Tomasz Kłos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tomasz Kłos
Tomasz Klos.jpg
Personalia
Geburtstag 7. März 1973
Geburtsort ZgierzPolen
Größe 186 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1983–1991 Boruta Zgierz
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1991–1992 Włókniarz Aleksandrów Lódzki
1992–1995 Boruta Zgierz
1995–1998 Łódzki KS 94 (20)
1998–2001 AJ Auxerre 60 0(4)
2001–2003 1. FC Kaiserslautern 52 0(5)
2003–2004 1. FC Köln 6 0(0)
2004–2006 Wisła Kraków 67 0(5)
2006–2008 Łódzki KS 39 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1998–2006 Polen 69 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Tomasz Kłos (* 7. März 1973 in Zgierz) ist ein ehemaliger polnischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verteidiger Kłos begann seine Karriere bei Łódzki KS 1995 und wechselte 1998 in die erste französische Liga zu AJ Auxerre.

2000 kam er in die Fußball-Bundesliga zum 1. FC Kaiserslautern. Während seiner Zeit in Kaiserslautern nahm er an der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 für sein Heimatland Polen teil. Nach anfänglichen guten Leistungen bei den Lauterern war dies nach der WM 2002 anders und er musste sogar für die Amateurmannschaft des 1. FC Kaiserslautern antreten.

Zur Saison 2003/04 wechselte er dann zum 1. FC Köln, doch auch hier konnte er sich nie richtig durchsetzen und wechselte im Januar 2004 zurück in die polnische Liga zu Wisła Krakau. Dort wurde er Stammspieler und es gelang ihm auch wieder in der polnischen Nationalmannschaft Fuß zu fassen.

2006 wechselte er zu Łódzki KS. Im Sommer 2008 beendete er dort seine Karriere als Fußballspieler. Grund dafür waren Probleme mit der Wirbelsäule.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 3× Polnischer Meister (1998, 2004, 2005)
  • 2003 DFB-Pokal-Finale
  • 1× WM Teilnahme (2002)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tomasz Kłos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien