Tommy Bond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Ross Bond (* 26. September 1926 in Dallas, Texas; † 24. September 2005 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Bereits mit fünf Jahren startete er seine Karriere als Schauspieler in den Hal Roach Studios in Los Angeles, nachdem er von Agenten Roachs bei Probeaufnahmen für ein Magazin in Dallas entdeckt worden war. Er spielte zunächst Anfang der 1930er-Jahre die Rolle des "Tommy" bei der beliebten Kurzfilmserie Our Gang (zu Deutsch: Die kleinen Strolche). Nach seinem Ausstieg und einigen Jahren als Schauspieler in Langfilmen kehrte er Ende der 1930er-Jahre zu den Kleinen Strolchen zurück, wo er nun den tyrannischen Schläger Butch the Bully verkörperte. Auch in anderen Filmen war er als ungezogenes Kind zu sehen, so liefert er sich eine heftige Auseinandersetzung mit Laurel und Hardy in ihrem Film Die Klotzköpfe (1938). In den 1940er Jahren spielte Bond in zwei Teilen der Superman-Kinoserials dieser Jahre den jungen Fotografen Jimmy Olsen, Supermans selbst ernannten „besten Freund“. In der Rolle des Joey Pepper war Bond in zahlreichen Five-Little-Peppers-Filmen zu sehen.

Ab 1951 war Tommy Bond, aufgrund seiner ehemaligen Rolle auch Tommy „Butch“ Bond genannt, ausschließlich im Fernsehen als Regisseur und Produzent tätig. Er ging 1991 in den Ruhestand. Bond war mit der Schauspielerin Pauline Bond verheiratet. Aus der Ehe ging ein Sohn, Thomas Ross Bond III., hervor. Bond starb 2005 zwei Tage nach seinem 79. Geburtstag an einem Herzinfarkt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]