Ton Schulten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Museum Ton Schulten in Ootmarsum

Ton Schulten (* 25. April 1938 in Ootmarsum) ist ein niederländischer Maler.

Bevor er sich der Malerei widmete, war er Werbefachmann. Zu Beginn der 1990er gab er diesen Beruf auf. Er hatte es satt, "Manager zu spielen". Dies hatte ihn nach eigenem Empfinden von der eigentlichen Kreativität, die mit seinem Job verbunden war, abgebracht. Seine Stilart erinnert an Expressionismus. Er selbst bezeichnet seine Werke als einzigartig. Dies war auch von Anfang an Schultens Absicht. Er wollte malen, wie noch kein anderer gemalt hatte. Seine Bilder baut er mit dicken "Balken" auf. Ton Schulten wurde hauptsächlich durch seine Landschaftsmosaiken bekannt.

Dabei benutzt er verschiedene Mittel, um seine Werke spannend und einzigartig werden zu lassen. Zunächst spiegelt sich darin eine besondere Atmosphäre wider, die u. a. durch eine besondere Tiefenwirkung entsteht. Der Blick wird immer von der Mitte des Bildes angezogen. Hier befindet sich meist die Sonne oder der Mond, wobei die Farben nach außen immer dunkler werden.

Mit seinen Bildern möchte Schulten eine besondere Art von Optimismus und Zufriedenheit widerspiegeln.

Das Ton-Schulten-Museum ist in Ootmarsum (NL), Ton Schultenplein 1.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]