Swords

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Swords
Sord
Swords
Swords (Irland)
(53° 27′ 32″ N, 6° 13′ 13″W)
Koordinaten 53° 28′ N, 6° 13′ WKoordinaten: 53° 28′ N, 6° 13′ W
Basisdaten
Staat Irland

Provinz

Leinster
Grafschaft Dublin
Einwohner 39.248 (2016[1])
Main Street, Swords (2007)
Main Street, Swords (2007)
Swords Castle
Fingal County Hall, Swords

Swords (irisch Sord, Sord Cholm Cille) ist eine Stadt im Osten der Republik Irland.

Bei der Auflösung des County Dublin zum 1. Januar 1994 wurde Swords zum Verwaltungssitz des 1994 neu geschaffenen County Fingal ernannt. Die Stadt ist ein Vorort der Hauptstadt Dublin, von deren Stadtzentrum sie etwa 13 km in nördlicher Richtung entfernt liegt und zu deren Satellitenstadt sie sich seit den 1990er-Jahren entwickelte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Siedlungen in der Region datieren auf das Jahr 560. Die Gründung allerdings wird dem Mönch St. Colmcille (521–597) zugeschrieben. Der Legende zufolge gab er einem Einwohner des Ortes den Segen, was auf die irische Bedeutung des Namens Sord (klar, rein) schließen lässt. In der Burg nahe dem Stadtkern liegt angeblich der Leichnam des Brian Boru, der 1014 in der Schlacht von Clontarf getötet wurde.

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der ehemaligen von St. Colmcille gegründeten Klosteranlage ist nichts mehr erhalten. Das Gelände dient heute als Friedhof der Church of Ireland. Hier steht auch ein 26 m hoher Rundturm, der vermutlich aus dem 10. Jahrhundert stammt. Dessen Spitze ist offensichtlich im 17. oder 18. Jahrhundert grob erneuert worden. Daneben steht der rechteckige Turm einer im Mittelalter erbauten Kirche.[2]

Zu Beginn des 13. Jahrhunderts wurde das Swords Castle im normannischen Stil erbaut.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerungsanzahl hat sich in den letzten 25 Jahren mehr als verdoppelt:[1]

1991 1996 2002 2006 2011 2016
17.705 22.314 27.175 33.998 36.924 39.248

Der Ausländeranteil bei den Bewohnern beträgt knapp 20 %.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Autobahnen M1 und M50 sind Dublin und auch Belfast direkt verbunden. Dublins Innenstadt ist auch mit Dublin Bus auf den Linien 41, 41b und 41c erreichbar. Der Bauplan einer Metro North, die von Swords bis zum Shoppingcenter St. Stephen's Green im Dubliner Stadtzentrum hätte führen sollen, wurde 2015 durch die Wirtschaftskrise unterbrochen.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 2 km südlich von Swords liegende Flughafen Dublin ist der wichtigste Arbeitgeber der Region. Den Fluggesellschaften Aer Lingus, Ryanair und CityJet dient er als Heimatbasis.

Partnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Swords ist mit der französischen Gemeinde Ozoir-la-Ferrière in der Region Île-de-France partnerschaftlich verbunden.

In Swords geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b https://www.citypopulation.de/php/ireland.php?cityid=0877 Einwohnerentwicklung. Abgerufen am 21. Januar 2019
  2. Brian Lalor: The Irish Round Tower: origins and architecture explored. Seite 141. Collins Press 1999. ISBN 1-898256-64-0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Swords – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien