Trinitrobenzolsulfonsäure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strukturformel
Strukturformel von Trinitrobenzolsulfonsäure
Allgemeines
Name Trinitrobenzolsulfonsäure
Andere Namen
  • 2,4,6-Trinitrobenzolsulfonsäure
  • TNBS
Summenformel C6H3N3O9S
Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 2508-19-2
EG-Nummer 219-717-7
ECHA-InfoCard 100.017.925
PubChem 11045
Wikidata Q4596773
Eigenschaften
Molare Masse 293,17 g·mol−1
Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
05 – Ätzend 07 – Achtung

Gefahr

H- und P-Sätze H: 302​‐​314​‐​317
P: 280​‐​305+351+338​‐​310 [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Trinitrobenzolsulfonsäure ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Benzolsulfonsäurederivate.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trinitrobenzolsulfonsäure kann zum Nachweis von Aminosäuren verwendet werden.[2] Die Verbindung wird bei der Herstellung von Sprengstoffen eingesetzt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Datenblatt Picrylsulfonic acid , 5 % (w/v) in H bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 3. April 2015 (PDF).
  2. J. Harmeyer, H.-P. Sallmann, L. Ayoub: Die Verwendung von 2,4,6-Trinitrobenzolsulfonsäure zum Aminosäurennachweis in automatischen Aminosäurenanalysatoren. In: Journal of Chromatography A. 32, 1968, S. 258, doi:10.1016/S0021-9673(01)80491-X.
  3. Eintrag zu Trinitrobenzolsulfonsäure in der Hazardous Substances Data Bank, abgerufen am 3. April 2015.