Liste der schottischen Brennereien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte der schottischen Brennereien

Schottischer Whisky (Scotch) wird zurzeit in 122 schottischen Brennereien (Stand Dezember 2018) gebrannt. Es gibt darüber hinaus Hunderte weitere, die derzeit stillgelegt sind oder nicht mehr existieren. Man ordnet die Brennereien und damit die dort hergestellten Whiskys verschiedenen Regionen zu. Dabei wird den Whiskys aus einer Region mitunter auch eine gemeinsame geschmackliche Charakteristik nachgesagt.

In Betrieb befindliche schottische Whisky-Brennereien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Region Ort Gründungsjahr Besitzer Produktionsvolumen in Liter (Alkohol) Bemerkung
Aberfeldy Highlands Aberfeldy 1896 Bacardi 000000002700000.00000000002.700.000[1]
Aberlour Speyside Charlestown of Aberlour 1826 Pernod Ricard 000000003500000.00000000003.500.000
Abhainn Dearg Inseln Carnish 2008 Mark Tayburn 000000000060000.000000000060.000[2] westlichste Brennerei Schottlands
Ailsa Bay Lowlands Girvan 2009 William Grant & Sons Ltd. 000000006250000.00000000006.250.000[3] Abfüllung seit Ende 2015 im Handel erhältlich
Allt-á-Bhainne Speyside Glenrinnes 1975 Pernod Ricard 000000004000000.00000000004.000.000
Annandale Lowlands Annan 1830/2014 David Thomson und Teresa Church 250.000[4] Die Destillerie produzierte von 1830 bis 1924 und wurde 2014 wieder in Betrieb genommen. Seit 2018 im Handel.
Ardbeg Islay Port Ellen 1815 Moët Hennessy Louis Vuitton 000000001000000.00000000001.000.000
Ardmore Highlands Kennethmont 1898 Suntory 000000004200000.00000000004.200.000
Arran Inseln Lochranza/Isle of Arran 1995 Harold J. Currie 000000000750000.0000000000750.000
Auchentoshan Lowlands Old Kilpatrick 1823 Suntory 000000001650000.00000000001.650.000
Auchroisk Speyside Mulben 1974 Diageo 000000003100000.00000000003.100.000
Aultmore Speyside Keith 1896 Bacardi 000000002900000.00000000002.900.000
Balblair Highlands Edderton 1790 Inver House Distillers Ltd. 000000001330000.00000000001.330.000
Balmenach Speyside Cromdale 1824 Inver House Distillers Ltd. 000000002000000.00000000002.000.000
Balvenie Speyside Dufftown 1892 William Grant & Sons Ltd. 000000005600000.00000000005.600.000
Ben Nevis Highlands Fort William 1825 Nikka 000000002000000.00000000002.000.000
Benriach Speyside bei Elgin 1898 Brown-Forman[5] 000000002800000.00000000002.800.000
Benrinnes Speyside nahe Milltown of Edinvillie 1835 Diageo 000000002600000.00000000002.600.000
Benromach Speyside Forres 1898 Gordon and MacPhail 000000000500000.0000000000500.000
Bladnoch Lowlands nahe Wigtown 1817 David Prior 000000000250000.0000000000250.000
Blair Athol Highlands Pitlochry 1798 Diageo 000000002000000.00000000002.000.000
Bowmore Islay Bowmore 1779 Suntory 000000002000000.00000000002.000.000
Brackla Highlands Cawdor 1812 Bacardi 000000002500000.00000000002.500.000 auch Royal Brackla
Braeval Speyside Chapeltown of Glenlivet 1973 Pernod Ricard 000000004000000.00000000004.000.000 Schottlands höchstgelegene aktive Brennerei (355 m/1165 ft).
Bruichladdich Islay Bruichladdich 1881 Rémy Cointreau 000000001500000.00000000001.500.000 stellt auch Port Charlotte und Octomore her
Bunnahabhain Islay Port Askaig 1881 Burn Stewart Distillers Ltd. 000000002500000.00000000002.500.000
Caol Ila Islay Port Askaig 1846 Diageo 000000006500000.00000000006.500.000
Cardhu Speyside Knockando 1824 Diageo 000000002300000.00000000002.300.000
Clynelish Highlands Brora 1967 Diageo 000000003250000.00000000003.250.000 gegenüber der inzwischen stillgelegten Brennerei Brora erbaut
Cragganmore Speyside Ballindalloch 1869 Diageo 000000001600000.00000000001.600.000
Craigellachie Speyside Craigellachie 1891 Bacardi 000000002700000.00000000002.700.000
Daftmill Lowlands Cupar 2005 Francis / Ian Cuthbert 20.000 Whisky seit Mai 2018 im Handel[6]
Dailuaine Speyside Charlestown of Aberlour 1851 Diageo 000000003200000.00000000003.200.000
Dalmore Highlands Alness 1839 Emperador 000000004200000.00000000004.200.000
Dalwhinnie Highlands Dalwhinnie 1897 Diageo 000000001300000.00000000001.300.000 Schottlands zweithöchstgelegene aktive Brennerei (326 m/1070 ft).
Deanston Highlands Deanston 1965 Burn Stewart Distillers Ltd. 000000003000000.00000000003.000.000
Dufftown Speyside Dufftown 1895 Diageo 000000005800000.00000000005.800.000[7]
Eden Mill Lowlands Guardbridge 1810/2014 Eden Mill.St Andrews Brewers Ltd 000000000080000.000000000080.000[8] Craft Distillery[8], Single Malt seit 2018 auf dem Markt.[9] 1810 als Seggie Distillery gegründet, 1860 geschlossen.[10]
Edradour Highlands Pitlochry 1825 Signatory 000000000500000.0000000000500.000 stellt auch Ballechin her ("rauchiger" Whisky)
Fettercairn Highlands Laurencekirk 1824 Emperador 000000001600000.00000000001.600.000
Glen Elgin Speyside Elgin 1898 Diageo 000000001800000.00000000001.800.000
Glen Garioch Highlands Oldmeldrum 1797 Suntory 000000001000000.00000000001.000.000
Glen Grant Speyside Rothes 1840 Davide Campari-Milano 000000005900000.00000000005.900.000
Glen Keith Speyside Keith 1999 Pernod Ricard 000000006000000.00000000006.000.000[3] stellte auch Glenisla her
Glen Moray Speyside Elgin 1897 La Martiniquaise 000000002000000.00000000002.000.000
Glen Ord Highlands Muir of Ord 1838 Diageo 000000005000000.00000000005.000.000
Glen Scotia Campbeltown Campbeltown 1832 Glen Catrine Bonded Warehouse (Loch Lomond Group) 000000000750000.0000000000750.000
Glen Spey Speyside Rothes 1878 Diageo 000000001400000.00000000001.400.000
Glenallachie Speyside Aberlour-on-Spey 1967 The GlenAllachie Distillers Company 000000002800000.00000000002.800.000
Glenburgie Speyside Forres 1810 Allied Lyons 000000002800000.00000000002.800.000
Glencadam Highlands Brechin 1825 Angus Dundee Plc. 000000001500000.00000000001.500.000
Glendronach Highlands Forgue 1826 Brown-Forman[5] 000000001300000.00000000001.300.000 seit 14. Mai 2002 nach 7 Jahren Pause wieder in Betrieb
Glendullan Speyside Dufftown 1897 Diageo 000000003700000.00000000003.700.000
Glenfarclas Speyside Ballindalloch 1836 J & G Grant International 000000003000000.00000000003.000.000
Glenfiddich Speyside Dufftown 1886 William Grant & Sons Ltd. 000000010000000.000000000010.000.000
Glenglassaugh Highlands Portsoy 1874 Brown-Forman[5] 000000001100000.00000000001.100.000[7]
Glengoyne Highlands nahe Killearn 1833 Ian Macleod Distillers Ltd. 000000001100000.00000000001.100.000
Glengyle Campbeltown Campbeltown 1872 Mitchell’s Glengyle Ltd. 000000000750000.0000000000750.000[7] am 25. März 2004 eröffnet, (Whisky wird unter dem Namen Kilkerran verkauft)
Glenkinchie Lowlands Pencaitland 1825 Diageo 000000001700000.00000000001.700.000
Glenlivet Speyside Ballindalloch 1823 Pernod Ricard 000000010500000.000000000010.500.000[11] 2009 wurde die Glenlivet erweitert um je 3 Wash- und Spirit Stills
Glenlossie Speyside Elgin 1876 Diageo 000000002100000.00000000002.100.000
Glenmorangie Highlands Tain 1843 Moët Hennessy Louis Vuitton 000000004000000.00000000004.000.000
Glenrothes Speyside Rothes 1878 Highland Distillers Group Ltd. 000000005600000.00000000005.600.000
Glentauchers Speyside Mulben 1897 Pernod Ricard 000000003400000.00000000003.400.000
Glenturret Highlands nördlich von Crieff 1775 The Edrington Group 000000000340000.0000000000340.000
Highland Park Inseln Kirkwall 1798 The Edrington Group 000000002500000.00000000002.500.000
Inchgower Speyside Buckie 1871 Diageo 000000001990000.00000000001.990.000
Isle of Jura Inseln Craighouse 1810 Emperador 000000002200000.00000000002.200.000
Kilchoman Islay Kilchoman 2005 Kilchoman Distillery Co. 000000000110000.0000000000110.000[7] am 3. Juni 2005 eröffnet
Kingsbarns Lowlands St Andrews 2014 Wemyss Familie 60.000 Erste Abfüllung im Dezember 2018[12]
Kininvie Speyside Dufftown 1990 William Grant & Sons Ltd. 000000004800000.00000000004.800.000
Knockando Speyside Knockando 1898 Diageo 000000001290000.00000000001.290.000
Knockdhu Speyside Knock 1982 Inver House Distillers Ltd. 000000000992000.0000000000992.000 auch als An Cnoc verkauft
Lagavulin Islay Port Ellen 1816 Diageo 000000002250000.00000000002.250.000
Laphroaig Islay bei Port Ellen 1815 Suntory 000000002700000.00000000002.700.000
Linkwood Speyside südlich von Elgin 1825 Diageo 000000002750000.00000000002.750.000
Loch Lomond Highlands Alexandria 1966 Loch Lomond Distillery Co. Ltd. (Loch Lomond Group) 000000012000000.000000000012.000.000 stellt auch Craiglodge, Croftengea, Glen Douglas, Inchmoan, Inchmurrin, Inchfad und Old Rhosdhu her
Lochnagar Highlands Ballater 1845 Diageo 000000000450000.0000000000450.000 auch Royal Lochnagar
Longmorn Speyside bei Elgin 1894 Pernod Ricard 000000004400000.00000000004.400.000[3]
Macallan Speyside Craigellachie 1824 The Edrington Group 000000006000000.00000000006.000.000
Macduff Highlands Banff 1962 Bacardi 000000003400000.00000000003.400.000 auch als Glen Deveron verkauft
Mannochmore Speyside Elgin 1971 Diageo 000000003200000.00000000003.200.000 auch als Loch Dhu verkauft
Miltonduff Speyside Elgin 1824 Pernod Ricard 000000005240000.00000000005.240.000
Mortlach Speyside Dufftown 1823 Diageo 000000002900000.00000000002.900.000
Oban Highlands Oban 1794 Diageo 000000000670000.0000000000670.000
Pulteney Highlands Wick 1826 Inver House Distillers Ltd. 000000001000000.00000000001.000.000 als Old Pulteney vermarktet
Scapa Inseln Kirkwall/Isles of Orkney 1885 Pernod Ricard 000000001100000.00000000001.100.000
Speyburn Speyside bei Rothes 1897 Inver House Distillers Ltd. 000000002000000.00000000002.000.000[7]
Speyside Speyside Drumguish 1990 Speyside Distillery Co. 000000000600000.0000000000600.000[7] die ersten Abfüllungen wurden als Drumguish verkauft
Springbank Campbeltown Campbeltown/Kintyre 1828 J & A Mitchell & Co. Ltd. 000000002000000.00000000002.000.000 stellt auch Hazelburn und Longrow her
Strathisla Speyside Keith 1786 Pernod Ricard 000000002400000.00000000002.400.000 älteste in Betrieb befindliche Brennerei der Speyside (seit 1786), stellte auch Craigduff her.
Strathmill Speyside Keith 1891 Diageo 000000001700000.00000000001.700.000
Talisker Inseln Carbost/Isle of Skye 1831 Diageo 000000002000000.00000000002.000.000
Tamdhu Speyside Knockando 1897 Ian MacLeod Distillers Ltd. 000000004000000.00000000004.000.000
Tamnavulin Speyside Ballindalloch 1966 Emperador 000000004000000.00000000004.000.000 nach 12 Jahren wieder aktiv seit 2007, Modernisierung 2008–2011[13]
Teaninich Highlands Alness 1817 Diageo 000000002680000.00000000002.680.000
Tobermory Inseln Tobermory/Isle of Mull 1798 Burn Stewart Distillers Ltd. 000000001000000.00000000001.000.000 die "rauchige" Version heißt Ledaig
Tomatin Highlands Tomatin 1897 Tomatin Distillery Co Ltd. 000000005000000.00000000005.000.000
Tomintoul Speyside Ballindalloch 1964 Angus Dundee Distillers 000000003200000.00000000003.200.000 Schottlands dritthöchstgelegene aktive Brennerei (268 m/880 ft).
Tormore Speyside Grantown on Spey 1958 Pernod Ricard 000000003700000.00000000003.700.000
Tullibardine Highlands Blackford 1947 Tullibardine Distillery Ltd. 000000002700000.00000000002.700.000[7] seit 2003 nach 8 Jahren Pause wieder in Betrieb
Wolfburn Highlands westlich von Thurso/Caithness 2011[14] Aurora Brewing Ltd. 000000000115000.0000000000115.000[14] nördlichste Destillerie auf dem schottischen Festland. Erste "General Release" Abfüllung seit März 2016 im Handel erhältlich.

Grain-Whisky-Brennereien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Region Ort Gründungsjahr Eigentümer
Cameronbridge Lowlands Fife 1824 Diageo
Girvan Lowlands South Ayrshire 1963 William Grant & Sons
Starlaw Lowlands Livingston 2010 La Martiniquaise
Invergordon Highlands Easter Ross 1959 Emperador Inc.
Loch Lomond Highlands Alexandria 1966 Loch Lomond Distillers
North British Lowlands Edinburgh 1887 Diageo/The Edrington Group
Strathclyde Lowlands Glasgow 1927 Pernod Ricard

Nicht mehr produzierende Whisky-Brennereien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Region Ort stillgelegt seit Bemerkung
Auchtermuchty Lowlands Fife 1926 teilweise abgerissen
Ballechin Highlands Pitlochry 1927 verfallen, die Steine wurden beim Bau von Edradour II verwendet[15], Edradour stellt unter der Marke Ballechin rauchigen Whisky her.
Banff Highlands Banff 1983 1985 abgerissen
Ben Wyvis Highlands Invergordon 1976 1977 abgerissen
Brora Highlands Brora 1983 direkt gegenüber von Clynelish, Wiedereröffnung durch Diageo für 2020 angekündigt
Caperdonich Speyside Rothes 2002 2010 abgerissen
Coleburn Speyside Longmorn 1985 1992 Lizenzentzug
Convalmore Speyside Dufftown 1985 unterdessen demontiert
Dallas Dhu Speyside Forres 1983 Museum seit 1988
Garnheath Lowlands Moffat 1986 auch Moffat oder Inver House Distillery; stellte die Marken Glen Flagler, Killyloch und Islebrae her.
Glen Albyn Highlands Inverness 1983 1986 abgerissen
Glen Mhor Highlands Inverness 1983 1986 abgerissen
Glenesk Highlands Hillside 1985 1992 Lizenzentzug, 1996 teilweise abgerissen
Glenlochy Highlands Fort William 1983 1992 teilweise abgerissen
Glenugie Highlands Peterhead 1983 1983 teilweise abgerissen; war die östlichste Brennerei Schottlands
Glenury Highlands Stonehaven 1985 1992 Lizenzentzug, 1993 abgerissen
Inverleven Lowlands Dumbarton 1991 1991 abgerissen
Imperial Speyside Carron bei Aberlour 1998 2013 abgerissen, im gleichen Jahr entstand an gleicher Stelle die Dalmunach Brennerei
Kinclaith Lowlands Glasgow 1975 1976 abgerissen
Ladyburn Lowlands Girvan 1975 1976 abgerissen
Littlemill Lowlands Bowling 1992 1996 demontiert, 2004 abgebrannt
Lochside Highlands Montrose 1992 2005 abgerissen
Millburn Highlands Inverness 1985 1988 teilweise abgerissen
North Port Highlands Brechin 1983 um 1990 abgerissen
Parkmore Speyside Dufftown 1931 wird teilweise noch als Lagerhaus genutzt
Pittyvaich Speyside Dufftown 1993 2003 abgebaut
Port Charlotte Islay Port Charlotte 1929
Port Ellen Islay Port Ellen 1983 1992 Lizenzentzug; inzwischen abgerissen, Wiedererrichtung begann 2017, Eröffnung durch Diageo für 2020 angekündigt
Rosebank Lowlands Camelon 1993 2017 von Ian Macleod Distillers Ltd. gekauft, Wiedereröffnung geplant
Seggie Lowlands Guardbridge 1860 Umgewandelt in eine Papiermühle, 2014 entstand an gleicher Stelle die Eden Mill Brennerei.[16]
St. Magdalene Lowlands Linlithgow 1983 auch als Linlithgow verkauft.

Ehemalige Grain-Whisky-Brennereien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Region Ort Gründungsjahr Eigentümer stillgelegt seit
Caledonian Lowlands Haymarket, Edinburgh 1855 Diageo 1988
Cambus Lowlands Tullibody 1806 Diageo 1993
Carsebridge Lowlands Alloa 1799 Scottish Grain Distillers 1983
Dumbarton Lowlands West Dunbartonshire 1936 Pernod Ricard 2002
Port Dundas Lowlands Glasgow 1811 Diageo 2010
Strathmore Lowlands Tullibody 1958 Distillers Company Ltd. 1980

Neu errichtete Brennereien, deren Whisky noch nicht im Handel ist[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Region Ort Gründungsjahr Besitzer Produktionsvolumen in Liter Bemerkung
Aberargie Lowlands Aberargie 2017 Perth Distilling Company[17] 750.000 Die Brennerei eröffnete im Herbst 2017 und wird mit eigenem Gerstenmalz betrieben, dass allerdings nicht vor Ort gemälzt wird.[18]

[19]

Arbikie Highlands Inverkeilor 2015[20][21] Arbikie Distilling 000000000200000.0000000000200.000[21] experimentelle Farmbrennerei, Erste Abfüllung ist für 2029 angekündigt[21]
Ardnamurchan Distillery Highlands Glenbeg, Ardnamurchan Peninsula 2014[22][23] Adelphi Distillery Ltd. 000000000100000.0000000000100.000-000000000300000.0000000000300.000[24] westlichste Destillerie auf dem schottischen Festland
Ballindalloch Speyside Aberlour 2014 Ballindalloch Distillery LLP[25] 100.000
Dalmunach Speyside Carron bei Aberlour 2013 Pernod Ricard 10.000.000 [26] 8 Stills, Inbetriebnahme Oktober 2014 [26]
Dornoch Highlands Dornoch 2016 Dornoch Distillery Company[27] 20.000[27] Brennblasen werden direkt mit Gas beheizt. Lizenz seit 28. November 2016; Eröffnung für 2017 geplant.[28]
Glasgow Distillery[29] Lowlands Glasgow 2014 The Glasgow Distillery Company 100.000
GlenWyvis[30] Highlands Dingwall 2015[31] GlenWyvis Distillery Ltd 140.000 Gemeinschaftsbrennerei
InchDairnie Lowlands Kinglassie 2014 John Fergus & Co. 000000002000000.00000000002.000.000[32] Inbetriebnahme März 2016[32]
Isle of Harris[33] Inseln Tarbert (Harris) 2015 Isle of Harris Distillers 230.000 Gemeinschaftsbrennerei
Lone Wolf Highlands Ellon 2016 BrewDog
Raasay Inseln Kyle (Raasay) 2017[34] Bill Dobbie, Alasdair Day 94.000 Inbetriebnahme 2017
Roseisle Speyside nordwestlich von Elgin 2009 Diageo 000000010000000.000000000010.000.000[35]
Strathearn Highlands Methven 2013 David Lang 14.500
The Borders Distillery[36] Lowlands Hawick 2018[37] Three Stills Company 2.000.000[37] Inbetriebnahme Mai 2018[37]
Twin River Highlands Banchory 2017[38] Banchory’s Deeside Brewery 40.000 Craft Distillery[39], Inbetriebnahme 2017, Es wird Malt und Grain Whisky gebrannt[38]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aberfeldy distillery. scotchwhisky.com, abgerufen am 2. Januar 2019.
  2. Abhainn Dearg (Red River) Distillery – Isle of Lewis. In: Scoma News. August 2009, abgerufen am 25. Januar 2013 (PDF; 353 kB).
  3. a b c Ingvar Ronde: Malt Whisky Yearbook 2013. MagDig Media Ltd., Shrewsbury 2012, ISBN 978-0-9552607-9-7.
  4. Annandale-Designing The Plant. Archiviert vom Original am 8. Mai 2013; abgerufen am 16. November 2014 (englisch).
  5. a b c Brown-Forman acquires The Glendronach, BenRiach and Glenglassaugh whisky distilleries. In: glendronachdistillery.co.uk. Abgerufen am 9. August 2016.
  6. Daftmill: Erste Abfüllung (...). In: whiskyexperts.com. 30. April 2018, abgerufen am 31. Juli 2018 (deutsch).
  7. a b c d e f g Ingvar Ronde: Malt Whisky Yearbook 2011 MagDig Media Ltd., Shrewsbury 2010, ISBN 978-0-9552607-7-3.
  8. a b Eden Mill. whic.de, abgerufen am 31. Dezember 2018 (deutsch).
  9. Petra Milde: Eden Mill bringt ersten Single Malt Whisky heraus. whisky.de, 29. April 2018, abgerufen am 31. Dezember 2018 (deutsch).
  10. Eden Mill distillery. In: whiskypedia. scotchwhisky.com, abgerufen am 31. Dezember 2018 (englisch).
  11. The Glenlivet: Tradition und Moderne in der Speyside – Whisky-inside
  12. Founders' Reserve 2018 is here. Kingsbarns Distillery, 14. Dezember 2018, abgerufen am 25. Dezember 2018 (englisch).
  13. Tamnavulin Distillery Profile. Abgerufen am 21. Januar 2013 (englisch).
  14. a b Wolfburn Distillery Reborn. Abgerufen am 25. Januar 2013 (englisch).
  15. Redaktion: Exklusiv: Wird Edradour ausgebaut? Die Pläne - WhiskyExperts. In: WhiskyExperts. 26. Januar 2015, abgerufen am 30. Dezember 2018.
  16. Seggie Distillery. Dr. Mario Prinz POTSTILL GmbH, abgerufen am 4. Januar 2019.
  17. Aberargie History. In: whiskypedia. scotchwhisky.com, abgerufen am 3. Januar 2019 (englisch).
  18. Aberargie Distillery. Abgerufen am 30. Oktober 2017.
  19. Aberargie Distillery: Bald Produktionsstart. 17. Oktober 2017, abgerufen am 30. Oktober 2017.
  20. Arbikie Whisky. Abgerufen am 5. Dezember 2016 (englisch).
  21. a b c Arbikie Scotch Whisky. Abgerufen am 6. Dezember 2016 (englisch).
  22. Adelphi’s new distillerie. Abgerufen am 10. Juni 2013 (englisch).
  23. Whisky industry veteran Bowie to run new distillery. Abgerufen am 10. Juni 2013 (englisch).
  24. Adelphi Distillerie Brochure. Abgerufen am 10. Juni 2013 (englisch).
  25. Ballindalloch distillery. In: whiskypedia. scotchwhisky.com, abgerufen am 3. Januar 2019 (englisch).
  26. a b Chivas completes construction of Dalmunach distillery. Abgerufen am 27. Oktober 2014 (englisch).
  27. a b Dornoch distillery. In: whiskypedia. scotchwhisky.com, abgerufen am 3. Januar 2019 (englisch).
  28. Dornoch Distillery Co. Abgerufen am 6. Dezember 2016 (englisch).
  29. Glasgow distillery. In: whiskypedia. scotchwhisky.com, abgerufen am 3. Januar 2019 (englisch).
  30. GlenWyvis distillery. In: whiskypedia. scotchwhisky.com, abgerufen am 3. Januar 2019 (englisch).
  31. The path less well travelled. GlenWyvis Distillery, abgerufen am 25. Dezember 2018 (englisch).
  32. a b Dr. Jürgen Setter: InchDairnie Distillery. SCOMA Scotch Malt Whisky GmbH, 31. Mai 2016, abgerufen am 31. Mai 2016.
  33. Isle of Harris distillery. In: whiskypedia. scotchwhisky.com, abgerufen am 3. Januar 2019 (englisch).
  34. Raasay. whisky.de, abgerufen am 2. Januar 2019.
  35. Roseisle distillery opening. Abgerufen am 25. Januar 2013 (englisch).
  36. The Borders Distillery. The Borders Distillery, abgerufen am 1. Januar 2019 (englisch).
  37. a b c Petra Milde: Borders Distillery offiziell eröffnet. whisky.de, 1. Mai 2018, abgerufen am 1. Januar 2019.
  38. a b Neue Destillerie in den Highlands: Twin River Distillery. whiskyexperts.net, 26. August 2017, abgerufen am 2. Januar 2019.
  39. Twin River distillery. https://scotchwhisky.com/whiskypedia/17367/twin-river/, abgerufen am 2. Januar 2019 (englisch).