The Shocks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Shocks
Allgemeine Informationen
Genre(s) Punkrock, Garage, Surf
Gründung 1995 (als Plastix, später Das Shocks)
Auflösung 2009
Gründungsmitglieder
SMail (vormals Die Zusamm-Rottung)
Benny
HalleJan (vormals Voice of Hate)
Letzte Besetzung
SMail
Don Lotzo (seit 1997)
Alex (seit 2001)
Ehemalige Mitglieder
Roy the Wild One (1995–2000)

The Shocks waren eine Punkband aus Berlin.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1995 als Plastix im Keller des ehemals besetzten Hauses in der Schönhauser Allee 20 gegründet, war die Band neben „klassischen“ Elementen aus Punkrock und Garagepunk auch beeinflusst vom Surf und Rock ’n’ Roll. Deutschlandweit und international bekannt wurde die Band, neben ihren Veröffentlichungen auch durch ihre ständige Livepräsenz, wie auf Touren durch die Schweiz, England, Österreich, Tschechien Ungarn oder Niederlande. Ebenfalls spielten sie auf verschiedenen Festivals, wie beim Force Attack, Endless Summer Open Air, Back-To-Future-Festival, Punk im Pott oder der Fête de la Musique in Berlin.

Eine für 2003 geplante Tour mit The Briefs und The Epoxies durch die USA konnte nicht durchgeführt werden, da die Band am Flughafen nicht einreisen durfte und darauf folgend das Land wieder verlassen musste. Verarbeitet wurde diese geplatzte Tour auf der EP Banned from the USA.

Nach einer Pause im Frühjahr 2009 löste sich die Band im selben Jahr in der letzten Besetzung auf. Ende des Jahres 2012 erschien eine Kompilation mit seltenen und einigen bisher unveröffentlichten Liedern auf Vinyl.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plastix[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Beamtenarsch, Samplerbeitrag auf "Berlin Mitte" (7" Compilation, Plattenbau 001)

Shocks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Too many kicks in '96 (7"), Attack Records
  • 1999: Holiday On Zyklonbay (7"), Attack Records
  • 2000: Antiscene - Fehlpressung 2000 (7"), Attack Records
  • 2000: Keine Arbeit, (Split-EP mit Antidote und Strohsäcke), Attack Records
  • 2002: More Cuts For You In Zero 2 (CD/LP), Dirty Faces Records / Attack Records
  • 2002: The 7-Inches (CD/LP), Dirty Faces Records / Attack Records[1]
  • 2003: Bored to be in zero 3 (CD/LP), Dirty Faces Records[2]
  • 2003: The Shocks / Shakin Nasties Split (Split-EP mit Shakin Nasties), Fanboy Records
  • 2004: The Shocks / The Briefs Split (Split-EP mit The Briefs), Dirty Faces Records
  • 2004: Banned from the USA (7"), Dirty Faces Records
  • 2004: Live Energy from '99 to '03 (CD), Fragil Records
  • 2004: Shocks - banned from the USA 7" / MCD + Bonustracks und Video[3]
  • 2007 BRACE...BRACE... (CD/LP), Dirty Faces Records [4]
  • 2007 Endsieg (7"), Puke N Vomit Records[5]
  • 2012 The 7-Inches Pt. II (LP only), Dirty Faces Records

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1] Ox-Fanzine / Ausgabe #49 (Dezember 2002/Januar/Februar 2003)
  2. [2] Ox-Fanzine / Ausgabe #51 (Juni/Juli/August 2003)
  3. [3] Ox-Fanzine / Ausgabe #59 (April/Mai 2005)
  4. [4] Ox-Fanzine / Ausgabe #72 (Juni/Juli 2007)
  5. [5] Ox-Fanzine / Ausgabe #72 (Juni/Juli 2007)