Talaris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Talaris Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung September 2008
Sitz Basingstoke
Leitung Paul Heiden
Mitarbeiterzahl 2100
Umsatz 305,6 Millionen Pfund
Branche Bankinfrastruktur
Website www.talaris.com

Das britische Unternehmen Talaris Ltd. produziert verschiedene Produkte für den Umgang mit Bargeld. Abnehmer sind vor allem Banken, aber auch Casinos und Geschäfte.

Das Unternehmen beschäftigt weltweit 2100 Mitarbeiter in 30 Standorten. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erreichte der Umsatz 305,6 Millionen Pfund, der operative Gewinn belief sich auf 57,8 Millionen Pfund. Nach eigenen Angaben ist Talaris mit einem Marktanteil von 67 % Weltmarktführer. Chairman von Talaris ist Paul Heiden, den Posten des CEO hat Tim Robinson inne. In Deutschland agiert Talaris über die Vertriebs- und Service-Gesellschaft Talaris Cash Systems (Germany) GmbH in Neu-Isenburg.

Talaris wurde im Oktober 2012 von Glory, dem japanischen Marktführer für Geldbearbeitungslösungen gekauft. Talaris wurde im April 2013 mit dem internationalen Geschäft von Glory Ltd. verschmolzen und heißt seitdem Glory Global Solutions Ltd.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen entstand 2008, als im Zuge eines Management-Buyouts das Bargeldmanagement-Geschäft von De La Rue abgespalten wurde. Die Finanzierung erfolgte zum Großteil durch die Carlyle Group. Talaris hat etwa vierzig Jahre Erfahrung mit Bargeldmanagement und hat circa 250 angemeldete Patente.[2]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den Einsatz am Bankschalter stellt Talaris Cash Recycling Systeme, Geldzählmaschinen und verschiedene Tresore in verschiedenen Ausführungen her. Weiterhin werden Geldautomaten und Geldausgabegeräte produziert. Außerdem hat Talaris eine Software für Banken (CashInsight Assure) im Programm.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.gloryglobalsolutions.com/de-de/uber_uns/pressecenter/neuigkeiten/Seiten/GLORY-GLOBAL-SOLUTIONS--2013.aspx
  2. Talaris Geschäftsbericht 2009/2010 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]