Tobermory (Whiskybrennerei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tobermory
Tobermory.jpg

Tobermory Destillerie

Land Schottland
Region Islands
Geographische Lage 56° 37′ 14,3″ N, 6° 4′ 11,4″ WKoordinaten: 56° 37′ 14,3″ N, 6° 4′ 11,4″ W
Typ Malt
Status aktiv
Eigentümer Distell Group Ltd
Gegründet 1798
Gründer John Sinclair
Wasserquelle Mishnish Loch
Washstill(s) 2 × 18.000 l
Spiritstill(s) 2 × 16.000 l
Produktionsvolumen 1.000.000 l
Website www.tobermorydistillery.com

Tobermory ist eine Whiskybrennerei in der Stadt Tobermory auf der Insel Mull (Argyll and Bute), Schottland. Die Lagerhäuser der Brennerei sind in den schottischen Denkmallisten in die Kategorie B einsortiert.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tobermory Distillery wurde 1798 gegründet, war aber bereits im 19. Jahrhundert über längere Zeiträume geschlossen. Von 1916 bis 1930 war sie im Besitz der Distillers Company Ltd. (DCL) und von 1930 bis 1972 wieder geschlossen. 1972 wurde die Destillerie als Ledaig Distillery (Tobermory) Ltd. wieder eröffnet, nun sogar auf 4 Brennblasen erweitert, musste jedoch schon bald nach einem Konkurs in 1975 schließen. 1978 wurde die Destillerie an Kirkleavington Property verkauft und wieder in Tobermory umbenannt. Von 1981 bis 1989 war die Destillerie geschlossen, ab 1990 wurde wieder in kleinem Umfang produziert. 1993 wurde die Destillerie von Burn Stewart Distillers Ltd. übernommen. 2013 kaufte die südafrikanische Distell Group Ltd. die Burn Stewart Distillers für £160m.[2]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wasser der zur Region Highlands/Islands gehörenden Brennerei stammt aus dem Mishnish Loch. Das verwendete Malz kommt aus der Port Ellen-Mälzerei. Die Brennerei verfügt über einen Maischbottich (4,5 t) aus Gusseisen, vier Gärbottiche (zusammen 92.000 l) aus Douglasienholz, zwei wash stills (je 18.000 l) und zwei spirit stills (je 16.000 l).

Besichtigungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tobermory verfügt über ein Besucherzentrum und kann besichtigt werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Listed Building – Eintrag bei Historic Scotland. In: Historic Scotland.
  2. Burn Stewart Distillers | Scotch Whisky. Abgerufen am 31. Januar 2017 (britisches englisch).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tobermory – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien