T. S. Orgel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von T.S. Orgel)
Wechseln zu: Navigation, Suche

T. S. Orgel ist das Autoren-Pseudonym der Brüder Tom Orgel (* 1973 in Görlitz) und Stephan Orgel (* 1976 in Görlitz).

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tom Orgel machte 2003 sein Diplom im Grafikdesign an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg. Er lebt im unterfränkischen Spessart und arbeitet als selbständiger Grafik-Designer und Texter.

Stephan Orgel ist Verlagskaufmann und studierte Betriebswirtschaft. Er lebt und arbeitet in Hessen.

Gemeinsam arbeiten sie unter T. S. Orgel als Verfasser von Kurzgeschichten und Romanen. Ihr erster Roman Orks vs. Zwerge erschien 2012 im Heyne Verlag. Er erreichte die Longlist der Kategorie bestes Debüt beim Phantastik-Literaturpreis Seraph, dem Jurypreis der Phantastischen Akademie, und wurde im Oktober 2013 als Bestes deutschsprachiges Debüt mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Im November 2013 erschien ihr zweiter Roman Orks vs. Zwerge – Fluch der Dunkelheit, November 2014 folgte Band 3 Orks vs. Zwerge – Der Schatz der Ahnen.

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzgeschichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wo die Straße dunkel ist, in: Thomas Backus (Hrsg.): Die Klabauterkatze und andere Fundstücke des Grauens: Auf den Spuren H.P. Lovecrafts 02, Verlag Torsten Low, Meitingen/Erlingen 2011, ISBN 978-3-940-03609-4.
  • A London Bridge Experience, in: Ulrich Burger (Hrsg.): Ley Lines: und weitere mystische Momente, Ulrich Burger Verlag, Homburg/Saar 2011, ISBN 978-3-981-28466-9.
  • Narrheiten, in: Lucas Edel (Hrsg.): Uhrwerk Venedig, Ulrich Burger Verlag, Homburg/Saar 2012, ISBN 978-3-943-37801-6.
  • Con Carne, in: Ulrich Burger (Hrsg.): Die Köche – Die Speisekammer des Schlemmens, Ulrich Burger Verlag, Homburg/Saar 2012, ISBN 978-3-943-37805-4.
  • Mardas und Shursa, in: Bernhard Hennen (Hrsg.): Netz der Intrige: Die Gassen von Daranel, Uhrwerk Verlag, Erkrath 2013, ISBN 978-3-942-01261-4.
  • Die beste Torte der Welt, in: Ann-Kathrin Karschnick & Diana Kinne (Hrsg.): Die kleinen Köche: Die unendlichen Gerichte!, Ulrich Burger Verlag, Homburg/Saar 2015, ISBN 978-3-943-37877-1.
  • Thaler Thaler, in: Thomas Backus (Hrsg.): Verbotene Bücher: Auf den Spuren H.P. Lovecrafts 03, Verlag Torsten Low, Meitingen/Erlingen 2015, ISBN 978-3-940-03634-6.

Sonstige Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Steamtown – Die Fabrik, Carsten Steenbergen und T. S. Orgel, Web-Novel, Steampunk 2009; im Oktober 2014 als Hörbuch (gelesen von Detlef Tams), Dacore Verlag.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Seraph – Jurypreis der Phantastischen Akademie 2013 nominiert in der Kategorie Bestes Debut 2012 für Orks vs. Zwerge[1]
  • Deutscher Phantastik Preis 2013: Bestes deutschsprachiges Romandebüt für Orks vs. Zwerge[2]
  • Lovelybooks Leserpreis 2015: Shortlist Fantasy & Science Fiction für Die Blausteinkriege – Das Erbe von Berun[3]
  • Seraph – Jurypreis der Phantastischen Akademie 2016 nominiert in der Kategorie Bestes Buch für Die Blausteinkriege – Das Erbe von Berun[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Phantastik-Literaturpreis Seraph
  2. Deutscher Phantastik Preis
  3. Lovelybooks Leserpreis
  4. Phantastik-Literaturpreis Seraph