Velux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Velux

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1941
Sitz Hørsholm, DanemarkDänemark Dänemark
Leitung David Briggs[1]
Mitarbeiterzahl ca. 10.000[1]
Umsatz 2,5 Mrd. Euro[1]
Branche Belichtungstechnik, Baustoffe
Website www.velux.com
Stand: 2018

VELUX ist der weltweit größte Hersteller von Dachfenstern[2]. VELUX ist auch eingetragene Marke und Handelsname der Produkte und in ihrem Markt eine der bekanntesten Marken der Welt.[3] Die VELUX Gruppe ist spezialisiert auf Dachfenster, Oberlichter, Fensterkonstruktionen für Flachdächer, Sonnenschutzlösungen für Innen- und Außenmontage an Dachfenstern und die dafür verwendeten Motorantriebe. Der dänische Bauproduktehersteller hat seinen Sitz in Hørsholm, nördlich von Kopenhagen. Vorstandsvorsitzender ist seit 2018 David Briggs.[4] Eigentümer der VELUX Gruppe ist die VKR Holding A/S. Die VKR Holding ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die sich komplett im Besitz von Stiftungen sowie der Gründerfamilie befindet.[5]

Firmenprofil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1941 gründete der Ingenieur Villum Kann Rasmussen die Firma V. Kann Rasmussen & Co in Kopenhagen. Einer seiner ersten Aufträge war die Lieferung von Dachfenstern für eine Reihe von Schulgebäuden, in denen Dachgeschosse in Klassenzimmer umgebaut wurden. Durch diesen Auftrag forschte er, wie man die die dunklen leeren Dachböden in helle Lebensräume verwandeln kann. Seine Vision war es, "ein Oberlicht – ein Dachfenster – zu bauen, dass genauso gut ist wie das beste vertikale Fenster". Ergebnis war das erste „VELUX“ Dachfenster: Das Wort VELUX leitet sich von VE für Ventilation und LUX (lat. Licht) ab.[6] Villum Kann Rasmussen patentierte diese Idee 1942[7].

Villum Kann Rasmussen

Im Jahre 1952 gründete Villum Kann Rasmussen mit Hilfe eines deutschsprachigen Mitarbeiters eine Partnerschaft mit Ernst Günter Albers, dem Inhaber der Tischlerei E. Albers & v. Drathen (ALDRA) in Meldorf, Schleswig-Holstein. Gemeinsam gründeten sie die VELUX GmbH Bauzubehör. Ab 1956 wurde Westdeutschland zum größten Markt der VELUX Gruppe. Bis 1965 expandierte die VELUX-Gruppe in 12 Märkte und wuchs bis Anfang der 70er Jahre von rund 300 auf mehr als tausend Mitarbeiter. In den folgenden Jahren lautete die globale Strategie des Unternehmens, eine verbesserte Logistik einzuführen und lokale Vertriebs- und Produktionsgesellschaften in weiteren Ländern, darunter Russland und China, aufzubauen. Dies stellte die globale Verfügbarkeit der VELUX-Produkte sicher.[8]

1992 übernahm Villum Kann Rasmussen's ältester Sohn, Lars Kann-Rasmussen, den Vorsitz der Geschäftsführung von V. Kann Rasmussen Industrie – der Muttergesellschaft der VELUX Gruppe. Villum starb 1993 im Alter von 84 Jahren. In den nächsten Jahrzehnten entwickelte, modernisierte und baute Lars Kann-Rasmussen die VELUX-Gruppe zu einem internationalen Unternehmen aus.[9] Heute beschäftigt die VELUX Gruppe mehr als 10.000 Mitarbeiter an Produktionsstandorten in 11 Länder und Vertriebsgesellschaften in über 40 Ländern[10].

Philosophie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1965 formulierte Villum Kann Rasmussen die Grundsätze, dass VELUX ein „Modell-Unternehmen“ sein sollte. Damit setzt sich die VELUX Gruppe das Ziel, als vorbildliches Beispiel (Modell) für andere zu dienen. Dazu zählt, Produkte herzustellen, die für die Gesellschaft nützlich sind und ihre „Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter aller Kategorien und Aktionäre besser zu behandeln als die meisten Unternehmen“.  Daher setzt sich die Gruppe zum Ziel, respektvoll mit den Menschen umzugehen, mit denen sie zusammenarbeiten, den Gesellschaften, in denen sie tätig sind, etwas zurückzugeben und verantwortungsbewusst mit natürlichen Ressourcen umzugehen.[11]

Zitat von Villum Kann Rasmussen: „Ziel des Konzerns ist es, eine Reihe von Modellunternehmen zu gründen, die vorbildlich zusammenarbeiten. Unter Modellunternehmen verstehen wir ein Unternehmen, das mit sozial nützlichen Produkten arbeitet und seine Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter aller Kategorien und Aktionäre besser behandelt als die meisten anderen Unternehmen. Ein Musterunternehmen erzielt einen Gewinn, der auch das Wachstum finanzieren und die finanzielle Unabhängigkeit bewahren kann.“[12]

Stiftung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„THE VELUX FOUNDATIONS“, bestehend aus VILLUM FONDEN und VELUX FONDEN, sind gemeinnützige Stiftungen. Ihre Fördergebiete unterstützen wissenschaftliche, ökologische, soziale und kulturelle Projekte. 2018 gewährte VILLUM FONDEN 83 Millionen Euro und VELUX FONDEN 35 Millionen Euro. VILLUM FONDEN wurde 1971 gegründet, VELUX FONDEN im Jahr 1981. Beide Stiftungen wurden von Villum Kann Rasmussen errichtet.[13]

Bereits 1941 gründete Villum Kann Rasmussen die heutige VKR-Gruppe. Diese beinhaltet die VELUX Gruppe mit allen internationalen Vertriebs- und Produktionsgesellschaften von VELUX. VILLUM FONDEN wurde der Hauptgesellschafter und -inhaber der VKR-Gruppe. Die Gewinne der VELUX Gruppe werden daher zu großen Teilen als Fördergelder der VILLUM FONDEN genutzt und gespendet.[14][15]

VELUX Deutschland GmbH

VELUX in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einen Sitz in Deutschland hat VELUX mit der Vertriebsgesellschaft VELUX Deutschland GmbH. Der Großteil der mehr als 400 Mitarbeiter wird in der Zentrale in Hamburg beschäftigt.

JTJ Sonneborn Industrie GmbH[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

JTJ Sonneborn Industrie GmbH

Die JTJ Sonneborn Industrie GmbH (ehemals SIG Sonneborn Bauzubehör Industriegesellschaft mbH) mit Sitz im thüringischen Sonneborn produziert für die VELUX Gruppe Holz- und Kunststofffenster überwiegend für den deutschen Markt sowie für den europaweiten Export, unter anderem nach Schottland, Polen, Dänemark, Ungarn, Tschechien und Italien. Seit 2018 werden hier auch die Maßanfertigungen hergestellt. Den Kern der JTJ Sonneborn Industrie GmbH bildet ein moderner Maschinenpark auf ca. 170.000 qm. Des Weiteren wurde dort im September 2018 das 32.000 m² große Europäische Zentrallager eröffnet.[16]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben Dachflächenfenstern (Schwingfenster, Klapp-Schwing-Fenster, elektrisch- oder solarbetriebene Fenster, Zusatzelemente, gaubenähnliche Fenster für mehr Stehhöhe, Balkonfenster und Terrasse, Ausstiegsfenster etc.) bietet VELUX auch Einbauprodukte (Eindeckrahmen, Installations-Produkte), Flachdach-Fenster und Tageslicht-Spots, Sonnenschutz & Rollläden (Außenrollläden, Hitzeschutz-Markisen, Verdunkelungsrollos, Sichtschutzrollos, Jalousien, Plisees, Stoffrollos, Faltrollos, Insektenschutzrollo) sowie Lüftungslösungen und Smart Home-Produkte an.[17] Die Dachflächenfenster werden entweder aus Holz (nordische Kiefer, mehrfach verleimt) oder Kunststoff (schichtverleimter Holzkern oder Thermoholz, ummantelt und beschichtet) hergestellt.[18]

