Tracht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tracht (ahd. ‚Getragenes‘) steht für:

  • Tracht (Kleidung), die für eine bestimmte Volks-, soziale oder Berufsgruppe typische Kleidung
  • das zeitweilige Aussehen eines Tieres, zum Beispiel Warn-, Tarn-, Balztracht, siehe Zoosemiotik
  • Gottestracht, regional für eine Prozession, bei der das Allerheiligste (der Leib Christi) mitgeführt wird
  • Tracht (Imkerei), die in den Bienenstock eingetragene Nahrung
  • Kristalltracht (Geologie), das Aussehen eines Kristalls
  • die Stellung einer Fruchtart in der Fruchtfolge
  • tragender Teil des Reitsattels
  • regional für ein Tragjoch
  • ein altes französisches Maß für Fuhren, siehe Voie


Tracht heißen folgende geographischen Objekte:

  • ein Weiler in der Gemeinde Rüschlikon im Schweizer Kanton Zürich
  • ein Weiler in der Gemeinde Därligen im Schweizer Kanton Bern
  • Strachotín, Gemeinde in Tschechien


Siehe auch:

 Wiktionary: Tracht – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen