Därligen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Därligen
Wappen von Därligen
Staat: Schweiz Schweiz
Kanton: Kanton Bern Bern (BE)
Verwaltungskreis: Interlaken-Oberhasliw
BFS-Nr.: 0575i1f3f4
Postleitzahl: 3707
Koordinaten: 628347 / 167707Koordinaten: 46° 39′ 36″ N, 7° 48′ 32″ O; CH1903: 628347 / 167707
Höhe: 567 m ü. M.
Höhenbereich: 557–1929 m ü. M.[1]
Fläche: 6,93 km²[2]
Einwohner: 415 (31. Dezember 2020)[3]
Einwohnerdichte: 57 Einw. pro km²
Ausländeranteil:
(Einwohner ohne
Schweizer Bürgerrecht)
14,9 % (31. Dezember 2020)[4]
Website: www.daerligen.ch
Därligen vom Dampfschiff Blümlisalp aus gesehen

Därligen vom Dampfschiff Blümlisalp aus gesehen

Lage der Gemeinde
BrienzerseeEngstlenseeGelmerseeGöscheneralpseeGrimselseeLago del SabbioneLungererseeOberaarseeOeschinenseeRäterichsbodenseeSarnerseeThunerseeItalienKanton LuzernKanton NidwaldenKanton ObwaldenKanton ObwaldenKanton TessinKanton UriKanton WallisVerwaltungskreis EmmentalVerwaltungskreis Frutigen-NiedersimmentalVerwaltungskreis Bern-MittellandVerwaltungskreis ThunBeatenbergBönigenBrienz BEBrienzwilerBrienzwilerDärligenGrindelwaldGsteigwilerGündlischwandGuttannenHabkernHaslibergHofstetten bei BrienzInnertkirchenInterlakenIseltwaldLauterbrunnenLeissigenLütschentalMatten bei InterlakenMeiringenNiederried bei InterlakenOberried am BrienzerseeRinggenberg BESaxetenSchattenhalbSchwanden bei BrienzUnterseenWilderswilKarte von Därligen
Über dieses Bild
w

Därligen ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli des Kantons Bern in der Schweiz.

Neben der Einwohnergemeinde existiert auch eine Burgergemeinde gleichen Namens.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luftbild (1956)

Därligen liegt in der gemässigten Zone, im Berner Oberland am Südufer des Thunersees. Zur Gemeinde gehört der Weiler Tracht im Westen der Gemeinde am Ufer des Sees und verschiedene Einzelhöfe und Alpen am Abhang des Därligrats. Die Nachbargemeinden von Norden beginnend im Uhrzeigersinn sind:Unterseen, Interlaken, Matten bei Interlaken, Wilderswil, Saxeten und Leissigen.

Das Dorf befindet sich am Seeufer, während die Gemeinde bis zum Därliggrat reicht.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindepräsident ist Hans Wolf (Stand 2021).

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1850 1880 1900 1930 1950 1980 1990 2000
Einwohner 362 370 375 374 361 295 352 359

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Därligen besitzt einen Bahnhof an der BLS-Strecke Bern – Thun – Interlaken. Seit 2020 hält kein Zug mehr in Därligen. Das Dorf wird stündlich von einem Bus zwischen Interlaken und Spiez erschlossen. Das Dorf hat Anschluss an die Autobahn A8.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Därligen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BFS Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Höhen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  2. Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Flächen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  3. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Einwohnerzahlen aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021
  4. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Ausländeranteil aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021