Tatariw

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tatariw
Татарів
Wappen von Tatariw
Tatariw (Ukraine)
Tatariw
Basisdaten
Oblast: Oblast Iwano-Frankiwsk
Rajon: Rajon Nadwirna
Höhe: 750 m
Fläche: 4,92 km²
Einwohner: 1.508 (2004)
Bevölkerungsdichte: 307 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 78596
Vorwahl: +380 3434
Geographische Lage: 48° 21′ N, 24° 35′ OKoordinaten: 48° 20′ 37″ N, 24° 34′ 40″ O
KATOTTH: UA26120010020042150
KOATUU: 2611091201
Verwaltungsgliederung: 1 Dorf
Adresse: 78596 с. Татарів
Statistische Informationen
Tatariw (Oblast Iwano-Frankiwsk)
Tatariw
i1

Tatariw (ukrainisch Татарів; russisch Татаров Tatarow, polnisch Tatarów) ist ein Dorf in der westukrainischen Oblast Iwano-Frankiwsk mit etwa 1500 Einwohnern (2004).[1]

Das Tal des Pruth in Tatariw

Das 1671 erstmals schriftlich erwähnte Dorf war die einzige Ortschaft der gleichnamigen Landratsgemeinde, die bis Juli 2020 administrativ zum Stadtkreis der Stadt Jaremtsche gehörte. Nach 1945 wurde der Ort in Kreminzi (Кремінці) umbenannt und erhielt seinen heutigen Namen erst 11. Juni 2003 wieder zurück[2].

Am 19. Dezember 2019 wurde das Dorf ein Teil der neu gegründeten Siedlungsgemeinde Worochta[3], bis war sie Teil der Siedlungsratsgemeinde Worochta als Teil der Stadtratsgemeinde von Jaremtsche.

Am 17. Juli 2020 wurde der Ort Teil des Rajons Nadwirna[4].

Tatariw ist ein Kurort, dessen Luft bei Asthma und Bronchitis heilend sein soll.[5] Im Ort befindet sich die denkmalgeschützte Kirche des hl. Dmytro aus dem 18. Jahrhundert.[6]

Kirche des hl. Dmytro
Tatariw mit dem Bahnhof im Vordergrund

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tatariw liegt in den Waldkarpaten im Tal des Pruth zwischen 684 m und 750 m Höhe[5]. Im Dorf beginnt die Regionalstraße P–24. Außerdem verläuft durch Tatariw die nationale Fernstraße N 09, die nach Südwesten über Jablunyzja zum nahegelegenen Jablunyzkyj-Pass und nach Norden ins 26 km entfernte Jaremtsche und im weiteren Verlauf zur 86 km entfernten Oblasthauptstadt Iwano-Frankiwsk führt. Die Ortschaft besitzt einen Bahnhof an der in den 1890er Jahren erbauten Bahnstrecke Sighetu Marmației–Iwano-Frankiwsk. 15 km westlich von Tatariw liegt das Bergdorf Poljanyzja mit dem Wintersport-Resort Bukowel, dem größten und modernsten Skiresort der Ukraine.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tatariw – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite des Dorfes Tatariw auf der Webpräsenz der Werchowna Rada; abgerufen am 18. April 2017
  2. Про відновлення колишніх найменувань окремим населеним пунктам Івано-Франківської області
  3. Відповідно до Закону України "Про добровільне об'єднання територіальних громад" у Івано-Франківській області на території Яремчанської міськради: Ворохтянська селищна та Татарівська сільська ради рішеннями від 19 грудня 2019 року
  4. Верховна Рада України; Постанова від 17.07.2020 № 807-IX "Про утворення та ліквідацію районів"
  5. a b Webseite zur Ortschaft auf castles.com.ua; abgerufen am 17. April 2017 (ukrainisch)
  6. Tatariw, Kirche des hl. Dmytro auf derev.org.ua; abgerufen am 20. April 2017 (ukrainisch)
  7. Webseite zum Dorf Poljanyzja auf karpaty.life; abgerufen am 17. April 2017 (ukrainisch)