Uwe Richrath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Uwe Richrath (2015)

Uwe Richrath (* 1. Januar 1961 in Leverkusen) ist ein deutscher Politiker (SPD) und Oberbürgermeister von Leverkusen.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Absatz "Leben" ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Der Lebenslauf ist nicht durch unabhängige Quellen belegt.

Uwe Richrath wuchs in Leverkusen-Rheindorf auf. Nach seinem Abitur an der Gesamtschule Rheindorf (Käthe-Kollwitz-Schule)[2] im Jahr 1980 absolvierte Richrath seinen Zivildienst beim Deutschen Roten Kreuz in Köln. 1983 immatrikulierte er sich an der Universität zu Köln für ein Studium der Betriebswirtschaftslehre. 1986 entschied er sich für die Selbstständigkeit, wurde Einzelhandelskaufmann[3] und führte bis zu seiner Wahl zum Oberbürgermeister insgesamt drei Textilgeschäfte in Remscheid und Wuppertal. Richrath ist seit 1997 mit seiner Frau Anne verheiratet und hat einen Sohn[4].

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SPD Leverkusen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Eintritt in die SPD im Jahr 2000 wurde Richrath 2004 stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Leverkusen-Rheindorf/Hitdorf, im Jahr darauf übernahm er den Vorsitz und behielt diesen bis 2014. Seit 2013 ist er außerdem stellvertretender Vorsitzender der SPD Leverkusen.

Mitglied des Stadtrates in Leverkusen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richrath kandidierte 2004 zum ersten Mal für den Rat der Stadt Leverkusen. 2009 konnte er als Listenbewerber in den Stadtrat einziehen, der neuerliche Einzug in den Stadtrat gelang ihm bei der Kommunalwahl 2014. Er arbeitete in diversen Ausschüssen mit, zuletzt im Hauptausschuss und im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Planen. 2013 wurde er baupolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Leverkusen, deren stellvertretender Vorsitzender er im gleichen Jahr wurde.

Nach der Kommunalwahl 2009 wurde Richrath Aufsichtsratsvorsitzender der städtischen Wohnungsgesellschaft (WGL); 2014 übernahm er zusätzlich den Aufsichtsratsvorsitz der Wirtschaftsförderung Leverkusen (WfL).

Oberbürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 13. September 2015 wurde Uwe Richrath mit 51,2 Prozent im ersten Wahlgang zum neuen Leverkusener Oberbürgermeister gewählt.[5] Am 21. Oktober wurde er ins Amt eingeführt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Uwe Richrath – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. express.de: Uwe Richrath neuer Bürgermeister in Leverkusen
  2. Gesamtschule Rheindorf jetzt Schule der sexuellen Vielfalt
  3. Uwe Richrath – Zur Person; uwerichrath.de; abgerufen am 13. September 2015
  4. Familie Richrath
  5. Richrath im ersten Wahlgang neuer Oberbürgermeister
VorgängerAmtNachfolger
Reinhard BuchhornOberbürgermeister von Leverkusen
seit 2015
----