Tommy Bond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Ross Bond (* 26. September 1926 in Dallas, Texas; † 24. September 2005 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Bereits mit fünf Jahren startete er seine Karriere als Schauspieler in den Hal Roach Studios in Los Angeles, nachdem er von Agenten Roachs bei Probeaufnahmen für ein Magazin in Dallas entdeckt worden war. Er spielte Butch the Bully in der beliebten Kurzfilmserie Our Gang (zu Deutsch: Die kleinen Strolche) aus den 1930er Jahren. In den 1940er Jahren spielte Bond in zwei Teilen der Superman-Kinoserials dieser Jahre den jungen Fotografen Jimmy Olsen, Supermans selbst ernannten „besten Freund“. In der Rolle des Joey Pepper war Bond in zahlreichen Five-Little-Peppers-Filmen zu sehen.

Ab 1951 war Tommy Bond, aufgrund seiner ehemaligen Rolle auch Tommy „Butch“ Bond genannt, ausschließlich im Fernsehen als Regisseur und Produzent tätig. Er ging 1991 in den Ruhestand. Bond war mit der Schauspielerin Pauline Bond verheiratet. Aus der Ehe ging ein Sohn, Thomas Ross Bond III., hervor. Bond starb 2005 an einem Herzinfarkt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1933: Forgotten Babies
  • 1933: Die kleinen Strolche – Spanky beim Fotografen (Wild Poses)
  • 1936: Lustige Sünder (Libeled Lady)
  • 1937: Framing Youth
  • 1938: Practical Jokers
  • 1940: Five Little Peppers at Home
  • 1943: Dies ist mein Land (This Land Is Mine)
  • 1949: Griff in den Staub (Intruder in the Dust)
  • 1949: Tokio-Joe (Tokyo Joe)
  • 1971: Die Liebesmaschine (The Love Machin)

Weblinks[Bearbeiten]