Tschechische Fußballbewerbe 1896 bis 1917

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mistrovství Čech a Moravy 1896
bis
Mistrovství ČSF 1917

In Tschechien wurden schon seit 1896 Fußballbewerbe von den Prager Vereinen SK Slavia Praha, AC Sparta Praha und AC Praha ausgetragen. Die Prager Vereine gründeten den Verband der Prager Deutschen Fußball-Vereine 1900, der bis 1903 bestand. Der Fußballverband Český svaz fotbalový (ČSF), der Vorgänger des Fotbalová asociace České republiky organisierte ab 1902 einen Meisterschaftsbewerb, Mistrovství. Zu Beginn nahmen nur Vereine aus Prag teil, später weitete sich die Meisterschaft auf die Gebiete Mähren und rund um Pilsen aus. Die tschechischen Vereine versuchen 1905 einen Pokalbewerb, den Pohár Dobrocinnosti, englisch Charity Cup, der in einem Gruppenmodus ausgetragen werden sollte, zu initialisieren, bei dem schon die Teilnehmer feststanden und dennoch nicht ausgetragen wurde. Ein Jahr später spielten vier Prager Vereinen diesen Cupbewerb im Gruppenmodus aus, 1908 wurde er erstmals in einem K.O.-System ausgetragen.[1][2][3]

Inhaltsverzeichnis

Tschechische Fußballbewerbe 1896[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1896[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1896
Meister DFC Prag

Die erste Mistrovství Čech a Moravy startete 1896 mit vier Prager Vereinen: ČFK Kicker Praha, SK Slavia Praha, AC Sparta Praha und AC Praha. Erster Meister wurde der ČFK Kicker Praha, der sich nach der Frühjahrsrunde in DFC Prag umbenannte.

Frühjahr
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. ČFK Kicker Praha  3  2  0  1 004:400 1,00 04
 2. SK Slavia Praha  3  1  1  1 006:200 3,00 03
 3. AC Sparta Praha  2  1  1  0 003:100 3,00 03
 4. AC Praha  2  0  0  2 000:600 0,00 00
AC = Athletic Club, ČFK = Český footballistický kroužek, DFC = Deutscher Fußball-Club, SK = Sportovní Klub
Stand: Endstand.
Herbst
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. DFC PragM96a  3  3  0  0 018:300 6,00 06
 2. AC Sparta Praha  2  1  0  1 007:300 2,33 02
 3. AC Praha  1  0  0  1 002:400 0,50 00
 4. SK Slavia Praha  2  0  0  2 000:170 0,00 00
AC = Athletic Club, ČFK = Český footballistický kroužek, DFC = Deutscher Fußball-Club, SK = Sportovní Klub
Stand: Endstand.
M96a ČFK Kicker Praha benannte sich in DFC Prag um.

Tschechische Fußballbewerbe 1897[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1897[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1897
Meister Frühjahr: SK Slavia Praha A
Herbst: SK Slavia Praha

Die zweite Mistrovství Čech a Moravy trugen die Prager Vereine in einer Frühjahrsmeisterschaft und in einer Herbstmeisterschaft aus. Beide Meisterschaften wurden mit vier Vereinen gespielt. Im Frühjahr nahm neben dem bekannten Vereinen vom Vorjahr DFC Prag, zwei Mannschaften von SK Slavia Praha, beteiligte sich Český SC Praha mit einer Mannschaft. Im Herbst waren SK Slavia Praha, AC Sparta Praha und zwei Mannschaften von Český SC Praha vertreten. Beide Meisterschaften gewann ein Team von SK Slavia Praha.

Frühjahr
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SK Slavia Praha A  3  3  0  0 008:100 8,00 06
 2. SK Slavia Praha B  3  2  0  1 003:300 1,00 04
 3. Český SC Praha  3  1  0  2 000:700 0,00 02
 4. DFC PragM97a  3  0  0  3 000:000 1,00 00
AC = Athletic Club, DFC = Deutscher Fußball-Club, SC = Sport Club, SK = Sportovní Klub
Stand: Endstand.
M97a DFC Prag stieg aus der Meisterschaft aus.
Herbst
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SK Slavia Praha  3  3  0  0 011:000 06
2. AC Sparta Praha 003 02 00 01 04
3. Český SC Praha A 003 01 00 02 02
4. Český SC Praha B 003 00 00 03 00
AC = Athletic Club, DFC = Deutscher Fußball-Club, SC = Sport Club, SK = Sportovní Klub
Stand: Endstand.

Tschechische Fußballbewerbe 1898[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1898[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1898
Meister SK Slavia Praha

Die dritte Austragung des Mistrovství Čech a Moravy von 1898 ist nur das Finale zwischen SK Slavia Praha und AC Praha bekannt, das ACOS mit 2:0 gewann.

Finale
Ergebnis


SK Slavia Praha 2:0  AC Praha

AC = Athletic Club, SK = Sportovní Klub

Tschechische Fußballbewerbe 1899[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1899[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1899
Meister SK Slavia Praha A

Die vierte Austragung des Mistrovství Čech a Moravy von 1898 ist nur das Finale zwischen zwei Mannschaften von SK Slavia Praha ausgetragen.

Finale
Ergebnis


SK Slavia Praha A 6:1  SK Slavia Praha B

SK = Sportovní Klub

Tschechische Fußballbewerbe 1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1900
Meister SK Slavia Praha A

Die fünfte Austragung des Mistrovství Čech a Moravy von 1898 wurde wieder von zwei Mannschaften von SK Slavia Praha bestritten.

Finale
Ergebnis


SK Slavia Praha A 9:1  SK Slavia Praha B

SK = Sportovní Klub

Tschechische Fußballbewerbe 1901[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1901[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1901
Meister SK Slavia Praha A

Die sechste Mistrovství Čech a Moravy nahmen 1901 vier Vereine teil: ČAFC Královské Vinohrady, zwei Mannschaften von SK Slavia Praha und AC Praha, der die Meisterschaft gewann.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SK Slavia Praha A  2  2  0  0 021:600 3,50 04
 2. ČAFC Královské Vinohrady  1  1  0  0 002:100 2,00 02
 3. SK Slavia Praha B  1  0  0  1 006:110 0,55 00
 4. SK Union Praha  2  0  0  2 001:120 0,08 00
ČAFC = Českolovenský Atletický a fotbalový Club, SK = Sportovní Klub
Stand: Endstand.

Tschechische Fußballbewerbe 1902[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1902[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství Čech a Moravy 1902
Meister ČAFC Královské Vinohrady Praha A
Tabellen sind nur teilweise bekannt

Die siebte Mistrovství Čech a Moravy übernahm inoffiziell der Český svaz footballový (ČSF), der auf Drängen des Vorstandes von SK Slavia Praha mit AC Sparta Praha, SK Meteor Praha VIII, SK Union Praha, SK Olympia Praha VII, FK Horymír Praha, FK Malá Strana Praha, Hradčanský SK Praha, SK Vyšehrad Praha, LK Česká vlajka Praha, SK Olympia Košíře Praha, ČAFC Královské Vinohrady Praha, AFK Karlín Praha, SK Plzeň, FK Union Plzeň und AC Roudnice im Oktober 1901 gegründet wurde. Die Vereine wurden in zwei Gruppen, in A skupina und B skupina eingeteilt, der Gruppensieger spielte im Finale um den Meister, die zwei Gruppenzweiten um den dritten Platz. Der Endstand der Tabellen ist nur teilweise bekannt. Meister wurde ČAFC Královské Vinohrady Praha.

Gruppe A
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. ČAFC Královské Vinohrady Praha A  4  4  0  0 029:300 9,67 08
 2. AC Sparta Praha  4  3  0  1 027:600 4,50 06
 3. SK Olympia Praha VII  3  3  0  0 021:110 1,91 06
 4. SK Praha VII  5  2  1  2 010:140 0,71 05
 5. FK Horymír Praha  3  1  1  1 009:800 1,13 03
 6. Česká vlajka Praha  5  1  1  3 006:290 0,21 03
7. SK Union Praha A
8. AC Praha
9. SK Union Praha B
10. SK Viktoria Karlín Praha
11. SK Viktoria Žižkov Praha
AC = Athletic Club, ČAFC = Českolovenský Atletický a fotbalový Club,
FK = Futbalový Klub, SK = Sportovní Klub
Stand: Endstand.
Gruppe B
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. AFK Karlín Praha A  8  8  0  0 050:200 25,00 16
 2. ČAFC Královské Vinohrady Praha B  6  5  0  1 019:400 4,75 10
 3. AFK Karlín Praha B  8  3  3  2 014:190 0,74 09
 4. FK Malá Strana Praha  8  3  1  4 014:150 0,93 07
 5. Staroměstský SK Praha  7  3  1  3 007:140 0,50 07
 6. SK Urania Praha  6  1  3  2 007:190 0,37 05
 7. SK Meteor Praha VIII  4  1  1  2 004:500 0,80 03
 8. SK Hradčany Praha  5  1  1  3 006:200 0,30 03
 0. SK Čechie Karlín Praha  5  1  1  3 006:200 0,30 03
AFK = Atletický a fotbalový klub, ČAFC = Českolovenský Atletický a fotbalový Club,
FK = Futbalový Klub, SK = Sportovní Klub
Stand: Endstand.
Spiel um den 3. Platz
Ergebnis


ČAFC Královské Vinohrady Praha B 5:0  AC Sparta Praha
Finale
Gesamt Hinspiel Rückspiel
ČAFC Královské Vinohrady Praha A 7:3  AFK Karlín 2:2 5:1

Tschechische Fußballbewerbe 1903[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství ČSF 1903[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovství ČSF 1903
Meister SK Slavia Praha B
Bewerbe abgebrochen

Erstmals wurde die Mistrovství 1903 vom ČSF (ČSF) organisiert, der die Meisterschaft auf sechs Mannschaften reduzierte. Die Meisterschaft wurde nach drei Runden abgebrochen und nicht mehr zu Ende gespielt. Führender Verein war die zweite Mannschaft von SK Slavia Praha. Die Meisterschaft wurde nicht zu Ende gespielt.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SK Slavia Praha B  3  2  1  0 009:300 3,00 05
 2. SK Smíchov Praha  2  1  1  0 006:400 1,50 03
 3. AFK Karlín Praha  2  1  1  0 003:100 3,00 03
 4. ČAFC Královské Vinohrady Praha  3  1  1  1 004:400 1,00 03
 5. SK Meteor Praha VIII  4  0  0  4 001:110 0,09 00
06. SK Union Praha
AC = Athletic Club, AFK = Atletický a fotbalový klub, ČAFC = Českolovenský Atletický a fotbalový Club,
SK = Sportovní Klub
Stand: Endstand.

Folgende Mannschaften haben ihre Teilnahme zurückgezogen: SK Union Praha

Tschechische Fußballbewerbe 1904[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Saison 1904 wurden keine offiziellen Bewerbe wie etwa den Mistrovství ČSF ausgetragen. Als Grund dafür waren wahrscheinlich Unstimmigkeiten der Vereine im ČSF.

Tschechische Fußballbewerbe 1905[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1905[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1905
Meister keiner

Die tschechischen Vereine wollten einen Fußballbewerb austragen, den sie Pohár Dobrocinnosti, englisch Charity Cup, tauften. Dieser wurde in dieser Saison nie ausgespielt. Folgende Teilnehmer sollten am Pohár Dobrocinnosti teilnehmen:

AC = Athletic Club, AFK = Atletický a fotbalový klub, ČAFC = Českolovenský Atletický a fotbalový Club, SK = Sportovní Klub

Tschechische Fußballbewerbe 1906[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1906[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1906
Pokalsieger SK Smíchov Praha

Die Prager Vereine unternahmen einen neuen Versuch den Pohár Dobrocinnosti in einem Gruppenmodus auszutragen und das mit Erfolg. Die ersten drei Vereine spielten in einem Play-off den Gewinner des Bewerbs aus. Sieger wurde der SK Smíchov Praha.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SK Smíchov Praha  3  2  0  1 016:500 3,20 04
 2. AC Sparta Praha  3  2  0  1 008:400 2,00 04
 3. SK Meteor Praha VIII  3  2  0  1 004:100 0,40 04
 4. ČAFC Královské Vinohrady Praha  3  0  0  3 001:100 0,10 00
AC = Athletic Club, ČAFC = Českolovenský Atletický a fotbalový Club, SK = Sportovní Club
Stand: Endstand.

Folgende Mannschaften haben ihre Teilnahme zurückgezogen: SK Slavia Praha B, SK Plzeň

Play-off
Ergebnis


SK Smíchov Praha 1:0  SK Meteor Praha VIII
AC Sparta Praha 2:5  SK Smíchov Praha

Tschechische Fußballbewerbe 1907[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1907[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1907
Pokalsieger SK Smíchov Praha

In einer zweiten Auflage von Vereinen aus der Hauptstadt Prag und deren Umkreis wurden im Pohár Dobrocinnosti 1907 die zehn Mannschaften in zwei Gruppen eingeteilt, deren Gruppensieger in einem Finale um den Gewinn des Bewerbs spielte. SK Smíchov Praha, der Gewinner der Gruppe A, gewann mit 3:1 gegen die zweite Mannschaft des AC Sparta Praha, der in der Gruppe B siegreich war.

Gruppe A
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SK Smíchov Praha  4  4  0  0 017:500 3,40 08
 2. AC Sparta Praha  2  1  0  1 007:200 3,50 02
 3. SK Viktoria Žižkov Praha  3  1  0  2 006:100 0,60 02
 4. SK Meteor Praha VIII  3  1  0  2 003:100 0,30 02
 5. SK Slavia B  2  0  0  2 002:800 0,25 00
AC = Athletic Club, AFK = Atletický a fotbalový klub, SK = Sportovní Klub
Stand: Endstand.
Gruppe B
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. AC Sparta Praha B  3  3  0  0 019:000 06
 2. AFK Vršovice  3  2  0  1 005:600 0,83 04
 3. SK Čechie Karlín Praha  3  0  1  2 005:130 0,38 01
 4. SK Čechie Malá Strana  3  0  1  2 004:140 0,29 01
05. SK Union Praha
AC = Athletic Club, AFK = Atletický a fotbalový klub, SK = Sportovní Klub
Stand: Endstand.

Folgende Mannschaften haben ihre Teilnahme zurückgezogen: Staroměstský SK

Finale
Ergebnis


SK Smíchov Praha 3:1  AC Sparta Praha B

Tschechische Fußballbewerbe 1908[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1908[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1908
Pokalsieger SK Slavia Praha B

Im dritten Pohár Dobrocinnosti von 1908 spielten in einer Play-off-artigen Vorrunde die zweite Mannschaft des SK Slavia Praha, SK Smíchov Praha, AC Sparta Praha, AFK Karlín Praha um den Einzug ins Finale, das die zweite Mannschaft des SK Slavia Praha gewann, weil der AC Sparta Praha aufgeben musste.

