Umbraco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Umbraco
Logo von Umbraco
Entwickler Niels Hartvig, Umbraco A/S
Aktuelle Version 7.2.6
(3. Juni 2015)
Betriebssystem Microsoft Windows
Programmier­sprache C#
Kategorie Web-Content-Management-System
Lizenz MIT-Lizenz und Umbraco-Open-Source-Lizenz[1]
Deutschsprachig ja
umbraco.com

Umbraco ist ein quelloffenes Content-Management-System (CMS) zum Bearbeiten und zur Verwaltung dynamischer Websites, das in der Hochsprache C# geschrieben ist und auf der ASP.NET-Technologie basiert. Als Datenbank wird vorrangig Microsoft SQL Server verwendet, seit der Version 4 können aber auch MySQL und VistaDB eingesetzt werden.

Die als freies Framework nutzbare Webanwendung Umbraco wurde im Jahr 2000 von dem dänischen Software-Entwickler Niels Hartvig begründet. Seitdem wird das System vom Autor, einem Kernteam und einer sehr aktiven Community weiterentwickelt.

Lizenzmodell[Bearbeiten]

Das CMS Umbraco steht unter einem dualen Lizenzmodell. Einerseits kann Umbraco unter einer Open-Source-Lizenz kostenfrei verwendet und auch erweitert werden, andererseits besteht die Möglichkeit, eine kommerzielle Lizenz mit zusätzlichen Rechten und Supportleistungen von der dänischen Firma Umbraco A/S mit Sitz im dänischen Odense käuflich zu erwerben.

Das kostenfreie Lizenzmodell wird für weite Bestandteile von Umbraco durch die MIT-Lizenz abgedeckt, bestimmte produkt- und markenrechtlich relevante Teile werden hingegen durch die Umbraco-Open-Source-Lizenz geschützt.

Der Name Umbraco und das Umbraco-Logo sind eingetragene Warenzeichen von Niels Hartvig.

Entwicklung[Bearbeiten]

Die Entwicklung von Umbraco begann 2000 als proprietäre Software, 2004 erfolgte die Umstellung auf eine Open-Source Lizenz. Seitdem sind das Projekt, die Anzahl der im Kernteam tätigen aktiven Entwickler und die Community stetig gewachsen. Nach Angaben von Umbraco bestanden im April 2007 über 25.000 installierte und aktive Umbraco-Websites, die Zahl verdoppelte sich bis Mai 2008 auf 50.000 Websites.[2] Im Juni 2015 verkündete Umbraco-Gründer Niels Hartvig auf der jährlichen Umbraco-Konferenz CodeGarden in Kopenhagen mindestens 290.663 aktive Installationen.[3]

Mit der Veröffentlichung der Version 5 am 31. Januar 2012[4] wurde versucht, einen auf neuen Technologien basierenden, vollständig neu entwickelten und daher mit der Version 4 nicht kompatiblen Nachfolger zu lancieren. Am 13. Juni 2012 kündigte Niels Hartvig in der Keynote der Entwicklerkonferenz CodeGarden jedoch an, die Weiterentwicklung der Version 5 einzustellen. [5] Statt dessen wurde in den Folgejahren auf Grundlage von Version 4 weitergearbeitet, die Versionen 6 und 7 ersetzten jeweils Teile des alten Programmcodes und führten sukzessive neue Technologien ein.[6]

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Bei dem Namen Umbraco handelt es sich um eine in skandinavischen Ländern gebräuchliche Bezeichnung für Inbus-Schlüssel. Umbraco steht damit für ein "Universalwerkzeug" zum Zusammenbauen von Websites.
  • Ironischerweise beruht der Name auf einem Schreibfehler, der korrekte Skandinavische Name für das Werkzeug lautet Unbrako und steht für "Unzerbrechlich" [7].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Umbraco Open Source Lizenz
  2. Über Umbraco
  3. http://stream.umbraco.org/video/11663503/umbraco-codegarden-keynote-2015
  4. Umbraco 5.0 RTM is on CodePlex, ready for download
  5. http://umbraco.com/follow-us/blog-archive/2012/6/13/cg12-keynote-video.aspx
  6. https://our.umbraco.org/contribute/releases
  7. Hex key (engl. WP)