Ute Rohrbeck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ute Rohrbeck (* 1962 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin, Synchronsprecherin und Hörspielsprecherin. Sie ist die Schwester von Oliver Rohrbeck.

Seit ihrer Kindheit war sie in Film und Fernsehen tätig. Zu ihren bekanntesten Auftritten zählt die Hauptrolle der Susi Mock in der Jugendserie Peter ist der Boss von 1972, in welcher auch andere Synchronsprecher wie Edeltraut Elsner und Joachim Nottke auftraten. Auch im Film Europa, abends sowie in einer Gastrolle in der Serie Ausgerissen! Was nun? war sie zu sehen.

Ihre Stimme ist vielen Kindern bekannt, denn sie war als Anne in der Hörspielserie Fünf Freunde in den ersten Folgen zu hören und gab 2004 noch einmal einen Gastauftritt als Trix in der Reihe. An den Hörspielen Schwarze Sieben und Die drei ??? war sie ebenfalls als Sprecherin beteiligt.

Ute Rohrbeck sprach die Rolle der Anne (gespielt von Jennifer Thanisch) auch in der Fernsehserie Fünf Freunde. Des Weiteren war sie in den Filmen Das Mädchen am Ende der Straße, Karlsson auf dem Dach, Teenwolf, Das Kabinett des Schreckens und Die kleine Prinzessin zu hören.

Sie arbeitete unter anderem als Filmausstatterin und Theatermalerin.[1] 1994 zog sie mit ihrer Familie von Hamburg nach Rögnitz in Mecklenburg-Vorpommern. Dort betrieb sie bis 2017 in einem Gutshaus eine Ziegenkäse-Manufaktur namens Kunst und Käse und stellte dort Käse selbst her.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. sz-magazin.sueddeutsche.de: Ute Rohrbeck: früher Filmausstatterin, heute Käserin Artikel aus Heft 46/2011
  2. kunstundkaese.de: Was ist Kunst & Käse