Taylor Rain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taylor Rain (2005)

Taylor Rain (* 16. August 1981 in Long Beach, Kalifornien, USA) ist eine ehemalige US-amerikanische Pornodarstellerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Laut eigener Aussage wollte Taylor Rain eigentlich Flugbegleiterin werden, entschied sich aber nach den Anschlägen auf das World Trade Center für eine Karriere als Pornodarstellerin. Innerhalb von drei Jahren spielte sie in über 200 Pornofilmen mit. Ihre erste Rolle hatte sie in Pop Goes the Cherry unter dem Pseudonym Nikki Star.

Am 10. Januar 2004 heiratete sie den Hustler-Kolumnisten Scott Fayner (Pseudonym: Luke Ford), die Ehe wurde aber kurz darauf geschieden. Im Jahr 2005 versteigerte Taylor Rain beim Onlineauktionshaus eBay für 3900 US-Dollar einen Tag am Set mit ihr. Bei einem Schönheitswettbewerb der Howard Stern Radio Show im März 2005 belegte sie den ersten Platz und stach ihre Konkurrentinnen Kami Andrews, Railee, Renee Pornero und Aurora Snow aus. Im Dezember 2005 gab Taylor Rain bekannt, dass sie nicht mehr in Pornofilmen mitspielen werde, sondern sich ab sofort mehr auf ihre Tätigkeit als Regisseurin und auf ihre kostenpflichtige Internetseite konzentrieren wolle. Außerdem gab sie bekannt, eine Familie gründen zu wollen.

Anfang 2007 verbüßte sie eine 20-tägige Gefängnisstrafe wegen Marihuana-Besitzes und Fahrens unter Marihuana-Einfluss.

Anfang 2008 gab sie bekannt, dass sie schwanger sei.

Filmauswahl[Bearbeiten]

Als Darstellerin:

Als Regisseurin:

  • Spunk in the Trunk
  • Taylor Rain's Assylum
  • Taylor Rain's In the Pink

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Taylor Rain – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien