Szeneviertel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Szeneviertel (je nach Zusammenhang auch Trendviertel[1], Kiez oder In-Viertel[2]) ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für ein durch ein spezielles soziokulturelles Milieu geprägtes Stadtviertel.[3] Die Bezeichnung wird in unterschiedlichen Zusammenhängen für verschiedenste städtische Quartiere genutzt. Der Begriff ist überwiegend in Reiseführern und Boulevardmagazinen sowie in Beschreibungen und Anzeigen des Immobilienmarktes gebräuchlich.

Jugendkulturell oder studentisch[4] geprägte Stadtviertel, aber auch Stadtteile mit einem erhöhten Freizeitangebot[5] bzw. Nachtleben[6] werden ebenso als Szeneviertel bezeichnet wie alternative Wohnquartiere,[7] Lesben- und Schwulenviertel,[8] Künstler-[9][10] oder Rotlichtviertel.[11][12]

Wohnviertel, die als Szeneviertel bezeichnet werden, können als städtische Soziotope verstanden werden. Diese Szeneviertel bieten konkreten sozialen Gruppen einen die entsprechende Gruppe fördernden Lebensraum. Insbesondere niedrige Mieten und eine zentrale Lage begünstigen z. B. den Zuzug von Studenten oder Künstlern.[13] Besonders durch den ÖPNV und Radinfrastruktur gut angebundene Blockrandquartiere mit einer hohen Anzahl von Altbauten sind bei Stadtbewohnern beliebt.[14] Der jeweiligen sozialen Gruppe entsprechende Geschäfte und Selbstorganisationen begünstigen die Attraktivität des Wohnviertels für die entsprechende Gruppierung.[15] Studentische, alternativ und künstlerisch geprägte Stadtteile erliegen mit steigender Popularität und zunehmendem Einkommen der dann ehemaligen Studenten häufig den Mechanismen einer Gentrifizierung.[15]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Trendviertel 2014: Wo sich der Immobilienkauf noch lohnt. In: Handelsblatt, 6. Juni 2014
  2. In-Viertel: Wo das Wohnen angesagt ist. In: Der Tagesspiegel, 18. August 2007
  3. Begriffsbestimmung auf Duden.de
  4. Wohnungsmarkt: Studenten als Preistreiber. In: Spiegel Online
  5. Sex, Drugs & Rock and Roll. In: max.de
  6. Thomas Schröder: Barcelona 2011 S. 112 f
  7. Beschreibung des Immobilienmarktes zum Berliner Ortsteil Prenzlauer Berg auf WG-Gesucht
  8. Glockenbachviertel – Kneipen-Stopp fürs Szeneviertel. In: Abendzeitung
  9. Reisehinweis für den New Yorker Stadtteil SoHo
  10. Bericht über den Bezirk Gostenhof
  11. Werbetext einer Führung über die Reeperbahn
  12. Pressebericht über die Aktivitäten der Hells Angels im hannoverschen Steintorviertel
  13. Karin Wiest, André Hill: Sanfte Gentrifizierung, Studentifizierung und Inseln ethnischer Konzentration in ostdeutschen Innenstadtrandgebieten? In: Raumforschung und Raumordnung (RuR), Heft 6, 2007, S. 361 f.
  14. Städter mögen Altbauwohnungen in Blockrand-Quartieren. In: Basler Zeitung, 21. November 2013
  15. a b Jung, ledig sucht… In: Frankfurter Rundschau, 27. Februar 2009