The Void – Experiment außer Kontrolle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Filmdaten
Deutscher Titel The Void – Experiment außer Kontrolle
Originaltitel The Void
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2001
Länge 89 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Gilbert M. Shilton
Drehbuch Geri Cudia Barger,
Gilbert M. Shilton
Produktion David Willson
Musik Ross Vannelli
Kamera Attila Szalay
Schnitt Ron Yoshida
Besetzung

The Void – Experiment außer Kontrolle (Originaltitel: The Void) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Thriller aus dem Jahr 2001. Regie führte Gilbert M. Shilton, der gemeinsam mit Geri Cudia Barger auch das Drehbuch schrieb.

Handlung[Bearbeiten]

Thomas Abernathy führt im Auftrag des Unternehmens Filadyne Experimente durch, die die Energieversorgung verbessern sollen. Er will ein Schwarzes Loch erschaffen. Die als Physikerin ausgebildete Eva Soderstrom arbeitet im Team Abernathys und hat eine Beziehung mit ihrem Kollegen Steven Price.

Soderstroms Vater starb einige Jahre zuvor beim vergleichbaren Versuch. Sie ist überzeugt, dass das Experiment gefährlich ist. Soderstrom versucht, Abernathy aufzuhalten.

Kritiken[Bearbeiten]

Die Redaktion von TV Spielfilm 4/2008 spottete, der Film sei ein „Loch“, bei dem sie schwarz sehe. Er sei „billig gefilmt“ und „schlucke“ jegliche Spannung.[1]

Hintergründe[Bearbeiten]

Der Film wurde in British Columbia gedreht.[2] Er wurde im September 2001 in Ungarn und im März 2002 in den USA auf Video veröffentlicht.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. TV Spielfilm 4/2008, Seite 182
  2. Drehorte für The Void, abgerufen am 28. Februar 2008
  3. Premierendaten für The Void, abgerufen am 28. Februar 2008