Torna a Surriento

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Bedeutung des Texts, neapolitanischer Hintergrund, nationale und internationale Interpretationen, Hintergrund und Erfolg von Surrender
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Schallplatte aus dem Jahr 1932 mit Beniamino Gigli

Torna a Surriento ("Komm zurück nach Sorrent") ist ein bekanntes neapolitanisches Lied („Canzone napoletana“). Es entstand in Zusammenarbeit des Komponisten Ernesto de Curtis und des Textdichters Giambattista de Curtis. Obwohl bereits 1894 geschrieben, wurde das Lied erst ab 1905 durch die Festspiele von Piedigrotta bekannt.

Zuvor war es im Jahre 1902 anlässlich eines kurzen Besuchs des amtierenden Premierministers Giuseppe Zanardelli im Hotel „Imperial Tramontano“ in Sorrent erklungen. Es sollte den hohen Gast zur Rückkehr nach Sorrent und zur Unterstützung der Stadt bewegen.

Das Lied wurde von vielen bekannten Sängern interpretiert, u.a. von Beniamino Gigli, José Carreras, Plácido Domingo, Luciano Pavarotti, Mario Lanza, Franco Corelli, Giuseppe Di Stefano, Dean Martin und Andrea Bocelli. Die populäre Melodie wurde rund 60 Jahre später von Elvis Presley in seinem Lied Surrender verarbeitet.

Text[Bearbeiten]

Vir 'o mare quant’è bello,
ispira tanto sentimento,
comme tu a chi tiene a' mente,
ca scetato 'o faje sunnà.
Guarda qua chistu ciardino;
siente, sie’ sti sciure arance:
nu profumo accussi fino
dinto 'o core se ne va…

E tu dice: "I’ parto, addio!"
T’alluntane da stu core…
da la terra de l’ammore…
Tiene 'o core 'e nun turnà?
Ma nun me lassà,
nun darme sto turmiento!
Torna a Surriento,
famme campà!

Vir 'o mare de Surriento,
che tesoro tene 'nfunno:
chi ha girato tutto 'o munno
nun l'ha visto comm'a ccà.
Guarda attuorno sti Serene,
ca te guardano 'ncantate,
e te vonno tantu bene...
Te vulessero vasà.

E tu dice: "I' parto, addio!"
T'alluntane da stu core
da la terra de l'ammore
tiene 'o core 'e nun turnà?
Ma nun me lassà,
nun darme stu turmiento!
Torna a Surriento,
famme campà! »

(neapolitanisch)

Weblinks[Bearbeiten]