellen, wissenschaftlichen und gewerblichen Institutionen, erstellt und auch Privaten zur Verfügung gestellt. Bild und Tonmaterial etwa kommt insbesondere vom Schweizer Radio International (SRI) und der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG).[1]

Inhalte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Discover Switzerland / Die Schweiz entdecken, ehemals swissworld, ist ein Informationsportal, das vielfältigste Aspekte der Schweizer Landeskunde verfügbar macht. Es umfasst umfangreiches Bild-, Ton- und Videomaterial.

swissworld gliederte sich thematisch in (Stand 2015):

  

Die Schweiz entdecken gliedert sich in (Stand 2018):

  • Gesellschaft
  • Geschichte
  • Politik
  • Wirtschaft
  • Wissenschaft
  • Bildung
  • Umwelt
  • Infografiken
  • Dossiers
  • FAQ – häufig gestellte Fragen

Es ist in Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch, Japanisch und Russisch abrufbar (Stand 2018).

Nutzungsbestimmungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Inhalte stehen unter Copyright. Bei swissworld war dieses im Allgemeinen ©swissworld (die Organisation forderte die Quellenangabe „Bild: www.swissworld.org“). Die Inhalte dürfen auch weiterhin für nicht-kommerzielle Zwecke zum persönlichen Gebrauch verwendet werden. Viele weitere Inhalte, die zur Verfügung gestellt wurden, sind mit einem speziellen Bildrecht oder verwandtem Schutzrecht der jeweiligen Inhaber versehen.[6] Das Versenden der swissworld-e-Postkarte war unabhängig von Bildrechten erlaubt.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Über uns, swissworld.org; Zitat ebenda (abgerufen 19. März 2015).
  2. swissworld.org / Präsenz Schweiz., presseportal.ch, 24. Juni 2005.
  3. a b c Das offizielle Informationsportal swissworld.org feiert in neuem Kleid. Pressemitteilung Präsenz Schweiz, Bern 30. Juli 2007, auf admin.ch (desgl.: Das offizielle Informationsportal swissworld.org feiert in neuem Kleid., APA-OTS, 30. Juli 2007, auf ots.at)
  4. a b c Yves Morath: IDV-Arbeitstreffen 2011. 2. August 2011, S. 57–61 (Präsentation als pdf, idvnetz.org, abgerufen 19. März 2015).
  5. Informations- und Promotionsmittel: Aktualisierte Präsentation der Schweiz – Swissworld / pdf Präsentationen. Schweizer Landeskommunikation : Newsletter 2/2010, Juni 2010 (Memento vom 7. April 2012 im Internet Archive)
  6. bei swissworld: Nutzungsbedingungen, swissworld.org (Stand 2015)