Vorrunde
Ergebnis


SK Slavia Praha B 4:3  SK Smíchov Praha
AC Sparta Praha 5:2  AFK Karlín Praha
SK Slavia Praha B 6:2  AFK Karlín Praha
Finale
Ergebnis


SK Slavia Praha B P08a  AC Sparta Praha

SK = Sportovní Klub, AC = Athletic Club

P08a AC Sparta Praha gab auf.

Tschechische Fußballbewerbe 1909[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1909[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1909
Pokalsieger AC Sparta Praha

Die vierte Ausgabe des Pohár Dobrocinnosti im Jahr 1909, der erstmals im Pokalsystem ausgetragen wurde, begann mit einer Vorrunde um die acht Teilnehmer für das Viertelfinale zu ermitteln. Im Finale besiegte AC Sparte Praha den Lokalrivalen SK Smíchov Praha mit 3:1.

Vorrunde
Ergebnis


SK Letná Praha 3:2  Novoměstský SK
Viertelfinale
Ergebnis


AC Sparta Praha 5:1  SK Letná Praha
SK Smíchov Praha 3:0  AFK Kolín
ČAFC Královské Vinohrady Praha 1:0  SK Čechie Smíchov
SK Viktoria Žižkov Praha 1:0  SK Slavia Praha B
Halbfinale
Ergebnis


SK Smíchov Praha 2:0  SK Viktoria Žižkov Praha
AC Sparta Praha 2:0  ČAFC Královské Vinohrady Praha
Finale
Ergebnis


AC Sparta Praha 3:1  SK Smíchov Praha

AC = Athletic Club, AFK = Atletický a fotbalový klub, ČAFC = Českolovenský Atletický a fotbalový Club, SK = Sportovní Klub

Tschechische Fußballbewerbe 1910[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1910[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1910
Pokalsieger SK Smíchov Praha

Für den fünften Pohár Dobrocinnosti 1910 waren SK Slavia Praha, SK Smíchov Praha und AC Sparta Praha für das Halbfinale qualifiziert. Der vierte Teilnehmer wurde in einer Vorrunde ermittelt, die in drei Runden, in denen manche Vereine Freilose erhielten, ausgespielt. In dieser Qualifikation ging der AFK Kolín hervor. Im Halbfinale siegte dennoch der SK Smíchov Praha, der im Finale den SK Slavia Praha mit 5:2 besiegte.

1. Runde
Ergebnis


AFK Karlín Praha 5:3  SK Bubeneč
SK Praha VII 9:1  SK Čechie Smíchov
SK Čechie Karlín 13:1  AFK Albertov

Freilos: SK Meteor Vinohrady

2. Runde
Ergebnis


AFK Karlín Praha 3:1  SK Meteor Vinohrady
SK Praha VII 3:1  SK Čechie Karlín
3. Runde
Ergebnis


AFK Kolín 4:2  SK Praha VII

Freilos: SK Slavia Praha, SK Smíchov Praha, AC Sparta Praha

Halbfinale
Ergebnis


SK Slavia Praha 5:1  AC Sparta Praha
SK Smíchov Praha 6:3  AFK Kolín
Finale
Ergebnis


SK Smíchov Praha 5:2  SK Slavia Praha

AC = Athletic Club, AFK = Atletický a fotbalový klub. SK = Sportovní Klub

Tschechische Fußballbewerbe 1911[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1911[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pohár Dobrocinnosti 1911
Pokalsieger SK Slavia Praha

Der Pohár Dobrocinnosti 1911, der zum sechsten Mal ausgetragen wurde, ging über 6 Runden. In den ersten drei Runden hatten SK Praha II in der ersten Runde, SK Slavia Praha, SK Smíchov Praha und AC Sparta Praha in der zweiten Runde Freilose. AFK Kolín war für das Halbfinale qualifiziert und sich gegen SSK Olympia Praha I im Halbfinale mit 2:1 knapp durchsetzte. Im anderen Halbfinale gewann SK Slavia Praha gegen SK Slavoj Žižkov mit 6:0. Die Spartaner siegten 4:1 im Finale.

