Trinity River (Kalifornien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trinity River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
TrinityRiverCA.jpg
Daten
Gewässerkennzahl US236551
Lage Kalifornien (USA)
Flusssystem Klamath River
Abfluss über Klamath River → Pazifischer Ozean
Quelle in den Scott Mountains, Trinity County
41° 19′ 53″ N, 122° 33′ 9″ W41.3312589-122.55252031693
Quellhöhe 1693 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung in den Klamath River bei Weitchpec41.1848488-123.70867258Koordinaten: 41° 11′ 5″ N, 123° 42′ 31″ W
41° 11′ 5″ N, 123° 42′ 31″ W41.1848488-123.70867258
Mündungshöhe 58 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 1635 m
Länge 209 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 7390 km²[1]
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
138 m³/s
Linke Nebenflüsse South Fork Trinity River
Rechte Nebenflüsse New River
Durchflossene Stauseen Trinity Lake, Lewiston Lake
Einzugsgebiet (gelb) des Trinity Rivers (dunkelblau)

Einzugsgebiet (gelb) des Trinity Rivers (dunkelblau)

Der Trinity River ist ein Fluss im Norden des US-Bundesstaates Kalifornien.[2]

Er entspringt nahe am Kamm im Süden der Klamath Mountains und floss ursprünglich nach Westen Richtung Pazifischer Ozean ab. Seit dem Bau des Trinity Dam 1962 wird der Fluss zum Stausee Trinity Lake aufgestaut und zur Energieerzeugung genutzt. Unterhalb des Kraftwerks wird der Fluss erneut im kleineren Lewiston Lake gestaut und rund 90 % der Wassermenge wird von dort über ein Kanal- und Tunnelsystem nach Westen zum Sacramento River ausgeleitet. Dieses Bauwerk ist Teil des Central Valley Projects und dient der Bewässerung des Kalifornischen Längstals zur Bewässerung der landwirtschaftlichen Flächen. Die verbleibenden rund 10 % des ursprünglichen Wassers fließen als Trinity River weiter und münden nach 209 km (130 Meilen) in den Klamath River, dessen größter Zufluss der Trinity River ist.[3]

Am Oberlauf des Trinity River wurde 1849 im Rahmen des kalifornischen Goldrauschs Gold gefunden und ausgebeutet. Der Trinity River ist reich an Fischen, darunter der seltene Königslachs und die Stahlkopfforelle, die als so genannte anadrome Wanderfische im Süßwasser laichen, aber den Großteil ihres Lebens im Ozean leben.

Heute ist der Fluss ein beliebtes Revier für den Kanusport, in den oberen Abschnitten für Wildwasserpaddeln, am Unterlauf Wasserwandern. 1981 wurde der Trinity River unterhalb der Stauseen als National Wild and Scenic River ausgewiesen und so vor weiterer Verbauung geschützt.

Die letzten 20 Kilometer des Flusslaufes und seine Mündung liegen in der Reservation der Hoopa-Indianer.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Water Resources Data - California, Water year 2004, Volume 2, USGS; Seiten 414-415, Pegel 11530000 Trinity River bei Hoopa, CA
  2. Trinity River im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  3. Bureau of Reclamation: Shasta/Trinity River Division Project, Oktober 2012