Thai-Airways-Flug 261

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thai-Airways-Flug 261
Thai Airways International Airbus A310-300 JetPix.jpg

Ein baugleicher Airbus A310-300 der Gesellschaft

Unfall-Zusammenfassung
Unfallart ungeklärt
Ort Surat Thani, Thailand
Datum 11. Dezember 1998
Todesopfer 101
Überlebende 45
Schwerverletzte 45
Luftfahrzeug
Luftfahrzeugtyp Airbus A310-300
Betreiber Thai Airways
Kennzeichen HS-TIA
Abflughafen Flughafen Bangkok-Don Mueang
Zielflughafen Flughafen Surat Thani
Passagiere 132
Besatzung 14
Listen von Flugunfällen

Thai-Airways-Flug 261 war ein planmäßiger Inlandsflug der thailändischen Fluggesellschaft Thai Airways von Bangkok, Thailand nach Surat Thani, Thailand, welcher am 11. Dezember 1998 stattfand.

Flugzeug[Bearbeiten]

Das Flugzeug des Typs Airbus A310-300 mit dem Luftfahrzeugkennzeichen HS-TIA und der Werksnummer 415 war mit zwei General Electric CF6-80C2A2 ausgestattet. Zum Zeitpunkt des Absturzes war es 12 Jahre und 10 Monate alt und hatte insgesamt 23.028 Flugstunden absolviert.

Verlauf[Bearbeiten]

Thai Flug 261 startete um 17:54 Uhr (Ortszeit) vom Flughafen Don Mueang zu einem Zwei-Stunden-Flug nach Surat Thani. An Bord befanden sich 146 Personen, davon waren 14 Flugpersonal. Zum Zeitpunkt der Landung herrschten am Flughafen Surat Thani schlechte Sichtverhältnisse bei starkem Regen.

Die ersten beiden Landeanflüge wurden abgebrochen. Beim dritten Versuch stürzte die Maschine drei Kilometer südwestlich des Flughafens ab. Dabei kamen 101 Menschen ums Leben, davon waren 11 Crewmitglieder, 45 wurden verletzt. Als wahrscheinliche Ursache des Unglücks gilt ein Orientierungsverlust der Piloten.

Weblinks[Bearbeiten]