Ulli Schauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ulli Schauen (* 1957 in Moers[1]) ist ein deutscher Journalist, Publizist und Bürgerrechtler.

Leben[Bearbeiten]

Schauen wurde an der Kölner Schule (jetzt Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft[2]), an der Graduate School of Journalism in Berkeley[3] (University of California) und bei einem Redaktionsvolontariat des WDR[4] zum Journalisten ausgebildet. Ferner ist er Diplom-Sozialwirt (Universität zu Köln und Universität Göttingen).[5]

Schauen arbeitet nach zwei Jahren Tätigkeit als Redakteur in der TV-Auslandsabteilung beim WDR seit 1989 freiberuflich.[6] Von 2000 bis 2011 war er Vorsitzender der Bundeskommission Selbstständige in der Gewerkschaft ver.di.[7] Als ver.di-Selbstständigenvorsitzender setzte er sich insbesondere für sozialpolitische Verbesserungen bei Solo-Selbstständigen ein[8], aber auch gegen die Rundfunkgebühr auf beruflich genutzte internetfähige PCs.[9] Bekanntheit erreichte Schauen unter anderem wegen seines Buches Das Kirchenhasser-Brevier.[10] Als sachkundiger Gewerkschafter administriert Schauen eine Mailingliste und eine Website für freie Mitarbeiter beim WDR[11]. 2002 veröffentlichte er als "Ratgeber für Freie" das WDR-Dschungelbuch, das er 2012 komplett aktualisierte und im Eigenverlag herausgab.[12] Neben seiner publizistischen Tätigkeit gibt Schauen Seminare über journalistisches Handwerk, berät Freiberufler aus dem Hörfunk- und Fernsehbereich für das ver.di-Beratungsprojekt mediafon[13] und ist als Medientrainer tätig[14], so zum Beispiel bei Workshops für Wissenschaftler in der ganzen Europäische Union im Rahmen des Projekts MAITRE.[15]

Werk (Auswahl)[16][Bearbeiten]

Bücher, Texte[Bearbeiten]

  • Das WDR-Dschungelbuch (2002), Kiepenheuer und Witsch, Köln, ISBN 3-462-03525-8
  • Das WDR-Dschungelbuch (2012) Verlag Ulli Schauen, 2. völlig neu bearbeitete Auflage, mit Cartoons von Hayzon, Köln, ISBN 978-3-00-037213-1
  • Das Kirchenhasser-Brevier: Ein verlorener Sohn rechnet ab (2010), Heyne-Verlag, München, ISBN 978-3-453-60138-3
  • Was sie Liebe nannte (ZEIT-Dossier über „häusliche Gewalt“)

Reportagen, Dokumentationen[Bearbeiten]

  • Kirchturm Rathaus Minarett, über die Schwierigkeit in Dt. Moscheen zu bauen (WDR TV, 30 min)
  • Fasten und noch Spaß dabei – der Ramadan an der Basis (WDR TV, 30 min)
  • Was heißt denn hier Türke? – über Ethnisierung (WDR TV, 15 min)
  • Die Kraftprobe - über das sog. Wanderkirchenasyl (unabhängiges Video, 50 min., und WDR TV, 30 min)
  • Freier – Männer unterwegs in der Grauzone des Sex (Deutschlandradio, 54 min)
  • News-Website www.pulitzer.de zum katholischen Weltjugendtag (neben Radiobeiträgen zum Ereignis)
  • Türsteher – soziale Auswahl an Discotüren (WDR TV, 30 min.)
  • Bildung und die Globalisierung (WDR TV, 30 min)
  • Unberührbar – Was haben die Dalits von der Dekolonisierung? (WDR TV, 30 min)
  • Wie Korea geteilt wurde – über die Wirkung der amerikanischen Besatzungszeit in Südkorea (WDR TV, 30 min. u. WDR-Hörfunk, 54 min.)
  • Apartheid auf Deutsch – über katholische Grundschulen in NRW (WDR TV, 30 min)
  • Over the top – the Role of English in India (WDR TV, 15 min)
  • Mission undercover – koreanische Missionare (Deutschlandfunk, WDR, SWR, Norsk Radio, BBC, 50')
  • Hauptsache vernetzt – über networking als Aufgabe (WDR TV, west.art 4' und WDR 5 HF, 20')

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.schauen.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=33&Itemid=37
  2. http://koelnerjournalistenschule.de/schule
  3. http://journalism.berkeley.edu
  4. http://www1.wdr.de/unternehmen/karriere/volontariate_und_traineeprogramme/programmvolontariat102.html
  5. http://www.schauen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=25:meine-eigene-ausbildung&catid=33&Itemid=37
  6. http://www.schauen.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=33&Itemid=37
  7. http://freie.verdi.de/aktive_selbststaendige/
  8. http://selbststaendige.verdi.de/
  9. http://freie.verdi.de/politik_kampagnen/gez-gebuehr
  10. ZDF-Sendung Markus Lanz, 26. August 2010
  11. http://www.freienseiten.de
  12. http://www.wdr-dschungelbuch.de
  13. http://www.mediafon.net
  14. http://www.schauen.net
  15. http://www.maitreproject.eu
  16. http://www.schauen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5&Itemid=52