Tudor Dinu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tudor Dinu (* 1978) ist ein rumänischer Gräzist, Byzantinist und Neogräzist.

Dinu ist als Lektor an der Universität Bukarest tätig und Mitglied des Administrative Council der Europäischen Gesellschaft für Neogräzistik. Er hatte Gastprofessuren an den Universitäten Zypern, Berlin, Kiew und Brünn inne.

Dinu hat vor allem auf dem Gebiet der Byzantinistik und Postbyzantinistik gearbeitet. Im Jahr 2008 veröffentlichte er eine Biographie des Mihai Viteazul (1558–1601), im Jahr 2011 eine Biographie des Nikolaos Mavrokordatos (1680–1730). Er hat außerdem Übersetzungen im Bereich der antiken Literatur (Aristophanes, Plutarch, Iamblichos, Seneca, Plinius der Ältere) und der neugriechischen Literatur (Ritsos, Engonopoulos) veröffentlicht.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]