Trockenborn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trockenborn
Koordinaten: 50° 47′ 19″ N, 11° 41′ 27″ O
Höhe: 298 m ü. NN
Postleitzahl: 07646
Vorwahl: 036428
Trockenborn
Trockenborn

Trockenborn ist ein Ortsteil der Gemeinde Trockenborn-Wolfersdorf im Saale-Holzland-Kreis in Thüringen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsteil Trockenborn liegt nordwestlich von Neustadt an der Orla, östlich von Kahla und südwestlich von Stadtroda an der Landesstraße 1111. Diese Straße führt von Wolfersdorf ständig ansteigend zum Straßendorf Trockenborn. Der Ortsteil befindet sich auf der Anhöhe des Waldes um den ehemaligen Tiergarten der Besitzer von Hummelshain.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

die Herzoglichen Gräber in Trockenborn

1457 wurde das Dorf erstmals urkundlich erwähnt.[1]

1717 wurde die Marienkirche Trockenborn erbaut.

Wald- und Landarbeit prägten den Ort. Später kamen Tourismus und Erholungssuchende dazu. Die Bauern mussten ab 1952 auch den Weg der Kollektivierung ihrer Höfe gehen. Sie fanden nach der Wende neue Formen der Landarbeit.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 289.
  2. Claudia Hohberg, Rainer Hohberg: Die Hummelshainer Schlösser und die Jagdanlage Rieseneck. Hohberg, Hummelshain 2007, ISBN 978-3-00-022763-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Trockenborn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien