Tucker-Gletscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tucker-Gletscher

BW

Lage Victorialand, Antarktika
Gebirge Admiralty Mountains und Victory Mountains, Transantarktisches Gebirge
Länge 144 km (90 Meilen)
Koordinaten 72° 32′ S, 169° 15′ OKoordinaten: 72° 32′ S, 169° 15′ O
Tucker-Gletscher (Antarktis)
Tucker-Gletscher
Entwässerung Rossmeer

Der Tucker-Gletscher ist ein großer Gletscher im ostantarktischen Viktorialand. Mit einer Länge von 144 km (90 Meilen) fließt er zwischen den Admiralitätsbergen und den Victory Mountains zum Rossmeer. Aus einem Schneesattel am Kopf des Gletschers, knapp westlich der Homerun Range, fließt der Ebbe-Gletscher Richtung Nordwesten.

Erforscht wurde der Gletscher durch Teilnehmer der New Zealand Geological Survey Antarctic Expedition (1957–1958). Benannt ist er in Anlehnung an die Benennung des Tucker-Inlet nach Charles T. Tucker, ranghöchster Decksoffizier auf dem Forschungsschiff HMS Erebus bei der von James Clark Ross geleiteten Antarktisexpedition (1839–1843).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]