Dachfenster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die verschiedenen Variationen des Dachflächenfensters bilden das Kerngeschäft von VELUX. So startet das Sortiment bei dem einfach gestalteten und nur an einer Achse zu öffnenden Schwingfenster und geht über das Klapp-Schwing-Fenster bis hin zu elektrischen Varianten der Produkte.

Lichtlösungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Velux Lichtlösung "Panorama"

Die „Lichtlösungen“ von VELUX beschreiben Kombinationen von Dachflächenfenstern, welche meist eine bestimmte Einbausituation vorgeben. So wird z. B. beim „Lichtband“ ein normales Dachfenster mit einem Unterelement verlängert um mehr Lichtfläche zu schaffen. VELUX argumentiert mit den Vorteilen von viel Tageslicht im Dachgeschoss, um die Vorteil dieser großflächigen Fensterlösungen aufzuzeigen. Des Weiteren gibt es noch gaubenähnliche Lösungen wie das "Raum" und „Panorama“, die für mehr Stehhöhe im Raum sorgen,[19] und den balkonähnlichen Ausstieg „Cabrio“.[20][21]

Flachdachfenster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flachdachfenster können bei einer Dachneigung von 0° bis 15° eingebaut werden. Im Jahre 2018 brachte VELUX das „Flachdach-Fenster KONVEX-GLAS“, um optisch ansprechendes Design mit Funktionalität des Flachglas-Fensters zu kombinieren.[22] Das Fenster wurde beim „iF Design Awards 2018“ als „Winner“ in der Kategorie „Product – 1.18 Building Technology“ ausgezeichnet[23] und beim German Design Award als „Winner“ in der Kategorie „Excellent Product Design/Building & Elements“ gekürt.[24]

VELUX ACTIVE with NETATMO[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Juli 2018 ist das Smart Home-System VELUX ACTIVE with NETATMO erhältlich. Das System steuert Dachfenster, Sonnenschutz und Rollläden auf Basis von Sensor- und externen Wetterdaten automatisch. Sensoren überwachen Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Gehalt im Raum und aktivieren ein Internet Gateway, damit die Dachfenster sich automatisch öffnen oder schließen, um das Raumklima zu verbessern. Zudem beugt das System einer Überhitzung des Dachgeschosses durch vorausschauend schließenden Sonnenschutz und Rollläden vor. Es bezieht dabei über ein Internet Gateway externe Wetterdaten mit ein. Die Dachfenster lassen sich außerdem über das Smartphone per App oder Sprechsteuerung bedienen.[25][26] Das System wurde beim SmartHome Deutschland Award in der Kategorie „Bestes Produkt“[27] sowie bei den Golden Cube Awards in der Kategorie „Innovation“ ausgezeichnet.[28]

Zubehör und Lüftung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Velux bietet für fast alle Dachfenstertypen diverse Sonnen- und Hitzeschutzprodukte an. Außerdem führt VELUX Lüftungslösungen im Sortiment, welche zur automatischen Belüftung der Dachräume über die Dachfenster dienen.

VELUX Commercial[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Velux Commercial

Mit VELUX Commercial bietet das Unternehmen Produkte für öffentliche, gewerbliche und industrielle Gebäude an. Damit wird das Portfolio zu den vor allem im Wohnungsbau genutzten „klassischen“ Produkte erweitert. Im Jahr 2018 hatte VELUX die JET-Gruppe sowie die Fensterhersteller Wasco und Vitral übernommen. Gemeinsam mit VELUX Modular Skylights bilden diese den Geschäftsbereich VELUX Commercial.[29][30]

VELUX Modular Skylights[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012 führte VELUX mit den Modular Skylights ein Oberlicht-System für öffentliche und gewerbliche Gebäude ein und gründete damit einen neuen Geschäftsbereich. Das System wurde zusammen mit dem Architekturbüro Foster + Partners entwickelt. Durch komplett vorgefertigte Module sollen diese einbaufertig angeliefert werden und dadurch besonders einfach und schnell zu installieren sein. Mit Lichtband, Sattel-Lichtband und Atrium bietet das System drei Standard-Lösungen, die für unterschiedliche Anforderungen konzipiert sind. Jede Dachverglasungslösung wird mit einem speziell vorgefertigten Eindeckrahmen geliefert, was den Sitz und die Dichtigkeit auf dem Dach garantieren soll.[31]

Projekte und Kampagnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Healthy Homes Barometer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Healthy Homes Barometer ist eine Studie in Zusammenarbeit mit Ecofys/Navigant und Fraunhofer IBP. Die Studie befasst sich mit Themen wie z. B. dem zunehmenden Trend zur Suburbanisierung, den Risiken eines immer älter werdenden Wohnungsbestands sowie den Herausforderungen bei der Renovierung von Wohnungen und der Bedeutung von Investitionen in gesunde, helle Arbeitsplätze.[32]

The Indoor Generation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Motto „The Indoor Generation“ will VELUX für die Probleme und Risiken sensibilisieren, die dadurch entstehen, dass wir uns zum Großteil der Zeit in Gebäuden aufhalten. Das Unternehmen beruft sich auf Studien der Weltgesundheitsorganisation – diese zeigen, dass wir im Durchschnitt 90 % unserer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen. Das Ziel der Kampagne ist, das Bewusstsein für die Wichtigkeit gesunder, gut belüfteter und ausreichend mit Tageslicht und Frischluft versorgter Gebäude zu schärfen.[33] Das begleitende YouTube-Video zu „The Indoor Generation“ wurde mehrere Millionen Mal angesehen.[34]

International VELUX Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der internationale VELUX Award fordert Architekturstudenten auf, das Thema Sonnenlicht und Tageslicht zu erforschen. Die Auszeichnung würdigt Arbeiten jeder Größenordnung, von einer kleinen Komponente bis hin zu großen urbanen Kontexten oder abstrakten Konzepten und Experimenten. Die Auszeichnung wird von VELUX in enger Zusammenarbeit mit der International Union of Architects (UIA) und der European Association for Architectural Education (EAAE) vergeben. Der Preis wird seit 2004 alle zwei Jahre verliehen.[35][36]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Velux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
WiktionaryWiktionary: Velux – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Facts and Figures
  2. Nicht erfüllte Testwerte: Velux gegen Roto – Streit in der Dachfensterbranche. Abgerufen am 28. Juni 2019.
  3. BauInfoConsult: Dachfenster: die Branche kennt und verbaut vor allem Velux. In: Submission.de. Abgerufen am 27. Juli 2018.
  4. Ueber-VELUX. Abgerufen am 26. Juli 2018 (englisch).
  5. VELUX Deutschland: Über VELUX. In: www.velux.de. VELUX Deutschland, abgerufen am 26. Juli 2018.
  6. VELUX Deutschland: VELUX. Abgerufen am 26. Juli 2018.
  7. 1941-1951. Abgerufen am 5. Juni 2019 (englisch).
  8. 1952-1962. Abgerufen am 5. Juni 2019 (englisch).
  9. 1989-1999. Abgerufen am 5. Juni 2019 (englisch).
  10. 2000-2007. Abgerufen am 5. Juni 2019 (englisch).
  11. 1963-1972. Abgerufen am 5. Juni 2019 (englisch).
  12. The Model Company Objective. Abgerufen am 5. Juni 2019 (englisch).
  13. Two philanthropic foundations. 29. Juni 2015, abgerufen am 5. Juni 2019.
  14. Historie. 30. Juni 2015, abgerufen am 5. Juni 2019.
  15. Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co KG, Rudolf Müller Mediengruppe Köln: Velux Foundations spenden 2014 über 150 Millionen Euro an gemeinnützige Organisationen in Europa. Abgerufen am 5. Juni 2019.
  16. Europäisches Zentrallager für Velux-Fenster nun in Sonneborn. Abgerufen am 5. Juni 2019.
  17. VELUX Deutschland: Produkte von VELUX. In: velux.de. Abgerufen am 27. Juli 2018.
  18. VELUX Deutschland: VELUX Holzfenster jetzt standardmäßig auch in Weiß erhältlich. In: velux.de. Abgerufen am 27. Juli 2018.
  19. Jan Miserra: Velux eröffnet neue Dimensionen bei Belichtung des Dachgeschosses. In: Holzbau Freisinger. Abgerufen am 5. Juni 2019 (deutsch).
  20. jweidemann: Cabrio Dachfenster eröffnet Dachgeschoss größere Perspektiven. In: Wohnungswirtschaft-heute. 23. Februar 2015, abgerufen am 5. Juni 2019 (deutsch).
  21. Lichtloesungen-Fensterkombinationen-Systemloesungen. Abgerufen am 5. Juni 2019 (englisch).
  22. Alfons Oebbeke: „Konvex-Glas“: das neue Flachdachfenster von Velux ist gebogen und randlos. Abgerufen am 5. Juni 2019.
  23. VELUX Deutschland GmbH Flachdach-Fenster Konvex-Glas von Velux mit „iF Design Award 2018“ ausgezeichnet. 20. Februar 2018, abgerufen am 5. Juni 2019 (deutsch).
  24. Innovative Gestaltung wird prämiert. Abgerufen am 5. Juni 2019.
  25. Berti Kolbow-Lehradt: Velux Active: HomeKit-Dachfenster mit dem iPhone steuern. In: Netzpiloten.de. 3. Juli 2018, abgerufen am 26. Juli 2018.
  26. VELUX Deutschland: Verkaufsstart für Smart-Home-System Velux Active. In: Pressemitteilung VELUX Deutschland. VELUX Deutschland, 3. Juli 2018, abgerufen am 26. Juli 2018.
  27. Die Sieger des Smarthome Deutschland Award 2018. In: das-intelligente-Haus.de. 15. Mai 2018, abgerufen am 27. Juli 2018.
  28. Golden Cube für Velux Active. In: dachbaumagazin.de. 15. März 2018, abgerufen am 27. Juli 2018.
  29. Home. Abgerufen am 5. Juni 2019 (englisch).
  30. Velux und Jet bauen neuen Unternehmensbereich auf. In: baustoffmarkt-online.de. (baustoffmarkt-online.de [abgerufen am 5. Juni 2019]).
  31. Alfons Oebbeke: Modular Skylights: „Modulares Oberlicht-System“ begründet neues Velux-Geschäftsfeld. Abgerufen am 5. Juni 2019.
  32. Velux stellt Healthy Homes Barometer 2018 vor. In: fenster-tueren-technik.de. (fenster-tueren-technik.de [abgerufen am 5. Juni 2019]).
  33. Alfons Oebbeke: Velux-Studie zur „Indoor Generation“ attestiert mangelndes Bewusstsein. Abgerufen am 5. Juni 2019.
  34. The VELUX Group: The Indoor Generation by VELUX. 14. Mai 2018, abgerufen am 5. Juni 2019.
  35. International VELUX Award. 23. Juni 2016, abgerufen am 5. Juni 2019.
  36. International VELUX Award 2020. Abgerufen am 5. Juni 2019.