Sylvia Arnold

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sylvia Arnold
Personalia
Geburtstag 10. November 1990
Geburtsort DresdenDeutschland
Größe 171 cm
Position Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
SG 90 Braunsdorf
bis 002006 1. FFC Fortuna Dresden-Rähnitz
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2012 FF USV Jena 109 (25)
2012–2017 SC Freiburg 61 0(8)
2016–2017 SC Freiburg II 11 0(4)
2017– SC Sand
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009 Deutschland U-19 7 0(1)
2009–2010 Deutschland U-20 11 0(3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 6. Juni 2017

Sylvia Arnold (* 10. November 1990 in Dresden) ist eine deutsche Fußballspielerin, die in der Bundesliga beim SC Sand spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arnolds fußballerische Karriere begann gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Julia bei der SG 90 Braunsdorf. Gemeinsam wechselten sie erst zum 1. FFC Fortuna Dresden-Rähnitz und 2006 zum Zweitligisten FF USV Jena.[1] Mit Jena stieg Arnold 2008 in die Bundesliga auf. Am 7. September 2008 (1. Spieltag) debütierte sie bei der 2:3-Niederlage im Heimspiel gegen den Hamburger SV. Ihre ersten beiden Bundesligatore erzielte Arnold am 22. Oktober 2008 (9. Spieltag) beim 3:1-Sieg im Heimspiel gegen die SG Essen-Schönebeck. Zwei Jahre später stand sie im Pokalfinale, welches mit 0:1 gegen den FCR 2001 Duisburg verloren wurde. Am 15. Juni 2012 verließ die Mittelfeldspielerin den FF USV Jena und unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim SC Freiburg.[2] Im Sommer 2017 wechselte sie innerhalb der Bundesliga zum SC Sand.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arnold wurde für die U-20-Weltmeisterschaft 2010 in die deutsche Mannschaft berufen und wurde mit ihr dort Weltmeister.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Julia Arnold verlängert in Jena
  2. Arnold und Savin verstärken SC-Frauen