1. Runde
Ergebnis


SSK Olympia Praha I 4:0  SK Olympia Praha VII
SK Meteor Vinohrady 5:1  Vinohradský SK
SK Slavoj Žižkov 15:0  Sportovní sdružení 1910
SK Bubeneč 5:1  SK Praha VII
SK Viktoria Žižkov Praha 12:0  SK Letná Praha
AFK Union Žižkov 8:0  Novoměstský SK
SK Meteor Praha VIII 5:2  ČAFC Královské Vinohrady Praha

Freios: SK Praha II

2. Runde
Ergebnis


SK Slavoj Žižkov 4:2  SK Bubeneč
AFK Union Žižkov 4:3  SK Praha II
SK Meteor Praha VIII 2:2P11a  SK Viktoria Žižkov Praha
SSK Olympia Praha I 2:2  SK Meteor Vinohrady

Freilos: SK Slavia Praha, SK Smíchov Praha, AC Sparta Praha

P11a SK Viktoria Žižkov Praha gab auf.
Entscheidungsspiele
Ergebnis


SSK Olympia Praha I 7:0  SK Meteor Vinohrady
Viertelfinale
Ergebnis


AFK Karlín Praha 3:2  AC Sparta Praha
SK Slavia Praha 12:0  AFK Union Žižkov
SSK Olympia Praha I 4:0  SK Meteor Praha VIII
SK Slavoj Žižkov 1:1  SK Smíchov Praha

Freilos: AFK Kolín

Entscheidungsspiele
Ergebnis


SK Slavoj Žižkov 2:1  SK Smíchov Praha
Halbfinale
Ergebnis


SK Slavia Praha 6:0  SK Slavoj Žižkov
AFK Kolín 2:1  SSK Olympia Praha I
Finale
Ergebnis


SK Slavia Praha 4:1  AFK Kolín

AFK = Atletický a fotbalový klub, SK = Sportovní Klub, ČAFC = Českolovenský Atletický a fotbalový Club, SSK = ???

Tschechische Fußballbewerbe 1912[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovstvi CSF 1912[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mistrovstvi CSF 1912
Meister AC Sparta Prag

Der tschechische Verband Český svaz fotbalový (ČSF) spielte eine eigene Meisterschaft ohne die slowakischen Klubs aus, an dem die Sieger der vier Gaumeisterschaften teilnahmen. Die Meisterschaft der CSF wurde die Vorrunde in vier Gruppen mit insgesamt 16 Mannschaften, die laut Quellenangaben bekannt sind, ausgespielt. Elf Teilnehmer kamen aus Prag, ein aus der böhmischen Stadt Pilsen und vier aus dem Kronland Mähren. Das Finale bestritten der AC Sparta Prag und der AFK Kolín. Das erste Spiel endete 1:1, im Entscheidungsspiel gewann der AC Sparta Prag mit 4:0.

Gruppe Böhmen A
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. AC Sparta Praha  7  7  0  0 023:600 3,83 14
 2. SK Slavia Praha  7  5  0  2 022:600 3,67 10
 3. SK Viktoria Žižkov Praha  7  5  0  2 026:900 2,89 10
 4. SK Kladno  7  5  0  2 022:180 1,22 10
 5. SK Olympia Praha I  7  2  1  4 007:230 0,30 05
 6. ČAFC Královské Vinohrady Praha  7  2  0  5 010:160 0,63 04
 7. SK Meteor Praha VIII  7  1  0  6 007:290 0,24 02
 8. SK Pardubice  7  0  1  6 007:200 0,35 01
AC = Athletic Club, ČAFC = Českolovenský Atletický a fotbalový Club, SK = Sportovní Klub
Stand: Endstand.
Legende für die Gruppe Böhmen A
  • Teilnahme am Finalturnier
  • Gruppe Böhmen B
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
    1. AFK Karlín Praha 19
    2. SK Praha VII 15
    3. SK Smíchov Praha 12
    4. SK Sparta Kladno 11
    5. SK Libeň Praha 11
    6. AFK Vršovice Praha 10
    7. SK Slavoj Žižkov Praha 10
    8. SK Bubeneč Praha 10
    9. AFK Union Žižkov Praha 9
    10. SK Letná Praha 6
    11. SK Hradec Králové 6
    12. SK Meteor Královské Vinohrady Praha 1
    AFK = Atletický a fotbalový klub, SK = Sportovní Klub
    Stand: Endstand.
    Legende für die Gruppe Böhmen B
  • Teilnahme am Finalturnier
  • Gruppe Mähren
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. Moravská Slavia Brno  3  3  0  0 000:000 1,00 06
     2. SK Hana Kromeriz  3  2  0  1 000:000 1,00 04
     3. SK Prerov  3  1  0  2 000:000 1,00 02
     4. SK Olomouc ASO  3  0  0  3 000:000 1,00 00
    SK = Sportovní Klub
    Stand: Endstand.
    Legende für die Gruppe Mähren
  • Teilnahme am Finalturnier
  • Gruppe Pilsen
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. SK Plzeň  4  4  0  0 023:500 4,60 08
     2. SK Olympia Plzeň  4  3  0  1 017:800 2,13 06
     3. SK Český Lev Plzeň  4  1  1  2 009:100 0,90 03
     4. SK Slavia Plzeň  4  0  2  2 009:200 0,45 02
     5. SK Viktoria Plzeň  4  0  1  3 007:220 0,32 01
     6. FC Union PlzeňM12a  0  0  0  0 000:000 1,00 00
    SK = Sportovní Klub
    Stand: Endstand.
    M12a FC Union Plzeň stieg aus der Meisterschaft aus.
    Legende für die Gruppe Pilzen
  • Teilnahme am Finalturnier
  • Semifinale
    Ergebnis


    AC Sparta Praha 6:3  SK Moravská Slavia Brno
    AFK Kolín 6:3  SK Plzen
    Finale

    Im ersten Spiel trennten sich beide Vereine mit 1: unentschieden. Daher musste laut Reglement das Finalspiel wiederholt werden, das der AC Sparta Prahe mit 4:0 gewann.

