Tillmann Prüfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tillmann Prüfer (* 1974 in Mainz) ist ein deutscher Journalist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prüfers Urgroßvater war der deutsche Missionar Bruno Gutmann, auf dessen Spuren er sich begab und darüber 2015 ein Buch veröffentlichte; sein Bruder ist der Autor und Journalist Benjamin Prüfer.

Nach einem Stipendium der deutschen Frankfurter Karl-Gerold-Stiftung besuchte Prüfer die Deutsche Journalistenschule in München und studierte anschließend an der Ludwig-Maximilians-Universität München Journalistik.

Der Redaktion der Financial Times Deutschland gehörte er seit Start der Zeitung im Jahr 2000 an, zuletzt als Stellvertretender Leiter des Reportage-Ressorts Agenda. Im März 2007 wechselte er in die Gründungsredaktion von ZEITmagazin Leben, einem Magazin der Hamburger Wochenzeitung Die Zeit.

Im November 2003 wurde Tillmann Prüfer mit dem Nachwuchspreis des Holtzbrinck-Preises für Wirtschaftspublizistik ausgezeichnet. Im März 2004 wurde eine Reportage von ihm über einen Wellness-Selbstversuch mit dem Columbus-Förderpreis der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten prämiert. Im Januar 2008 wurde er mit dem Nachwuchspreis des COR-Preises für Designjournalismus ausgezeichnet, im März desselben Jahres wurde ein Artikel von ihm im ZEITmagazin Leben mit dem German Fashion Award des Modeverbandes German Fashion prämiert.

Er arbeitete als Kolumnist der Financial Times Deutschland und ist Redakteur bei der Wochenzeitung Die Zeit. Prüfer verfasst humoristisch-komische Kolumnen über das Alltagsleben der Deutschen. 2010 bekam er für eine Glosse, die in der Financial Times Deutschland erschien, den Glossenaward „Segen“.[1] Außerdem war er Co-Autor der wöchentlichen Comicserie Rezession und Frohsinn in der Financial Times Deutschland sowie Autor der regelmäßigen Kolumne Nein Danke. in der NEON.

Buchveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellenangaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Der Segen 2009 geht an Tillmann Prüfer“