Tigerpark Dassow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tigerpark Dassow
Tigerparklogo.png
Vollständiger Name Erlebnis- & Tigerpark Dassow
Motto Tiger hautnah erleben
Ort Gewerbestr. 35–53
23942 Dassow
Fläche 5 Hektar
Eröffnung 29. Mai 2003
Artenschwerpunkte Großkatzen
darunter 14 Tiger 5 Löwen
Organisation
Leitung Monica Farell
René Farell[1]
Trägerschaft Erlebnis- & Tigerpark Dassow GmbH & Co. KG
Förderorganisationen Verein Freunde des
Tigerparks Dassow e. V.
http://www.tigerpark.de/

Der Erlebnis- & Tigerpark Dassow ist ein saisonaler Zoo in Dassow im Nordwesten Mecklenburg-Vorpommerns. Der Park, der sich im Besitz der Familie Farell befindet, umfasst heute eine Fläche von 5 Hektar. Er hat eine der größten Tiger- und Löwenanlagen Europas mit insgesamt 19 Großkatzen, davon 14 Tigern und fünf Löwen. Das Hauptaugenmerk liegt auf den bedrohten großen Katzen, jedoch sind in dem Park verschiedene Tiere beheimatet.

Idee und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Idee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits während der Reisetätigkeit mit seinen Raubtieren in Europa war es der Traum von Dieter Farell mit den Tieren sesshaft zu werden. Er träumte von einer großzügigen, zooähnlichen Anlage für seine Tiere und die Möglichkeit sie auch weiterhin dem Publikum im Training zu zeigen, in dem die Schönheit und Eleganz der Großkatzen in der Bewegung voll zur Geltung kommt. Eine besondere Vorrangstellung soll hierbei die Zucht zur Arterhaltung der bedrohten Großkatzen einnehmen, da der natürliche Lebensraum der Tiger immer kleiner wird.

Anfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schwierigkeit zur Verwirklichung lag darin, ein geeignetes Grundstück zu finden. Seit 1992 begann die Suche nach einem geeigneten Objekt. Viele Grundstücke waren allein wegen ihrer Lage für das Publikum schwer erreichbar. Andere waren als landwirtschaftliche Ländereien ausgewiesen und konnten nicht für diese Zwecke genutzt werden.

Durch Zufall bot sich ein Areal an der Ostseeküste im Gewerbegebiet Holmer Berg in Dassow an, das unmittelbar vor der B 105 nach Wismar gelegen und 25 Kilometer von Lübeck entfernt ist. Das Vorhaben wurde von den zuständigen Ämtern angenommen, besonders die Bürgermeisterin von Dassow, Kerstin Weiß, setzte sich für den Park ein. Auch die Touristenbüros der nahen Ostseebäder waren daran interessiert.

Parkplan des Tigerparks

Bau und Eröffnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 29. September 2000 wurde ein etwa drei Hektar großes Grundstück in Randlage erworben. Die schwierigen Bodenverhältnisse mit Grund- und Oberflächenwasser erschwerten die Planung. Im November 2001 kam die Baugenehmigung. Besonders die beiden Wassergräben, die dem Publikum eine freie Sicht auf die Tiger bieten, waren eine Herausforderung bei den zuständigen Ämtern. Ein Zirkuszelt für den Mitmachcircus, in dem Kinder ihre Begabung für Akrobatik, Jonglieren oder den Umgang mit harmlosen Tieren unter Beweis stellen können, wurde erworben.

Am 29. Mai 2003 fand die Eröffnung des Parks Dassow statt.

Attraktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem ersten Jahr finden in der Raubtierschule und im Mitmachcircus täglich mehrere Shows statt. Für die Familie Farell ist es wichtig allen Tieren im Park Beschäftigung zu bieten und die Tiere so körperlich und geistig anzuregen.

Monica Farell bei der täglichen Raubtierschule

Raubtierschule[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die dauerhafte Gesundheit der Großkatzen ist ein tägliches Trainingsprogramm wichtig. Durch dieses Training werden sie physisch und psychisch gleichermaßen angeregt. Alle Übungen sind den natürlichen Verhaltensweisen der Tiere in der Wildnis angepasst. Die Sprünge zum Beispiel gehen von einem Podest zum anderen und simulieren damit den Beutesprung. Hochsitzen werden die Raubtiere bei kleineren Raufereien untereinander, während das Gehen auf den Hinterbeinen die höchste Kampfstellung bedeutet. Alle diese Bewegungsabläufe kann nur ein Tierlehrer von den Tieren verlangen, den sie als Alphatier anerkennen und der genaue Kenntnisse von der Tierpsyche und der Verhaltensweise dieser Tiere hat. Nur durch seine Autorität ist es auch möglich Raubtiere auf kleinsten Raum zu versammeln, die sich sonst bekämpfen würden. Damit die Besucher die Arbeit mit den Tieren besser verstehen können, wird jedes Training moderiert.

Vorstellung im Mitmachcircus

Mitmachcircus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mitmachcircus stehen die Kinder als Artisten in der Manege und können unter Anleitung circensische Disziplinen wie Akrobatik, Jonglage, Seiltanz, Trapez und Zauberkunststücke ausprobieren. Es wird eine Show zusammen einstudiert, die dann im Anschluss vor Publikum vorgeführt wird. Die Erreichung von circensischen Höchstleistungen ist nicht das Ziel und daher ist die Maßnahme für alle Kinder und Jugendliche einsetzbar. Der Mitmachcircus wird von Schulen, Kindergärten und Behinderteneinrichtungen besucht.

Tiger hautnah erleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Unvergessliche Tag mit Tigern ist eine buchbare Attraktion, bei der die Arbeit mit Raubtieren erläutert wird. Der Besucher begleitet einen Tag Tierpfleger und Tierlehrer bei der Arbeit. Er erhält einen Einblick in die Tierpflege, die Raubtierfütterung und die Funktion des Tigertrainings. Außerdem erhält er die Möglichkeit den Großkatzen besonders nah zu kommen.[2]

Weitere Attraktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Park bietet einen Kinderspielplatz, die Raubtierfütterung, eine Mini-Golf-Billardanlage, Ponyreiten, eine Kinderhüpfburg und Gastronomie.

Tiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Golden-Tabby-Weibchen im Tigerpark

Tiger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tigerart Anzahl der Tiere
Königstiger 5
Amurtiger 5
Indochinesischer Tiger 1
Golden Tabby (besondere Fellfärbung der Königstiger) 2
Ein ausgewachsener Löwe im Tigerpark

Löwen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt befinden sich 5 Löwen im Erlebnis- & Tigerpark, wovon im Moment 3 im täglichen Training zu sehen sind. Auch die weiße Löwin Ava, die seit 2010 im Park zu sehen ist, nimmt am Raubtiertraining teil.

Weitere Zootiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Park leben außer den großen Katzen auch Dromedare, Alpakas, Lamas, Ponys, Esel und Ziegen.

Weitere Informationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Park hat jedes Jahr von Ostern bis Oktober geöffnet. Seit 2008 findet im Tigerpark Dassow jährlich das Mittsommerfest statt. Die jährliche Abendveranstaltung bietet ein Showprogramm mit Raub- und Tierdressuren, Comedy, Magie und Akrobatik.[3]

Das Anfertigen von Ton-, Film-, Foto- und Videoaufnahmen für den privaten Gebrauch ist erlaubt, mit Ausnahme der Raubtierschule.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tigerpark Dassow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Impressum Erlebnis- & Tigerpark Dassow GmbH & Co. KG (Memento des Originals vom 21. Februar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/tigerpark.de. Abgerufen am 13. Januar 2014.
  2. Den Tigern ganz nah - Tiger hautnah erleben (Memento vom 28. Oktober 2013 im Internet Archive). Abgerufen am 13. Januar 2014.
  3. Mittsommerfest im Erlebnis- & Tigerpark (Memento vom 13. Januar 2014 im Internet Archive).Abgerufen am 12. Januar 2014.

Koordinaten: 53° 54′ 13,8″ N, 11° 0′ 12,3″ O