    Ergebnis


    AC Sparta Praha 1:1  AFK Kolín
    Entscheidungsspiel
    Ergebnis


    AC Sparta Praha 4:0  AFK Kolín

    Pohár Dobrocinnosti 1912[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pohár Dobrocinnost 1912
    Pokalsieger AC Sparta Prag

    Der siebente Pohár Dobrocinnosti von 1912 wurde über vier Runden im Pokalsystem ausgetragen. Für das Viertelfinale waren AFK Karlín Praha, SK Slavia Praha, SK Slavoj Žižkov, SSK Olympia Praha I qualifiziert. Siegreich waren andere Mannschaften in diesem Viertelfinale, SK Slavia Praha und SK Slavoj Žižkov erreichten das Halbfinale. Im Halbfinale setzten sich ihre Gegner durch und das Finale konnte der AC Sparta Prag gegen den SK Viktoria Žižkov Praha mit 4:3 besiegen.

    1. Runde
    Ergebnis


    SK Meteor Vinohrady 8:0  SK Čechie Praha I
    SK Sparta Kladno 9:2  Novoměstský SK
    Studenstký HC Karlín 3:2  SK Čechie Karlín
    SK Smíchov Praha 0:0  SK Viktoria Žižkov Praha
    SK Meteor Praha VIII 1:1  SK Bubeneč
    ČAFC Královské Vinohrady Praha 0:0  AFK Union Žižkov
    SK Praha VII P12a  Nuselský SK
    P12a Nuselský SK gab auf.

    Freilos: SK Nusle

    Entscheidungsspiele
    Ergebnis


    SK Smíchov Praha 2:3  SK Viktoria Žižkov Praha
    SK Meteor Praha VIII 6:0  SK Bubeneč
    ČAFC Královské Vinohrady Praha 1:2  AFK Union Žižkov
    2. Runde
    Ergebnis


    SK Meteor Praha VIII 8:0  Studenstký HC Karlín
    SK Sparta Kladno 3:0  SK Nusle
    SK Meteor Vinohrady 2:0  AFK Union Žižkov
    SK Viktoria Žižkov Praha 3:0  SK Praha VII

    Freilos: AFK Karlín Praha, SK Slavia Praha, SK Slavoj Žižkov, SSK Olympia Praha I

    Viertelfinale
    Ergebnis


    SK Viktoria Žižkov Praha 3:3, P12b  SK Sparta Kladno
    SK Slavia Praha 5:2  AFK Karlín Praha
    SSK Olympia Praha I 2:4  SK Meteor Vinohrady
    SK Slavoj Žižkov 5:3  SK Meteor Praha VIII
    P12b SK Sparta Kladno gab auf.
    Halbfinale
    Ergebnis


    SK Viktoria Žižkov Praha 4:0  SK Meteor Vinohrady
    SK Slavia Praha P12c  SK Slavoj Žižkov
    P12c SK Slavia Praha qualifizierte sich für das Finale.
    Finale
    Ergebnis


    SK Slavia Praha 4:3  SK Viktoria Žižkov Praha

    Meisterschaft DFVfB 1912[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Der Deutsche Fußball-Verband für Böhmen trug in dieser Saison seine erste Meisterschaft aus.

    Tschechische Fußballbewerbe 1913[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mistrovstvi Cech 1913[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mistrovstvi Cech 1913
    Meister SK Slavia Praha

    Der tschechische Verband Český svaz fotbalový (ČSF) spielte eine eigene Meisterschaft ohne die slowakischen Klubs aus, an dem die Sieger der vier Gaumeisterschaften teilnahmen. Die Meisterschaft der CSF wurde die Vorrunde in vier Gruppen mit insgesamt 21 Mannschaften, die laut Quellenangaben bekannt sind, ausgespielt. Acht Teilnehmer kamen aus Prag und aus der böhmischen Stadt Pilsen und fünf aus dem Kronland Mähren. Das Finale bestritten der SK Slavia Prag und der SK Moravská Slavia Brno, das die Hauptstädter mit 2:0 für sich entschieden.

    Prag 1. Klasse
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. SK Slavia Praha  7  6  0  1 037:100 3,70 12
     2. AC Sparta Praha  7  5  1  1 056:700 8,00 11
     3. SK Viktoria Žižkov Praha  7  5  1  1 044:800 5,50 11
     4. SK Kladno  7  4  0  3 021:130 1,62 08
     5. ČAFC Královské Vinohrady Praha  7  3  0  4 011:240 0,46 06
     6. SK Praha VII  7  2  1  4 009:290 0,31 05
     7. AFK Kolín  7  1  1  5 009:260 0,35 03
     8. SK Olympia Praha I  7  0  0  7 002:200 1,00 00
    Stand: Endstand.
    Gruppe Mähren
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. SK Moravská Slavia Brno  8  7  1  0 038:900 4,22 15
     2. SK Haná Kroměříž  8  6  1  1 045:120 3,75 13
     3. SK Přerov  8  4  0  4 023:210 1,10 08
     4. SK Prostějov  8  1  0  7 008:380 0,21 02
     5. SK Olomouc  8  1  0  7 008:420 0,19 02
    Stand: Endstand.
    Gruppe Pilsen
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
    1. SK Plzen
    . SK Olympia Plzeň
    . SK Viktoria Plzeň
    . SK Český Lev Plzeň
    . SK Slavia Plzeň
    . FC Union Plzeň
    . SK Slovan Škvrňavy
    . SK Smíchov Plzeň
    SK = Sportovní Klub
    Stand: Endstand.
    Legende für die Gruppe Pilzen
  • Teilnahme am Finalturnier
  • Finale
    Ergebnis


    SK Slavia Praha 2:0  SK Moravská Slavia Brno

    Pohár Dobrocinnosti 1913[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pohár Dobrocinnosti 1913
    Pokalsieger SK Viktoria Žižkov Praha

    Im achten Pohár Dobrocinnosti von 1913 spielten im Halbfinale ČAFC Královské Vinohrady Praha, SK Kladno, SK Slavia Praha und SK Viktoria Žižkov Praha um den Einzug ins Finale, das Žižkov gewann.

    Halbfinale
    Ergebnis


    SK Slavia Praha 3:1  SK Kladno
    ČAFC Královské Vinohrady Praha 0:0  SK Viktoria Žižkov Praha
    Entscheidungsspiel
    Ergebnis


    ČAFC Královské Vinohrady Praha 0:8  SK Viktoria Žižkov Praha
    Finale
    Ergebnis


    SK Slavia Praha 0:2  SK Viktoria Žižkov Praha

    ČAFC = Českolovenský Atletický a fotbalový Club. SK = Sportovní Klub

    Meisterschaft DFVfB 1913[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Der Deutscher Fußball-Verband für Böhmen trug in dieser Saison seine zweite und letzte Meisterschaft aus.

    Tschechische Fußballbewerbe 1914[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mistrovstvi Cech 1914[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mistrovstvi Cech 1914
    Meister SK Moravská Slavia Brno

    In Tschechien gab es keine Quellenangaben über Bewerbsspiele, in Mähren wurde eine Meisterschaft ausgetragen, deren Meister, SK Moravská Slavia Brno, daher tschechischer Meister nennen dürfte.

    Gruppe Mähren
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
    1. SK Moravská Slavia Brno
    2. SK Haná Kroměříž
    Stand: Endstand.

    Pohár Dobrocinnosti 1914[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pohár Dobrocinnosti 1914
    Pokalsieger SK Viktoria Žižkov Praha

    Im neunten Pohár Dobrocinnosti von 1914 spielten im Halbfinale AC Sparta Praha, SK Kladno, SK Slavia Praha und SK Viktoria Žižkov Praha um den Einzug ins Finale, das Žižkov gewann.

    Halbfinale
    Ergebnis


    SK Viktoria Žižkov Praha 1:0  AC Sparta Praha
    SK Slavia Praha 3:1  SK Sparta Kladno
    Finale
    Ergebnis


    SK Viktoria Žižkov Praha 1:0  SK Slavia Praha

    SK = Sportovní Klub, AC = Athletic Club

    Tschechische Fußballbewerbe 1915[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mistrovstvi Cech 1915[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mistrovstvi Cech 1915
    Meister SK Slavia Praha

    Der tschechische Verband Český svaz fotbalový (ČSF) spielte eine eigene Meisterschaft ohne die slowakischen Klubs aus, an dem die Sieger der zwei Gaumeisterschaften teilnahmen. Die Meisterschaft der CSF wurde die Vorrunde in zwei Gruppen mit insgesamt 16 Mannschaften, die laut Quellenangaben bekannt sind, ausgespielt. Acht Teilnehmer kamen aus Prag und aus der böhmischen Stadt Pilsen. Das Finale bestritten der SK Slavia Prag und der SK Smichov Plzeň, das die Hauptstädter mit 14:0 gewannen.

