Theis Schmidt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Theis Schmidt (* 1977) ist ein dänischer Filmeditor.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Abschluss am Gladsaxe Gymnasium 1996 in Gladsaxe studierte er an Den Danske Filmskole, wo er 2003 seinen Abschluss als Editor machte.[1] Anschließend war er für den Schnitt unterschiedlichster Produktionen verantwortlich, darunter sowohl Film-, Fernseh- und Kinoproduktionen genauso wie Dokumentationen und Werbespots.[2] Zu seinen bekanntesten Werk zählt der Film Snabba Cash von Daniél Espinosa aus dem Jahr 2010. Unter Espinosa als Regisseur war es bereits das dritte gemeinsame Projekt. So schnitt Schmidt zuvor Bokseren und Alles außer Liebe für ihn.

Theis Schmidt ist mit Lene Sørensen Schmidt verheiratet und wohnt in Kopenhagen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Bokseren
  • 2003: Mord in der Mittsommernacht (Midsommer) (Schnitt-Assistenz)
  • 2005: Mein Vater der Boxer (Min far er bokser)
  • 2007: Alles außer Liebe (Uden for kærligheden)
  • 2007: Ekko
  • 2010: Easy Money – Spür die Angst (Snabba Cash)
  • 2017: Die Nile Hilton Affäre (The Nile Hilton Affäre)

Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Robert
    • 2008 – Bester Schnitt – Ekko (nominiert)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Steckbrief von Theis Schmidt (Memento des Originals vom 19. Dezember 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dfi.dk auf dfi.dk von März/April 2005, Seite 5 (dänisch), abgerufen am 23. März 2011
  2. Steckbrief von Theis Schmidt auf roughcut.dk@1@2Vorlage:Toter Link/www.roughcut.dk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen am 23. März 2011