Türriegel von Riegelstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Familie Türriegel

Die Familie der Türriegel von Riegelstein war ein fränkisches Adelsgeschlecht.

Ursprung und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Familie der Türriegel, gelegentlich auch Dürriegel, benannte sich nach ihrem Stammsitz, der Burg Riegelstein. Erstmals wurde die Familie von Türriegel am 21. Februar 1260 urkundlich erwähnt.

Der Genealoge Biedermann zeichnete einen fragmentarischen Stammbaum der Familie, der mit der Nennung der Familie 1403 in Riegelstein beginnt und 1619 mit dem Tode von Georg Michael endet.

Besitzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund ihrer Besitzungen war die Familie im Ritterkanton Gebürg organisiert. Ihnen gehörte unter anderem:

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wappenschild zeigt auf Silber ein schwarzen springenden Steinbock mit goldenen Hörnern. Die Helmdecken sind schwarz und silber. In der Helmzier wiederholt sich das Motiv des Schildes in gleicher Tingierung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Werner Wittig: Die Türriegel zum Riegelstein. Die Familiengeschichte als Lesenbuch. Nürnberg 2005 PDF-Version.
  • Johann Gottfried Biedermann: Geschlechts-Register der Reichs – Frey – unmittelbaren Ritterschaft Landes zu Francken Löblichen Orts-Gebürg …. Bamberg 1747. (Tabula CCCXIV.)