UNIT4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UNIT4
Rechtsform N.V.
ISIN NL0000389096
Gründung 1980
Sitz Sliedrecht
Leitung Chris Ouwinga (CEO)
Mitarbeiter mehr als 4.000 in 24 Ländern
Umsatz 421,7 Millionen Euro (2010)
Branche IT
Website www.unit4software.de

UNIT4 (bis 2010 Unit 4 Agresso) ist ein international operierendes Softwareunternehmen aus den Niederlanden. Das Unternehmen entwickelt, verkauft, implementiert und unterstützt Unternehmenssoftware zur Steuerung, Unterstützung und Optimierung des Managements und der Betriebsprozesse. UNIT4 hat sich auf ERP-Lösungen für Dienstleistungsunternehmen, den öffentlichen Sektor, Nonprofit-Organisationen sowie den Bereich Forschung und Lehre spezialisiert.

Laut IDC gehört UNIT4 zu den drei ERP-Anbietern mit dem größten zu erwartenden Wachstum.[1] Nach Umsatzzahlen ist UNIT4 im Segment Mittlere Unternehmen der sechstgrößte ERP-Anbieter weltweit: Enterprise Resource Planning#Kommerzielle ERP-Software

Laut dem aktuellen Truffle-Report ist UNIT4 der sechstgrößte europäische Software-Anbieter und damit auch der zweitgrößte europäische ERP-Anbieter für den Mittelstand.[2]

Konzernstruktur[Bearbeiten]

Der Hauptsitz der UNIT4 N.V. befindet sich in Sliedrecht. Es gibt in den Niederlanden neun weitere Niederlassungen. Internationale Niederlassungen befinden sich in Belgien, Frankreich, Großbritannien, Norwegen, Schweden, Dänemark, Deutschland, Spanien, Portugal, Kanada, den USA und Australien. Das Softwareunternehmen erwirtschaftete 2010 mit seinen über 4.000 Mitarbeitern in 24 Ländern einen Umsatz von 421.7 Millionen Euro.[3] Damit zählt UNIT4 zu einem der größten Softwarebetriebe der Benelux-Länder und rangiert weltweit auf Platz 6: Enterprise Resource Planning#Kommerzielle ERP-Software. UNIT4 ist an der Euronext Amsterdam notiert (EURONEXT - U4AGR) und in den Amsterdam Midcap Index (AMX) integriert.

Die deutsche Tochter der UNIT4 ist die UNIT4 Business Software GmbH (bis 2011 UNIT4 Agresso GmbH) mit Hauptsitz in München. In Deutschland beschäftigt UNIT4 Business Software GmbH circa 200 Mitarbeiter und hat Niederlassungen in Berlin, Köln, Stuttgart und Halle.

Im Juli 2009 wurde die Coda Financial Systems GmbH mit der UNIT4 Agresso GmbH verschmolzen. CODA ist ebenfalls eine 100-prozentige Tochter des Konzerns UNIT4. Coda ist Anbieter von internationalen Softwarelösungen für die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen und Controlling. Das Portfolio der Coda-Gruppe umfasst Lösungen für Finanzmanagement, Analyse und Planung sowie Anwendungen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen und Compliance.[4]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

UNIT4 wurde 1980 gegründet und ist seitdem an der Euronext börsennotiert. (Bis 2010: Symbol: U4AGR, ISIN: NL0000389096, ab 2010: Symbol UNIT4, ISIN: NL0000389096)

  • 1980 Gründung von Unit Four International B.V. (mit 11 Mitarbeitern)
  • 1983 Wechsel des Firmensitzes nach Zwijndrecht (mit 35 Mitarbeitern)
  • 1986 Gründung von Unit 4 Belgie, in Belgien
  • 1993 Wechsel des Firmensitzes nach Sliedrecht (mit 80 Mitarbeitern)
  • 1995 Übernahme von Data Alert International
  • 1997 Unit 4 und Data Alert bilden Unit 4 N.V.
  • 1998 Unit 4 N.V. wird ein börsennotiertes Unternehmen
  • 2000 Übernahme von Agresso N.V. und Umfirmierung zu Unit 4 Agresso N.V. (mit 1500 Mitarbeitern)
  • 2002 Gründung von Niederlassungen in den USA und Kanada
  • 2005–2006 Unit 4 Agresso expandiert weiter international (mit 2.700 Mitarbeitern) mit Niederlassungen unter anderem in Spanien
  • 2006 In Deutschland Übernahme der Firmen DOGRO-Partner ProFiskal Software GmbH & Co. KG und KIRP GmbH.[5]
  • 2007 Übernahme von Amedia und Lopac
  • 2008 Übernahme von CODA (mit > 600 Mitarbeitern), Neuer Hauptsitz in Sliedrecht
  • 2010 Umbenennung des Konzerns Unit 4 Agresso in "UNIT4", und Umbenennung der deutschen Tochter von Agresso GmbH in UNIT4 Agresso GmbH
  • 2011 Umbenennung der deutschen Tochterfirma von UNIT4 Agresso GmbH in UNIT4 Business Software GmbH

Produkte[Bearbeiten]

Kernprodukt ist die ERP-Lösung Agresso Business World, die bei 2.600 Kunden in über 100 Ländern im Einsatz ist. Sie besteht aus folgenden Modulen:

  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Projektabrechnung
  • Beschaffung/Auftragsabwicklung
  • Human Resources
  • Informationsmanagement [6]

Weitere Produkte sind Finanzmanagement-Systeme für den öffentlichen Dienst sowie das Prozessmodellierungstool UNIT4 Business Modeler.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.computerwoche.de/knowledge_center/enterprise_resource_planning/583957/
  2. Truffle Ranking 2009, 2009, (Titel: The European software vendors ranking 2009)
  3. UNIT4 blickt auf erfolgreiches Jahr 2010 zurück. UNIT4 Agresso, abgerufen am 1. Juli 2011.
  4. Integration abgeschlossen: CODA Financials geht in Agresso GmbH auf. UNIT4Agresso.de, abgerufen am 16. November 2010.
  5. Unit 4 Agresso erwirbt DOGRO und KIRP. IT Newsbyte.com, abgerufen am 12. Mai 2009.
  6. UNIT4 Agresso GmbH. UNIT4Agresso GmbH, abgerufen am 16. November 2010.