Toni Lauerer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anton Lauerer (* 7. September 1959 in Furth im Wald) ist ein humoristischer Oberpfälzer Autor und Kabarettist. Seit 1998 gilt er als meistverkaufter Autor Ostbayerns und einer der erfolgreichsten bayerischen Kabarettisten. Zu hören ist er regelmäßig im Radiosender Bayern 1 des Bayerischen Rundfunks, vor allem in der Sendung "Treffpunkt Ostbayern".

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem er 1978 das Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham mit dem Abitur abgeschlossen hatte, beging er sein Fachstudium zum gehobenen Beamten. Bis 1984 war Lauerer in der Regierung von Oberbayern und bis 1988 in der Regierung der Oberpfalz tätig. Seit 1988 ist Toni Lauerer hauptberuflich Standesbeamter und lebt mit seiner Frau Gerti in Furth im Wald.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schon während seiner Schulzeit versuchte sich Toni Lauerer als Autor. 1984 verkaufte er nach wenigen kleinen Auftritten sein erstes Buch "Ned so wichtig". Ab 1991 hatte Lauerer seine ersten Auftritte, beispielsweise in der TV-Serie Gaudimax oder im Radio Ramasuri. 1995 brachte er sein erstes Theaterstück, "Paul in der Krise", heraus. Bis 2000 war Toni Lauerer in einigen Radio-/TV-Sendungen zu hören und zu sehen. Außerdem wurde er oft für kleinere Feiern engagiert.

Von 2000 bis 2003 war Toni auf seiner ersten größeren Tournee und wurde Bayern 1 unter Vertrag gestellt. 2005 nahm eine der größten deutschsprachigen Zeitungen in New York sein Werk auf und publiziert es regelmäßig. Heute arbeitet er als Standesbeamter, schreibt Theaterstücke und Bücher und tritt als Kabarettist auf.

In seinen im Oberpfälzer Dialekt geschriebenen Werken widmet sich Lauerer in ironisch-humorvoller Weise Situationen und Begebenheiten des alltäglichen Lebens ganz gewöhnlicher Leute, gerne auch aus kindlicher Sicht. Dabei nimmt Lauerer die Schwächen seiner Mitmenschen in bewusst übertriebener Weise ins humoristische Visier. Oftmals findet sich der Leser selbst in Lauerers Erzählungen wieder. Lauerer erzählt seine Geschichten aus Sicht erfundener Personen, die er bei Live-Auftritten auch schauspielerisch darstellt.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CDs (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Weihnachten mit Toni Lauerer
  • I glaub i spinn
  • Es ist net einfach
  • I bin doch koa glatter Depp
  • Lauter guade Sachen
  • Es gibt Schlimmeres
  • Es freut mich sehr

Theaterstücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Paul in der Krise
  • Unser Rudi mog koa Wei
  • Wählen Sie Franz Krakauer
  • Wo gehobelt wird, da fallen Späne
  • Die Sterne lügen nicht
  • Wellness für Ku(h)wait
  • Der Nikolaus
  • 25 Jahre Inge, Heinz und Onkel Kare

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Manchmal heiter, manchmal wolkig (Radio Bayern 1 – 2002/2003)
  • Manä und die Hochzeitsglocken (Radio Ramasuri 2000)

Radioserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • “Es is ned einfach” Bayerischer Rundfunk Bayern 1 (seit 2001)

TV-Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sendung "Gaudimax" 1995
  • TV Hausmeister bei Oberpfalz TV 1998
  • TV Hausmeister bei Donau TV 1999
  • Adventstürl bei "Wir in Bayern" (Bayerisches Fernsehen 2003)
  • Porträt “Toni Lauerer” (Bayerisches Fernsehen 2004)
  • "Karpfenessen" mit Heißmann & Rassau (Bayerisches Fernsehen 2007)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]