V1974 Cygni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doppelstern
V1974 Cygni
Bild vom Hubble-Weltraumteleskop 1994 der expandierenden Gashülle um V1974 Cygni
Bild vom Hubble-Weltraumteleskop 1994 der expandierenden Gashülle um V1974 Cygni
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Schwan
Rektaszension 20h 30m 31,66s [1]
Deklination +52° 37′ 50,9″ [1]
Scheinbare Helligkeit 17,5 mag [2]
Typisierung
Spektralklasse Q [2]
Veränderlicher Sterntyp NA+E [2]
Astrometrie
rel. Helligkeit
(J-Band)
(15.67 ± 0,07) mag [1]
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
2MASS-Katalog2MASS J20303161+5237513[1]
Weitere Bezeichnungen AAVSO 2027+52, Downes V1974 Cyg, Nova Cyg 1992, EUVE J2030+52.6, RX J2030.5+5237
Aladin previewer

V1974 Cygni oder Nova Cygni 1992 war eine relativ helle Nova im Sternbild Schwan, die eine Helligkeit von 4,4 m erreichte. Sie wurde am 19. Februar 1992 von Peter Collins in Boulder (Colorado), USA entdeckt.

Zu diesem Zeitpunkt hatte sie die scheinbare Helligkeit von 6 m, das Maximum wurde mit 4,4 m errechnet. Die thermonukleare Reaktion auf der Oberfläche des Weißen Zwerges endete zwei Jahre später, 1994. Es handelte sich um eine Neon-Nova, und war die erste Nova, die vom Beginn bis zum Ende beobachtet wurde. Die Entfernung zur Erde konnte mit 10.430 Lj (ca. 3.200 pc) berechnet werden.

Der Novaausbruch wurde auch mit dem High Speed Photometer des HST untersucht.[3] Das Instrument zeichnete einen kurzen Datensatz im ultravioletten Spektrum auf.[3] Die Nova wurde auch im fernen ultravioletten Spektrum von Voyager 2 beobachtet.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b V* V1974 Cyg. In: SIMBAD. Centre de Données astronomiques de Strasbourg, abgerufen am 29. März 2019.
  2. a b c V1974 Cyg. In: VSX. AAVSO, abgerufen am 28. März 2019.
  3. a b Ultraviolet photometry of Nova Cygni 1992 obtained with the high speed photometer
  4. Paolo Ulivi, David M Harland: Robotic Exploration of the Solar System Part I: The Golden Age 1957-1982. Springer, 2007, ISBN 9780387493268, S. 449.