Tropfenfänger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Tropfenfänger bezeichnet folgende Dinge:

  • Tropfenfänger an Kaffee- und Teekannen: Es handelt sich um ein Schaumstoffröllchen, das an der Tülle anliegt. Es ist an einem elastischen (Gummi-)Band befestigt, das über den Deckel gespannt und am Henkel eingehängt wird. Eine Ausführung mit zierendem Kunststoffschmetterling bescherte der Firma Emsa ab 1953 den ersten Verkaufserfolg.
  • Tropfenfänger an Weinflaschen: Ein gefütterter Ring an dem Weintropfen hängen bleiben. Oft ist der Ring aus Metall, mitunter versilbert, und mit rotem Filz gefüttert.
  • Pilsdeckchen an Pilsgläsern zur Aufnahme von Schaum oder Kondenswasser am Stielglas. Für ungestielte Glaser sind die Bierdeckel typisch.
  • Artikel der Körperhygiene bei Harninkontinenz
  • Im Technikbereich ein Auffangbehältnis an Maschinen oder Motoren, das tropfende Flüssigkeiten auffängt, vorzugsweise für Öl.


Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.