The 1975

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The 1975
Matthew Healy auf dem Southside Festival 2014
Matthew Healy auf dem Southside Festival 2014
Allgemeine Informationen
Herkunft Manchester, England
Genre(s) verschiedene, Pop, Rock, Indie
Gründung 2002
Website the1975.com

The 1975 sind eine britische Indie-Rock-Band aus Manchester.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurden The 1975 im Jahr 2002 als Schülerband. Die vier Mitglieder begannen als Cover-Punkband und entwickelten erst mit der Zeit ihren eigenen Stil. Es dauerte zehn Jahre, bis sie beim Label Dirty Hit ihre erste EP mit dem Titel Facedown veröffentlichten. Mit dem Song The City erreichten sie erste Aufmerksamkeit auch bei BBC Radio. Dazu gingen sie als Vorband von den Little Comets auf UK-Tour. Auch die im selben Jahr veröffentlichte EP Sex fand wieder Unterstützung im Radio und bei den Musik-Blogs im Internet und der Titelsong verschaffte ihnen mit einer Platzierung in den US-Modern-Rock-Charts einen Achtungserfolg.

The 1975 beim Rock im Park 2016

Den Durchbruch hatten The 1975 dann Anfang 2013 mit der dritten EP Music for Cars und daraus der Single Chocolate. Das Lied kam nicht nur erneut in die US-Rockcharts, sondern konnte sich auch in den offiziellen britischen Charts auf Platz 19 setzen und blieb 21 Wochen unter den Top 75. Danach hatten sie zahlreiche Auftritte in England und den USA, darunter auch beim renommierten South by Southwest in Texas. Mit The City folgte im Juni ein weiterer UK-Charthit, die zugehörige EP mit dem Titel IV schaffte es sogar in die US-Albumcharts. Des Weiteren ist The City auf dem Soundtrack zum EA Sports-Titel FIFA 14 enthalten.

Anfang September erschien dann das Debütalbum von The 1975 mit dem Bandnamen als Titel. Vorab kam eine Wiederveröffentlichung von Sex in der Albumversion ebenfalls in die Charts.

Im Februar 2016 erschien ihr zweites Studioalbum I Like It When You Sleep, for You Are So Beautiful Yet So Unaware of It. Dieses schaffte es bis auf Platz 1 der offiziellen britischen Charts.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Matthew Healy, Sänger, Gitarrist, Songwriter
  • George Daniel, Schlagzeuger, Produzent
  • Adam Hann, E-Gitarrist
  • Ross Macdonald, Bassist

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2013 The 1975
57
(1 Wo.)
60
(1 Wo.)
100
(1 Wo.)
1
PlatinPlatin

(… Wo.)
28
PlatinPlatin

(71 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. September 2013
Verkäufe: + 1.335.000
2016 I Like It When You Sleep, for You Are So Beautiful Yet So Unaware of It
28
(2 Wo.)
10
(4 Wo.)
19
(2 Wo.)
1
PlatinPlatin

(… Wo.)
1
GoldGold

(54 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. Februar 2016
Verkäufe: + 800.000
2018 A Brief Inquiry into Online Relationships
57
(1 Wo.)
61
(1 Wo.)
89
(1 Wo.)
1
SilberSilber

(… Wo.)
4
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. November 2018
Verkäufe: + 60.000

Weitere Alben

  • 2017: DH00278 (Live from the O2, London. 16.12.16)

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Charts[1] Anmerkungen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2013 IV
164
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. Mai 2013

Weitere EPs

  • 2012: Facedown
  • 2012: Sex
  • 2013: Music for Cars

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2013 Chocolate
The 1975
19
PlatinPlatin

(35 Wo.)
80
GoldGold

(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. März 2013
Verkäufe: + 1.105.000
The City
The 1975
30
SilberSilber

(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 18. Juli 2012
Wiederveröffentlichung: 20. Mai 2013
Verkäufe: + 200.000
Sex
The 1975
34
GoldGold

(5 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 5. Oktober 2012
Wiederveröffentlichung: 23. August 2013
Verkäufe: + 400.000
Girls
The 1975
45
GoldGold

(15 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 4. November 2013
Verkäufe: + 400.000
2014 Settle Down
The 1975
68
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 24. Februar 2014
Medicine
53
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 21. Oktober 2014
2015 Love Me
I Like It When You Sleep, for You Are So Beautiful Yet So Unaware of It
20
SilberSilber

(4 Wo.)
100
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. Oktober 2015
Verkäufe: + 200.000
Ugh!
I Like It When You Sleep, for You Are So Beautiful Yet So Unaware of It
42
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 10. Dezember 2015
2016 The Sound
I Like It When You Sleep, for You Are So Beautiful Yet So Unaware of It
15
PlatinPlatin

(19 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 18. Januar 2016
Verkäufe: + 635.000
Somebody Else
I Like It When You Sleep, for You Are So Beautiful Yet So Unaware of It
55
GoldGold

(11 Wo.)
300!
GoldGold
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2016
Verkäufe: + 935.000
2018 Give Yourself a Try
A Brief Inquiry into Online Relationships
22
(5 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 1. Juni 2018
Love It If We Made It
A Brief Inquiry into Online Relationships
33
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 19. Juli 2018
TooTimeTooTimeTooTime
A Brief Inquiry into Online Relationships
26
(9 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 17. August 2018
Sincerity Is Scary
A Brief Inquiry into Online Relationships
57
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 13. September 2018
It’s Not Living (If It’s Not with You)
A Brief Inquiry into Online Relationships
46
(5 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 19. Oktober 2018
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2018 I Always Wanna Die (Sometimes)
A Brief Inquiry into Online Relationships
67
(1 Wo.)
300!
Charteinstieg: 13. Dezember 2018

Weitere Singles

  • 2014: Robbers (UK: Silber)
  • 2014: Heart Out
  • 2016: A Change of Heart
  • 2016: She’s American
  • 2017: Milk
  • 2017: Loving Someone
  • 2017: By Your Side

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • AustralienAustralien Australien
    • 2018: für das Album The 1975
    • 2018: für die Single Somebody Else
    • 2018: für die Single The Sound
  • DanemarkDänemark Dänemark
    • 2013: für das Streaming Chocolate
  • NorwegenNorwegen Norwegen
    • 2014: für die Single Chocolate

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Verkäufe Quellen
AustralienAustralien Australien (ARIA) 0! S 3 0! P 105.000 aria.com.au
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) 0! S 1 0! P 0! ifpi.dk
NorwegenNorwegen Norwegen (IFPI) 0! S 1 0! P 5.000 ifpi.no
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S 3 1 2.500.000 riaa.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 4 3 4 3.660.000 bpi.co.uk
Insgesamt 4 11 5

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Chartquellen: DE AT CH UK US

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]