    Prag 1. Klasse
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
    1. SK Slavia PrahaM15a
    . ČAFC Královské Vinohrady Praha
    . SK Libeň
    . SK Meteor Praha VIII
    . AFK Union Žižkov
    . SK Viktoria Žižkov Praha
    . AC Sparta
    . SK Olympia Praha I
    Stand: Endstand.
    M15a Der SK Slavia Praha spielte im Finale gegen die Gewinner von den Gruppen der 2. Stufe um den Gesamttitel.
    Gruppe Plzeň
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
    1. SK Smíchov Plzeň
    . SK Olympia Plzeň
    . SK Viktoria Plzeň
    . SK Plzeň
    . SK Český Lev Plzeň
    . SK Slovan Škvrňavy
    . SK Slavia Plzeň
    . SK Olympia Plzeň B
    Stand: Endstand.
    Finale
    Ergebnis


    SK Slavia Praha 14:0  SK Smichov Plzeň

    Pohár Dobrocinnosti 1915[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pohár Dobrocinnosti 1915
    Pokalsieger AC Sparta Praha

    Im zehnten Pohár Dobrocinnosti von 1915 spielten im Finale AC Sparta Praha und SK Kladno, das die Prager mit 6:2 gewannen.

    Finale
    Ergebnis


    AC Sparta Praha 6:2  SK Sparta Kladno

    AC = Athletic Club, SK = Sportovní Klub

    Tschechische Fußballbewerbe 1916[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mistrovstvi Cech 1916[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Es wurde keine Meisterschaft im Rahmen des Mistrovstvi Cechy ausgetragen.

    Pohár Dobrocinnosti 1916[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pohár Dobrocinnosti 1916
    Pokalsieger SK Viktoria Žižkov Praha

    Im elften Pohár Dobrocinnosti von 1916 spielten im Halbfinale AC Sparta Praha, SK Libeň, SK Sparta Kladno und SK Viktoria Žižkov Praha um den Einzug ins Finale, das Žižkov gewann.

    Semifinals
    Ergebnis


    AC Sparta Praha 6:1  SK Libeň
    SK Viktoria Žižkov Praha P16a  SK Sparta Kladno
    P16a SK Sparta Kladno gab auf.
    Finale
    Ergebnis


    SK Viktoria Žižkov Praha 3:0  AC Sparta Praha

    AC = Athletic Club, SK = Sportovní Klub

    Tschechische Fußballbewerbe 1917[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mistrovstvi Cech 1917[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mistrovstvi Cech 1917
    Meister AC Sparta Praha

    Die Mistrovstvi Cech 1917 war eine Meisterschaft an der nur Vereine aus Prag und der näheren Umgebung teilnahmen. Als die erstplatzierte Mannschaft, der AC Sparta Praha, gegen jeden Verein gespielt hatte und uneinholbar in Führung lag, wurden die restliche Spiele der anderen Mannschaften nicht mehr ausgetragen.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. AC Sparta Praha  8  8  0  0 034:600 5,67 16
     2. SK Kladno  7  5  0  2 002:150 0,13 10
     3. SK Slavia Praha  8  4  0  4 021:160 1,31 08
     4. SK Viktoria Žižkov  7  4  0  3 013:180 0,72 08
     5. SK Smíchov Praha  7  2  1  4 015:260 0,58 05
     6. SK Kročehlavy  6  2  0  4 014:190 0,74 04
     7. SK Viktoria Plzeň  5  2  0  3 010:150 0,67 04
     8. SK Sparta Kladno  7  1  1  5 010:170 0,59 03
     9. SK Český Lev Plzeň  5  1  0  4 007:130 0,54 02
    AC = Athletic Club, SK = Sportovní Klub
    Stand: Endstand.

    Mistrovství krajského svazu pre Království České OeFV 1917[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mistrovství KSPKČ OeFV 1917
    Meister DFC Prag

    Die Nachfolgemeisterschaft des DFVfB, die Mistrovství krajského svazu pre Království České OeFV von 1917 beteiligen sich vier Vereine: DFC Prag, SK Slavia Praha, AC Sparta Praha und SK Viktoria Žižkov Praha. Es gab ein Eklat, da SK Slavia Praha nicht gegen DFC Prag nicht antreten wollte. Es war die letzte Meisterschaft, die in Tschechien unter dem tschechischen ÖFB organisiert wurde.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. DFC PragM17a  2  2  0  0 007:100 7,00 04
     2. SK Viktoria Žižkov Praha  2  0  2  0 003:300 1,00 02
     3. AC Sparta PrahaMC1  3  0  1  2 001:900 0,11 01
     4. SK Slavia PrahaM17a  3  1  1  1 008:600 1,33 00
    Stand: Endstand.
    M17a SK Slavia Praha weigerte sich in Prag gegen den DFC Prag zu spielen und das Spiel wurde mit 3:0 gegen SK Slavia gewertet.

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • Radovan Jelínek, Miloslav Jenšík: Atlas českého fotbalu od roku 1890, 2005
    • Miloslav Jenšík, Jiří Macků, Kronika českého fotbalu, 1. díl, do roku 1945, Olympia, Praha 1997, ISBN 80-7033-479-7

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Part of Austro-Hungarian Empire until 1918. In: webalice.it. Abgerufen am 1. Februar 2018.
    2. Part of Austro-Hungarian Empire until 1918. In: webalice.it. Abgerufen am 1. Februar 2018.
    3. Czech Republic, List of Cup Finals. In: rsssf.com. Abgerufen am 1. Februar 2018.