Vectora (Schriftart)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vectora (typeface name).png

Vectora ist der Name einer Schriftart, die von Adrian Frutiger 1990 entworfen wurde und bei Linotype erschien.[1] Frutiger entwarf die Vectora mit dem Ziel, eine Grotesk-Schrift zu erstellen, die auch in kleinen Schriftgraden noch gut lesbar ist.[2] Die Schriftfamilie Vectora besteht aus acht Schriftschnitten, die der bei Frutiger-Schriften verbreiteten[3] Nummerierung zur Kennzeichnung der Strichstärken unterliegen, z. B. Vectora 55 Roman.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Linotype.com: Vectora font family (engl.)
  2. Adrian Frutiger: Schriften: Das Gesamtwerk, S. 355.
  3. Linotype.com: Frutiger font family (engl.)