The 1975

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The 1975
Matthew Healy auf dem Southside Festival 2014
Matthew Healy auf dem Southside Festival 2014
Allgemeine Informationen
Herkunft Manchester, England
Genre(s) Alternative Rock, Pop, Indie-Rock, Synthiepop, Pop-Rock
Gründung 2002
Website the1975.com

The 1975 sind eine britische Indie-Rock-Band aus Manchester.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurden The 1975 im Jahr 2002 als Schülerband. Die vier Mitglieder begannen als Cover-Punkband und entwickelten erst mit der Zeit ihren eigenen Stil. Es dauerte zehn Jahre, bis sie beim Label Dirty Hit ihre erste EP mit dem Titel Facedown veröffentlichten. Mit dem Song The City erreichten sie erste Aufmerksamkeit auch bei BBC Radio. Dazu gingen sie als Vorband von den Little Comets auf UK-Tour. Auch die im selben Jahr veröffentlichte EP Sex fand wieder Unterstützung im Radio und bei den Musik-Blogs im Internet und der Titelsong verschaffte ihnen mit einer Platzierung in den US-Modern-Rock-Charts einen Achtungserfolg.

Den Durchbruch hatten The 1975 dann Anfang 2013 mit der dritten EP Music for Cars und daraus der Single Chocolate. Das Lied kam nicht nur erneut in die US-Rockcharts, sondern konnte sich auch in den offiziellen britischen Charts auf Platz 19 setzen und blieb 21 Wochen unter den Top 75. Danach hatten sie zahlreiche Auftritte in England und den USA, darunter auch beim renommierten South by Southwest in Texas. Mit The City folgte im Juni ein weiterer UK-Charthit, die zugehörige EP mit dem Titel IV schaffte es sogar in die US-Albumcharts. Des Weiteren ist The City auf dem Soundtrack zum EA Sports-Titel FIFA 14 enthalten.

Anfang September erschien dann das Debütalbum von The 1975 mit dem Bandnamen als Titel. Vorab kam eine Wiederveröffentlichung von Sex in der Albumversion ebenfalls in die Charts. The 1975 wurde aufgrund ihres Debütalbums vom britischen Magazin NME zur "schlechtesten Band des Jahres" gewählt; Jahre später bat die Redaktion um Nachsicht für diese Fehleinschätzung.[1]

Im Februar 2016 erschien ihr zweites Studioalbum I Like It When You Sleep, for You Are So Beautiful Yet So Unaware of It. Dieses schaffte es bis auf Platz 1 der offiziellen britischen Charts.

2020 erschien das vierte Album Notes on a Conditional Form, das aus 22 Songs besteht und über 80 Minuten läuft. Das Album weist mit seiner Überlänge eklektizistische Züge aus: angefangen beim Garagenrock über Country- und Punk-Authentizität bis hin zu Minimal Music. Gegen die Beliebigkeit der jeweiligen Stile und der willkürlichen Zitation von Sounds arbeitet The 1975 an, indem sie ihre Songs mit hochwertiger Technik und Mikrofonie ästhetisch nuanciert gestalten.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The 1975 beim Rock im Park 2016
  • Matthew Healy: Sänger, Gitarrist, Songwriter
  • George Daniel: Schlagzeuger, Produzent, Co-Writer, Backing Vocals
  • Adam Hann: E-Gitarrist
  • Ross Macdonald: Bassist

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017: BRIT Award in der Kategorie Beste britische Band
  • 2019: BRIT Award in den Kategorien Beste britische Band und Bestes britisches Album (A Brief Inquiry into Online Relationships)

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2013 The 1975
Dirty Hit, Polydor
DE57
(1 Wo.)DE
AT60
(1 Wo.)AT
CH100
(1 Wo.)CH
UK1
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2013UK
US28
Platin
Platin

(71 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 2. September 2013
Verkäufe: + 1.635.000
2016 I Like It When You Sleep, for You Are So
Beautiful Yet So Unaware of It
Dirty Hit, Interscope
DE28
(2 Wo.)DE
AT10
(4 Wo.)AT
CH19
(2 Wo.)CH
UK1
Platin
Platin

(71 Wo.)UK
US1
Gold
Gold

(54 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 26. Februar 2016
Verkäufe: + 800.000
2018 A Brief Inquiry into Online Relationships
Dirty Hit, Interscope
DE57
(1 Wo.)DE
AT61
(1 Wo.)AT
CH89
(1 Wo.)CH
UK1
Gold
Gold

(44 Wo.)UK
US4
(7 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 30. November 2018
Verkäufe: + 100.000
2020 Notes on a Conditional Form
Dirty Hit, Interscope
DE36
(2 Wo.)DE
AT30
(1 Wo.)AT
CH36
(1 Wo.)CH
UK1
(7 Wo.)UK
US4
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020US
Erstveröffentlichung: 22. Mai 2020

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Süddeutsche Zeitung: Nach allen Regeln. Abgerufen am 21. Juli 2020.