TI-30X Plus MultiView

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TI-30X Plus MultiView
Einfacher wissenschaftlicher Taschenrechner TI-30X Plus MultiView

Einfacher wissenschaftlicher Taschenrechner TI-30X Plus MultiView

Hersteller Texas Instruments
Verkaufsstart 2015
Technische Daten
Bildschirm monochrome LCD, 4 Zeilen à 16 Zeichen
Akku
Typ Solarzelle unterstützt durch 1 CR2032 Knopfzelle
Website
Herstellerseite

Der TI-30X Plus MultiView ist ein solar- und batteriebetriebener Taschenrechner von Texas Instruments.

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Vermeidung von Drittbelegungen ist die Tastatur übersichtlich. Weniger oft gebrauchte Funktionen sind in scrollbaren Menüs abgelegt.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der TI-30X Plus MultiView wurde 2015 von der deutschen Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e.V. ausgezeichnet als pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch besonders wertvolles IKT-basiertes Bildungsmedium in der Kategorie Lehr- und Lernmanagementsysteme mit dem Comenius-EduMedia-Siegel ausgezeichnet.[1]

Ähnliche Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • TI-30XS MultiView: solar- und batteriebetrieben, mehrzeilige sogenannte Multiview-Anzeige, reduzierter Funktionsumfang, Vertrieb eingestellt.
  • TI-30XB MultiView: batteriebetrieben, mehrzeilige sogenannte Multiview-Anzeige, reduzierter Funktionsumfang, Vertrieb eingestellt.
  • TI-30X Pro MultiView: solar- und batteriebetrieben, mehrzeilige sogenannte Multiview-Anzeige, erweiterter Funktionsumfang. (Deutschland: Entspricht NICHT den Bestimmungen des IQB).
  • TI-34 MultiView: solar- und batteriebetrieben, mehrzeilige sogenannte Multiview-Anzeige, Funktionsumfang ähnlich TI-30XS MultiView, zusätzlich Operationenspeicher.

Zulassung an Schulen in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der TI-30X Plus MultiView entspricht den Vorgaben der deutschen Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern und auch der Definition eines einfachen wissenschaftlichen Taschenrechners (WTR) [2] des Berliner IQB. Damit bildet der TI-30X Plus dort eine eigene Klasse innerhalb der Gruppe der wissenschaftlichen Schulrechner von Texas Instruments.

  • Baden-Württemberg: Entsprechend den Vorgaben des Kultusministeriums [3] für alle Schulformen einzig zugelassener WTR von Texas Instruments. Einem Schreiben des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport vom 18. Juli 2017 zufolge gibt es eine versteckte Möglichkeit, die zusätzliche Funktionalität des TI-30X Pro MultiView freizuschalten. An einer Lösung seitens Texas Instruments werde gearbeitet.
  • Bayern: Entsprechend den Vorgaben des Kultusministeriums für Gymnasien einzig zugelassener WTR von Texas Instruments.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Comenius-EduMedia-Auszeichnungsveranstaltung 2015. Auszeichnungsveranstaltung 20 Jahre Comenius-Award. Digitale Innovationen in Europa (PDF). Institut für Bildung und Medien (IB&M). Institut für Bildung und MedienPresseinformation vom 25. Juni 2015, abgerufen am 17. März 2016.
  2. Aufgabensammlung — Mathematik. Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB). Abgerufen am 17. März 2016.
  3. Anforderungen an den Funktionsumfang wissenschaftlicher Taschenrechner in zentralen Abschlussprüfungen (PDF). Universität Wien. Abgerufen am 17. März 2016.
  4. Regelungen zur Verwendung von Taschenrechnern als Hilfsmittel bei Leistungsnachweisen an bayerischen Gymnasien, Abendgymnasien und Kollegs (PDF). Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung. Abgerufen am 17. März 2016.